International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Camorra setzt Kinder als Drogenhändler in Neapel ein – 45 Mitglieder festgenommen



45 Mitglieder eines Clans der Camorra, der Mafia in Neapel, sind unter dem Verdacht des Drogen- und Waffenhandels sowie der Erpressung festgenommen worden. Sie sollen Kinder zum Portionieren und Verkaufen von Kokain benutzt haben.

epa05721375 A handout photo made available by the Polish Central Bureau of Police Investigation (CBSP) on 16 January 2017 shows a member of the Italian Camorra being arrested by the Central Bureau of Investigation, in Krakow, Poland. A 52-year-old suspect, who was only identified as Luigi B., was caught by the Polish special group 'shadow hunters', the CBSP's anti-terrorist group assisted by Italian Carabinieri in a Krakow restaurant. He was wanted since 2013. (Editors note: Faces pixelated by source)  EPA/CBSP POLICJA / HANDOUT POLAND OUT HANDOUT EDITORIAL USE ONLY/NO SALES

Ein Mitglied des Camorra-Clans wird von der Polizei abgeführt.  Bild: EPA/CBSP

Die Festnahmen betrafen mehrere Mitglieder des Camorra-Clans Elia, welche die kriminellen Geschäfte im Zentrum Neapels kontrollieren, wie die Carabinieri mitteilten. Auch mehrere Frauen gehörten dem Clan an, hiess es.

In Neapel ist die Jugendkriminalität ein besorgniserregendes Phänomen. «Baby Gangs» mit sehr jungen Mafiosi hätten die altgedienten «Paten» verdrängt, sagen Ermittler. Die jungen Kriminellen seien unberechenbar, aggressiv und zu allem bereit, um zu Geld und Macht zu gelangen. (gin/sda/apa)

Das könnte dich auch interessieren:

Diese 9 Food Trucks aus New York wünschen wir uns in der Schweiz (weil absolut 🤤)

Link zum Artikel

Federer/Nadal necken sich wie ein altes Ehepaar und McEnroe will «ihre Karrieren beenden»

Link zum Artikel

«Kein Brexit ohne Parlament!» John Bercow sagt Johnson in Zürich den Kampf an

Link zum Artikel

St. Galler Polizist schiesst sich aus Versehen in den Oberschenkel

Link zum Artikel

Die lange Reise der Schiedsrichter-Pfeife an die Rugby-WM nach Japan

Link zum Artikel

Eins vor Tod will ich Sex und (eventuell) eine Ohrfeige

Link zum Artikel

CVP fährt grosse Negativ-Kampagne gegen andere Parteien – die Reaktionen sind heftig

Link zum Artikel

Wo du in dieser Saison Champions League und Europa League sehen kannst

Link zum Artikel

Migros Aare baut rund 300 Arbeitsplätze ab

Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Banking-Apps wie Revolut – so gehen die Betrüger vor

Link zum Artikel

YB droht Bickel mit Gericht, nachdem er als Sportchef 40 Mio. verlochte

Link zum Artikel

Warum wir bald wieder über den Schweizer Pass reden werden

Link zum Artikel

«Ich hatte Sex mit dem Ex meiner besten Freundin…»

Link zum Artikel

Die amerikanische Agentin, die Frankreichs Résistance aufbaute

Link zum Artikel

Matheproblem um die Zahl 42 geknackt

Link zum Artikel

Wie gut kennst du dich in der Schweiz aus? Diese 11 Rätsel zeigen es dir

Link zum Artikel

«In der Schweiz gibt es zu viel Old Money und zu wenig Smart Money»

Link zum Artikel

So schneiden die Politiker im Franz-Test ab – wärst du besser?

Link zum Artikel

Röstigraben im Bundeshaus: «Sobald ich auf Deutsch wechsle, sinkt der Lärm um 10 Dezibel»

Link zum Artikel

So erklärt das OK der Hockey-WM in der Schweiz die Ähnlichkeit zum Tim-Hortons-Spot

Link zum Artikel

Die Geschichte von «Ausbrecherkönig» Walter Stürm und seinem traurigen Ende

Link zum Artikel

«Informiert euch!»: Greta liest den Amerikanern bei Trevor Noah die Leviten

Link zum Artikel

Keine Angst vor Freitag, dem 13.! Diese 13 Menschen haben bereits alles Pech aufgebraucht

Link zum Artikel

Der Kampf einer indonesischen Insel gegen den Plastik

Link zum Artikel

«Ich bin … wie soll ich es sagen … so ein bisschen ein Arschloch-Spieler»

Link zum Artikel

Alles, was du über die neuen iPhones und den «Netflix-Killer» von Apple wissen musst

Link zum Artikel

15 Bilder, die zeigen, wie wunderschön und gleichzeitig brutal die Natur ist

Link zum Artikel

Shaqiri? Xhaka? Von wegen! Zwei Torhüter sind die besten Schweizer bei «FIFA 20»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • A7-903 17.01.2017 15:32
    Highlight Highlight > Die jungen Kriminellen seien unberechenbar, aggressiv und zu allem bereit, um zu Geld und Macht zu gelangen.

    Das ist wohl die Kehrseite wenn man einen Grossteil der alten Garde hinter schwedische Gardinen bringt. Dafür sind die jungen dann unerfahren genug damit sie Fehler machen und so schneller as dem Verkehr gezogen werden können.

    Bin aber trotzdem für völlige Entkriminalisierung bei Genussmitteln jeglicher Couleur. Würde mehr helfen um solchen Organisationen den Boden zu entziehen.

Prozess zu Zwangspause des britischen Parlaments hat begonnen

Das oberste britische Gericht hat am Dienstag mit seiner Anhörung zu der von Premierminister Boris Johnson auferlegten Zwangspause des Parlaments begonnen. Elf Richter des Supreme Courts müssen nun entscheiden, ob das Gericht zuständig ist.

Falls die Richter diese Frage bejahen, müssen sie zudem entscheiden, ob Johnson mit der Schliessung des Parlaments gegen die Verfassung verstossen hat.

Der Rechtsstreit gilt als beispiellos in der britischen Verfassungsgeschichte. Vor dem Gerichtsgebäude im …

Artikel lesen
Link zum Artikel