International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Diskussion um Doktortitel der künftigen First Lady Jill Biden



Jill Biden, wife of President-elect Joe Bien, helps to prepare care packages for American troops deployed overseas during the holidays, at the DC Armory in Washington, Thursday, Dec. 10, 2020. (AP Photo/J. Scott Applewhite, Pool)

Jill Biden Bild: keystone

In den USA ist eine Debatte über den Doktortitel der künftigen First Lady entbrannt. Ein Kolumnist hatte am Wochenende im «Wall Street Journal» gefordert, dass Jill Biden ihren Doktortitel nicht mehr verwendet und damit für reichlich Kritik in den USA gesorgt.

Führende Demokraten wiesen die Aufforderung unter anderem als sexistisch zurück. In einem weiteren Kommentar in dem Blatt vom Montag wurde die Kritik nun als «übertrieben» dargestellt. Die Frau des gewählten US-Präsidenten Joe Biden ist eine promovierte Erziehungswissenschaftlerin.

Autor Joseph Epstein hatte am Samstag in seinem Kommentar im «Wall Street Journal» geschrieben: «Ein kleiner Ratschlag zu einer scheinbar kleinen, aber meiner Meinung nach nicht unwichtigen Angelegenheit. Besteht die Möglichkeit, dass Sie das »Dr.« vor Ihrem Namen weglassen?» Nur Ärzte sollten solch einen Titel tragen. Über ihre Doktorarbeit schrieb Epstein ausserdem, der Titel sei «nicht vielversprechend». «Denken Sie darüber nach, Dr. Jill, und lassen Sie das »Doc.« umgehend fallen.»

Dies sei ein «widerlicher und sexistischer» Angriff, schrieb Jill Bidens Sprecher Michael LaRosa auf Twitter. Der Ehemann der künftigen Vizepräsidentin Kamala Harris, Douglas Emhoff, sagte, Biden habe sich ihre Abschlüsse durch harte Arbeit verdient. «Diese Geschichte wäre nie über einen Mann geschrieben worden», fügte er hinzu. «Ihr Name ist Dr. Jill Biden. Gewöhnen Sie sich daran», twitterte die ehemalige First Lady und Aussenministerin Hillary Clinton. Auch die Northwestern University, an der Epstein früher lehrte, distanzierte sich von den Äusserungen und nannte sie «frauenfeindlich».

Jill Biden hatte in der Vergangenheit mehrfach gesagt, sie wolle ihre Lehrtätigkeit auch als First Lady nicht aufgeben. Sie wolle dazu beitragen, den Lehrerberuf aufzuwerten. Biden hatte im Jahr 2007 ihren Doktortitel in Pädagogik an der Universität von Delaware erworben, heisst es in ihrer offiziellen Biografie, in der sie «Dr. Jill Biden» genannt wird, ebenso wie in ihrem Twitter-Account. (aeg/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Mit wem Biden regieren könnte

Die Highlights von Bidens Siegesrede

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Die besten Karikaturen, die Trumps Abgang auf Raten treffend beschreiben

Ein Blick auf Donald Trumps Wahltheater in den USA durch die Brille der Karikaturisten.

Donald Trump will die Amtsübergabe an Joe Biden nun doch ermöglichen. Damit ist sein Abgang eingeleitet, auch wenn der Präsident seine Wahlniederlage weiterhin nicht eingesteht. Die USA haben somit noch einige turbulente Wochen vor sich und bis Trump definitiv weg ist, kann noch vieles passieren. Doch zumindest für Karikaturisten ist es eine gute Zeit.

Trump reiht Pleite an Pleite: Nach Georgia und Michigan haben auch Pennsylvania und Nevada Joe Bidens Sieg offiziell bestätigt. Zuvor waren …

Artikel lesen
Link zum Artikel