International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Während du diesen Artikel liest, sterben weltweit acht Kinder



Um diesen Artikel zu lesen, braucht ein durchschnittlicher Leser rund 40 Sekunden. In dieser Zeit sterben weltweit rund acht Kinder. Diese Zahl basiert auf einem heute veröffentlichten Bericht der UNO, wonach im vergangenen Jahr fast alle fünf Sekunden auf der Welt ein Kind unter 15 Jahren gestorben ist – insgesamt rund 6,3 Millionen Kinder.

A child is seen during a car draw competition in  Harare, Saturday, June, 7, 2014. Thousands of people across Zimbabwe thronged the Borrowdale race course for a chance to win one of the 43 cars that were up for grabs at the venue. (AP Photo/Tsvangirayi Mukwazhi)

Jeder zweite Todesfall bei den unter fünfjährigen Kindern passierte in Afrika südlich der Sahara. Bild: AP/AP

Davon seien 5.4 Millionen jünger als 5 Jahre gewesen, so der UNO-Bericht. Bei rund der Hälfte aller Todesfälle habe es sich um neugeborene Babys gehandelt.

Jeder zweite Todesfall bei den unter fünfjährigen Kindern passierte in Afrika südlich der Sahara, fast jeder dritte in Südasien.

Die meisten Todesfälle hätten etwa mit Medikamenten oder Zugang zu sauberem Wasser verhindert werden können, hiess es. Die Kinder seien beispielsweise an Komplikationen während der Geburt, Lungenentzündung, Durchfall oder Malaria gestorben.

Es habe aber auch Fortschritte gegeben, hiess es in dem vom UNO-Kinderhilfswerk UNICEF, der Weltgesundheitsorganisation WHO, der Weltbank und der für Bevölkerung zuständigen Abteilung der UNO gemeinsam erarbeiteten Bericht: Die Zahl der Kinder unter fünf Jahren, die weltweit starben, sei von 12,6 Millionen 1990 auf 5,4 Millionen im vergangenen Jahr gesunken. (sda/dpa)

3-Jähriger erkennt eigene Mutter nicht mehr

Play Icon

Video: watson

Das könnte dich auch interessieren:

Wir wollen viel zu viel: Sexbots, die was fühlen und geklonte Mammuts

Link to Article

Diese Schweizer TV-Box macht dem Streit um Replay-TV ein Ende

Link to Article

Sozialdetektive-Befürworter leaken Betrüger-Videos – laut Datenschützer ist das verboten

Link to Article

5 Hashtags, die viral gingen und tatsächlich etwas verändert haben

Link to Article

Lieber Arno, ich glaube leider, es ist wirklich an der Zeit zu gehen

Link to Article

27 Witze, die jeden Nerd zum Schmunzeln bringen

Link to Article

Vormarsch der Demokraten: Es gab doch eine «Blaue Welle» bei den Midterms

Link to Article

Mayotte – Europas zerrissenes Paradies am Ende der Welt

Link to Article

Ein junger Jude verliebt sich in eine Schickse – Orthodoxe fühlen sich im falschen Film

Link to Article

Hallo, Impfgegner – diese 7 Antworten zur Grippeimpfung sind speziell für euch

Link to Article

Die 11 schönsten Höhlen der Welt, in denen du dich vor der Fasnacht verstecken kannst

Link to Article

Die tiefe Spaltung der USA ist alarmierend – und ein Zeichen der Zeit

Link to Article

Wichtig: Eine Rangliste der 18 besten Drunk Foods aus aller Welt 🍺🍕🍻🍔🍺

Link to Article

Wie zwei Nerds die Welt eroberten – und ihre Ideale verrieten

Link to Article

Diese 10 Dinge kommen Ausländern als Erstes in den Sinn, wenn sie an die Schweiz denken

präsentiert vonBrand Logo
Link to Article

Eklat beim F1-Grand-Prix von Brasilien: Verstappen pöbelt Ocon nach dem Rennen an

Link to Article

Es ist Tag der schlechten Wortspiele oder wie wir vom Sport sagen: Heimspiel!

Link to Article
Alle Artikel anzeigen
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Kantone schliessen Asylzentren für minderjährige Flüchtlinge – das hat Folgen

Derzeit kommen so wenig Flüchtlingskinder ohne Begleitung in die Schweiz wie seit acht Jahren nicht mehr. Zahlreiche Kantone schliessen deshalb Asylzentren, die speziell auf die Betreuung minderjähriger Asylsuchende ausgelegt sind. Das hat gravierenden Folgen.

2015 kamen 2'736 unbegleitete minderjährige Flüchtlinge in die Schweiz. So viele wie noch nie zuvor. In den letzten drei Jahren ist die Zahl rasant gesunken. 2017 waren es noch 733, dieses Jahr sind es bis Ende September 302.

Viele Kantone reagierten auf die hohe Anzahl minderjähriger Flüchtlinge und stellten 2015 und 2016 separate Betreuungszentren und Angebote zur Verfügung. Einige dieser damals extra eröffneten Zentren wurden unterdessen aufgrund der stagnierenden Flülchtlingszahlen …

Artikel lesen
Link to Article