International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Schlag gegen Cosa Nostra: 1.6 Mrd. Euro beschlagnahmt



Der Anti-Mafia-Polizei auf Sizilien ist ein Schlag gegen die Cosa Nostra gelungen. Immobilien, Bargeld und Grundstücke im Wert von 1.6 Milliarden Euro wurden bei einigen bekannten Unternehmern aus Palermo beschlagnahmt.

Ihnen werden Verstrickungen mit Clans aus der Mafia-Hochburg Corleone vorgeworfen. Ins Visier der Fahnder sind fünf im Bauwesen aktive Geschwister geraten. 

Sie sollen jahrelang mithilfe ihrer Verbindungen zur Cosa Nostra Bauaufträge erhalten haben. Sie hatten Trusts aufgebaut, um sich öffentliche Bauaufträge zu sichern, berichteten italienische Medien. Laut der Polizei ist der konfiszierte Betrag einer der höchsten der vergangenen Jahre. (whr/sda/apa)

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

SBB-Lok beschädigt ++ Erdrutsch unterbricht Strecke zwischen Tessin und Flughafen Mailand

Die S-Bahn- und Güterzugstrecke zwischen dem Tessin und dem Flughafen Mailand Malpensa ist am Freitagmorgen wegen eines Erdrutsches unterbrochen worden. Durch die Erdmassen wurde ein Güterzug der SBB beschädigt. Über Verletzte war nichts bekannt.

Zum Erdrutsch kam es nachts gegen 2 Uhr im italienischen Ort Maccagno am Ostufer des Lago Maggiore, wie ein SBB-Sprecher am Freitagmorgen auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA sagte. Dabei seien eine Lok von SBB Cargo International sowie zwei …

Artikel lesen
Link to Article