International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa06388416 Soldiers of the Colombian Army participate in a security operation in the Siloe neighborhood in Cali, Colombia, 13 December 2017. Cali's Mayor, Maurice Armitage, asked the Army to increase the security controls in the city to reduce violence.  EPA/ERNESTO GUZMAN JR

Mehrere Dutzend kolumbische Soldaten wurden bei einem Blitzeinschlag in Popayán verletzt. Bild: EPA/EFE

77 verletzte Soldaten nach Blitzeinschlag in Kolumbien

In Kolumbien sind 77 Soldaten durch einen Blitzschlag verletzt worden. Die Soldaten der 29. Armeebrigade hatten bei ihrem Hauptquartier in der Stadt Popayán für eine militärische Zeremonie trainiert, als der Blitz nur wenige Meter von ihnen entfernt einschlug, sagte ein Armeesprecher am Samstag (Ortszeit).

15 Soldaten wurden vor Ort behandelt, 62 weitere mussten in Spitäler gebracht werden. «Die Soldaten erlitten Verbrennungen durch den Blitzschlag, und manche hatten auch Probleme mit ihrem Gehör», sagte Sprecher General Luis Fernando Rojas. Zum Zeitpunkt des Unglücks habe es nicht geregnet. (leo/sda/dpa)



So sehen Blitze aus dem Weltall aus:

abspielen

Video: srf/SDA SRF

Das könnte dich auch interessieren:

Alle gegen Trump: Demokraten treten an zum ersten TV-Duell

Link zum Artikel

Wer in Europa am meisten Dreckstrom produziert – und wie die Schweiz dasteht

Link zum Artikel

25 Bilder von Sportstars, die Ferien machen

Link zum Artikel

Mit diesen 10 Apps pimpst du dein Smartphone zum Büro für unterwegs

Link zum Artikel

Holland ist aus dem Häuschen, weil diesem Schwimmer gerade Historisches gelang

Link zum Artikel

Schneider-Ammanns Topbeamter gab vertrauliche Infos an Privatindustrie weiter

Link zum Artikel

Weshalb die Ära Erdogan jetzt schneller vorübergehen könnte, als du denkst

Link zum Artikel

Das sind die besten Rekruten der besten Armee der Welt

Link zum Artikel

9 «Ratschlag»-Klassiker, die du dir in Zukunft einfach mal sparen kannst

Link zum Artikel

Christian Wasserfallen nicht mehr FDP-Vize – wegen der Klimafrage?

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Mord an Ex-YB-Spieler Andrés Escobar: Mutmasslicher Auftraggeber wurde verhaftet

In Kolumbien wurde der angebliche Auftraggeber für den Mord am früheren YB-Akteur Andrés Escobar verhaftet. Seit der Tat sind bereits 24 Jahre vergangen. 

Der mutmassliche Auftraggeber für den Mord an Andrés Escobar ging in Kolumbien Drogenfahndern ins Netz. Diversen lateinamerikanischen Medienberichten zufolge, wurde Juan Santiago Gallon Henano an der Grenze zu Venezuela aufgegriffen.

Er und sein Bruder Pedro standen schon vor 24 Jahren unter Verdacht, hinter der Ermordung Escobars zu stecken. Damals wurde jedoch Humberto Munoz Castro, der Fahrer der beiden Brüder verhaftet und 2005 wieder freigelassen.

Andrés Escobar war ein kolumbianischer …

Artikel lesen
Link zum Artikel