International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Walmart macht Werbung für Pulli mit Koks-Weihnachtsmann – Kolumbien verlangt Entschädigung



Die kolumbianische Regierung hat verärgert auf eine Pullover-Werbung der US-Einzelhandelskette Walmart reagiert. In dieser ist ein Weihnachtsmann zu sehen, der offensichtlich Kokain schnupft.

Die Regierung in Bogotá forderte am Dienstag Entschädigungszahlen von dem Unternehmen, da die Werbung dem Ruf des Landes schade. In dem Werbetext ist von «kolumbianischem Schnee» die Rede - «Schnee» ist im Jargon eine geläufige Bezeichnung für Kokain.

Bild

Lässt kein Raum für Spekulationen: Der Koks-Weihnachtsmann-Pulli von Walmart. screenshot: twitter

Das Motiv auf dem Pulli zeigt einen aufgeputscht wirkenden Weihnachtsmann, der mit einem Strohhalm in der Hand an einem Tisch mit drei weissen Linien sitzt. Ergänzt wird das Bild durch den Spruch «Let it snow» (Lass es schneien).

Auf der Walmart-Website wurde das von einer Fremdfirma angebotene Kleidungsstück mit eindeutigen Anspielungen auf Kokain beworben:

«Der Weihnachtsmann geniesst die Zeit, wenn er sich kolumbianischen Schnee von bester Qualität besorgen kann.»

Ausserdem stand im Werbetext: «Wir alle wissen, wie der Schnee funktioniert. Er ist weiss, in Pulverform, und der Beste kommt aus Südamerika.»

Pulli aus dem Sortiment genommen

Der Rechtsvertreter der kolumbianischen Regierung, Camilo Gómez, beklagte in einem Radiointerview einen Imageschaden für sein Land, das gegen die Plage des Drogenhandels kämpfe. Die von Walmart verlangte Entschädigungssumme solle auf Basis der Zahl der Menschen berechnet werden, welche die Pulli-Werbung im Internet gesehen hätten, kündigte er an.

Ausserdem verlange die kolumbianische Regierung von Walmart «eine zehnmal so grosse Werbekampagne wie für dieses Produkt, um ein gutes Bild von Kolumbien zu zeichnen», sagte Gómez.

Eine Walmart-Sprecherin erklärte, der umstrittene Pulli sei bereits aus dem Sortiment genommen worden. Er sei ohnehin nur online erhältlich gewesen und nie in die Geschäfte gekommen. Der Pulli repräsentiere «nicht die Werte von Walmart». (sda/afp)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Nicht mehr anzeigen

19 normale Dinge, die irgendwie verstörend falsch aussehen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

5
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
5Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Heb dä Latz! 11.12.2019 23:44
    Highlight Highlight ...
    Benutzer Bild
  • Pisti 11.12.2019 07:19
    Highlight Highlight Wo kann man den sonst noch kaufen?
    • Heb dä Latz! 11.12.2019 22:09
      Highlight Highlight Oder Strickmuster würde auch helfen, wenn's mal schneit oder regnet am Sonntag.
  • Team Insomnia 11.12.2019 05:31
    Highlight Highlight Einfach ein Hübscher Pulli.
    Hat den Patty Schnyder oder Lutzi Stamm entworfen🤔??
    • AfterEightZuHauseUmViertelVorAchtEsser____________ 11.12.2019 08:54
      Highlight Highlight Entworfen nicht. Aber Luzi Stamm hat einen bestellt, aber nur als Testkauf, um zu zeigen wie einfach man an Pullis kommt. 😂😂😂

Beyond Meat wächst weiter rasant – während Fleischbetriebe kriseln

Der Fleischersatz-Hersteller Beyond Meat mit veganen Burgern setzt sein rasantes Wachstum auch in der Coronavirus-Krise fort. Im ersten Quartal stiegen die Erlöse im Jahresvergleich um 141 Prozent auf 97.1 Millionen Dollar.

Dies teilte Beyond Meat am Dienstag nach US-Börsenschluss mit. Zudem schrieb Beyond Meat einen Gewinn von 1.8 Millionen Dollar, im Vorjahreszeitraum war noch ein Verlust von 6.6 Millionen Dollar angefallen. An der Wall Street waren rote Zahlen und weniger Umsatz erwartet …

Artikel lesen
Link zum Artikel