International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa07547120 Smoke and flames rise after an Israeli airstrike in Gaza City, 04 May 2019. Reports state five Palestinians were killed, including three in Israeli airstrikes in the Gaza Strip and two during protests after Friday prayer near the border with Israel eastern Gaza Strip. The Israeli army said almost 100 rockets were fired from the strip.  EPA/MOHAMMED SABER

Feuer und Rauch über den Dächtern von Gaza am Sonntagmorgen. Bild: EPA/EPA

Gewalt zwischen Israel und Palästinensern eskaliert – mindestens 7 Tote



Die Gewalt zwischen Israel und militanten Palästinensern im Gazastreifen eskaliert erneut: Bei neuen Zwischenfällen sind Medienberichten zufolge mindestens sechs Palästinenser und ein Israeli getötet worden.

Zuvor habe es seit dem Gazakrieg 2014 kein israelisches Todesopfer mehr infolge des Konflikts mit den Palästinensern in dem Küstengebiet gegeben, berichtete die «Times of Israel» in der Nacht zu Sonntag. Der Mann sei ums Leben gekommen, als eine Rakete ein Wohnhaus in der Stadt Aschkelon traf.

Die israelische Luftwaffe hatte nach Armeeangaben am Samstag 120 Ziele in dem abgeschotteten Küstenstreifen am Mittelmeer angegriffen. Sie zerstörte demnach unter anderem ein Hauptquartier der dort herrschenden radikalislamischen Hamas-Bewegung sowie mehrere Raketenwerkstätten und Waffenlager. Zuvor hatten militante Palästinenser wieder begonnen, Raketen auf Israel abzuschiessen. Die Raketen- und Luftangriffe liefen Medienberichten zufolge in der Nacht weiter.

Nach Angaben der Zeitung «Times of Israel» waren es bis zum Abend etwa 300 Raketen und Granaten gewesen, die auf israelische Städte in der Grenzregion abgefeuert wurden. Das Militär sprach von mehr als 250 Raketen binnen 24 Stunden, von denen etliche in der Luft abgefangen worden seien. Zehntausende Menschen mussten in Schutzräume flüchten, in den betroffenen Regionen heulten immer wieder die Alarmsirenen. Mehrere Häuser in Ortschaften nahe dem Gazastreifen wurden von Raketen getroffen, eine ging nach Armeeangaben in einem verwaisten Schulhof nieder. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Banksy sprayt in Gaza Katzen auf zerstörte Häuser – und lockt Geschäftemacher an

Die Wirtschaft ist am Ende: In Gaza wächst die Frustration

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

3
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Törtl_Boiii 05.05.2019 13:21
    Highlight Highlight Alle Finger werden wieder aufeinander gezeigt...

    Doch mal ganz ehrlich; Isreal hat die bessere Verhandlungssituation, mehr Handlugsspielraum und trägt somit mehr Verantwortung.

    Wie lange soll das noch so weitergehen?

    Wie sollen Kinder, die so aufwachsen je Frieden schliessen?

    Es ist ihre Zukunft, die man da über die Grenzen hinweg aufeinander schiesst.

    Ist das Gerechtigkeit?
  • Royeti 05.05.2019 07:22
    Highlight Highlight Bin kein Freund Netanyahu‘s. Spannend allerdings, dass er die IDF noch im Zaim halten kann....viele verlangen, dass er den Generälen endlich die Freigabe erteilt, die Hamas zu stürzen.
  • pamayer 05.05.2019 07:16
    Highlight Highlight Ist es nicht so, dass Israel wieder mit Angriffen begonnen hat und die Palästinenser das nicht auf sich sitzen lassen?

Iran erlässt Haftbefehl gegen Trump

Der Iran hat laut Medienberichten einen Haftbefehl gegen US-Präsident Trump und weitere Personen ausgestellt. Insgesamt soll es um 36 Personen aus den USA und anderen Ländern gehen. Staatsanwalt Ali Alkassimehr sagte am Montag laut der staatlichen iranischen Nachrichtenagentur Irna, Trump und den anderen Personen werde «Mord und Terrorverbrechen» vorgeworfen. Die iranischen Behörden hätten Interpol um Hilfe bei der Festnahme gebeten. Die internationale Polizeibehörde, die ihren Sitz in …

Artikel lesen
Link zum Artikel