International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Guaidó siegessicher: «Bald gehe ich in mein Büro im Präsidentenpalast»



epa07432578 President of the Venezuelan Parliament Juan Guaido speaks during a rally with supporters at the Parque de Cristal park, in Caracas, Venezuela, 12 March 2019, to show rejection for the power outage affecting the country since 07 March.  EPA/RAYNER PENA

Juan Guaidó Bild: EPA/EFE

Nach einem wochenlangen Machtkampf mit dem venezolanischen Staatschef Nicolás Maduro gibt sich der selbst ernannte Interimspräsident Juan Guaidó siegessicher. «Wir sind kurz davor, unsere Freiheit zurückzuerobern», sagte der 35-Jährige am Dienstag bei einer Demonstration gegen die Regierung in der Hauptstadt Caracas.

Obwohl Guaidó in Venezuela selbst bislang noch keine echte Machtposition aufbauen konnte, zeigte er sich selbstbewusst. «Das Ende der illegalen Machtübernahme ist nah», sagte er unter dem Jubel seiner Anhänger. «Bald brauche ich ein neues Büro zum Arbeiten. Bald gehe ich in mein Büro im (Präsidentenpalast) Miraflores.»

Allerdings könnte der selbst ernannte Übergangspräsident auch im Gefängnis landen. Wegen Sabotage gegen die Energieversorgung des Erdöllandes leitete die Staatsanwaltschaft am Dienstag Ermittlungen gegen ihn ein.

Die Venezuela-Krise im Januar 2019

Bereits seit Januar wird gegen Guaidó ermittelt, nachdem sich der Abgeordnete zum Übergangspräsidenten erklärt und Staatschef Maduro damit offen herausgefordert hatte. Dabei wurde auch eine Ausreisesperre gegen ihn verhängt. Seine Konten wurden eingefroren.

Warnung der USA

Die US-Regierung warnte die venezolanischen Behörden vor Schritten gegen Guaidó. «Die Vereinigten Staaten machen die venezolanischen Sicherheitskräfte für die Sicherheit von Präsident Guaidó und der Nationalversammlung verantwortlich», schrieb US-Sicherheitsberater John Bolton auf Twitter. «Jede Art von Gewalt gegen sie oder ihre Familien wird eine starke Antwort erfahren. Die Welt schaut zu.»

Tote und Verletzte an den Grenzen zu Venezuela

abspielen

Video: srf

In Venezuela gingen am Dienstag Tausende Menschen auf die Strasse, um gegen die Regierung und die seit Tagen andauernden Stromausfälle zu protestieren. Maduro machte einen von den USA und der Opposition geplanten Cyberangriff für den Zusammenbruch der Energieversorgung verantwortlich.

Guaidó und seine Anhänger hingegen sehen die Schuld bei der Regierung, die die notwendige Investitionen verschleppt und das Netz nicht richtig gewartet habe.

«Wir haben kein Licht, wir haben kein Wasser», sagte eine Bewohnerin des Viertels Santa Mónica im Süden der venezolanischen Hauptstadt im Fernsehsender VPI. Informationsminister Jorge Rodríguez erklärte hingegen: «In diesem Moment ist die Stromversorgung fast im ganzen Land wieder hergestellt.» Der Stromausfall begann am Donnerstagabend und gilt als der längste in der Geschichte des südamerikanischen Krisenstaats.

Armee hält zu Maduro

Guaidó will die Wut vieler Venezolaner über den Stromausfall nutzen, um im Machtkampf gegen Maduro die Oberhand zu gewinnen. Obwohl ihn viele Staaten, darunter die USA und Deutschland, bereits als rechtmässigen Interimspräsidenten anerkannt haben, kann er sich im eigenen Land nicht so recht durchsetzen. Solange das mächtige Militär Maduro die Treue hält, dürfte sich daran auch nicht viel ändern.

Bei den Demonstrationen am Dienstag schwor Guaidó seine Anhänger darauf ein, sich nicht entmutigen zu lassen. «Nicht die Dunkelheit, der Hass oder der Groll werden unsere Schritte leiten», sagte er. «Wir bleiben auf der Strasse, bis wir Freiheit für ganz Venezuela erreicht haben. Hier weicht niemand zurück.» (aeg/sda/dpa)

Juan Guaidó erklärt sich zum Staatschef Venezuelas

abspielen

Video: srf

Venezuela am Abgrund

Söldner für Maduro? Oder Gold ins Ausland? Rätsel um russische Maschine in Venezuela

Link zum Artikel

Maduro dürfte sich freuen: Lima-Gruppe «gegen militärische Intervention in Venezuela»

Link zum Artikel

Krisenstaat Venezuela – «Die schnelle Unterstützung der USA ist eher kontraproduktiv»

Link zum Artikel

USA ziehen Diplomaten aus Venezuela ab – und rufen US-Bürger zur Ausreise auf

Link zum Artikel

Genf, Bern, Luzern: Proteste gegen Krieg in Syrien

Link zum Artikel

So erlebt ein Berner die Hölle von Caracas

Link zum Artikel

Lenkt Maduro ein? – Venezuela steht Kraftprobe bevor

Link zum Artikel

Im Land der zwei Präsidenten: Venezuela zwischen Hoffnung und Sorge

Link zum Artikel

Neuer Präsident? Das Militär sagt No – 6 Dinge, die du zum Chaos in Venezuela wissen musst

Link zum Artikel

Juan Guaidó erklärt sich zum Staatschef Venezuelas – Maduro bricht Beziehungen zu USA ab

Link zum Artikel

Die Venezuela-Krise – erzählt in 16 Bildern

Link zum Artikel

US-Militäreinsatz in Venezuela? Oder: Warum man vertrauliche Notizen besser verdeckt

Link zum Artikel

Machdemonstration in Venezuela: Maduro zeigt sich bei Armeeübung

Link zum Artikel

Motorradgangs, Drogendealer, korrupte Militärs – wer Maduro die Macht (noch) sichert

Link zum Artikel

McDonald's muss Big Macs in Venezuela von Speisekarte streichen

Link zum Artikel

Kein Coca-Cola, kein Bier mehr: Das ist nur die Spitze der Krise in Venezuela

Link zum Artikel

Über 100'000 Venezolaner überqueren für Einkauf Grenze zu Kolumbien

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Venezuela am Abgrund

Söldner für Maduro? Oder Gold ins Ausland? Rätsel um russische Maschine in Venezuela

23
Link zum Artikel

Maduro dürfte sich freuen: Lima-Gruppe «gegen militärische Intervention in Venezuela»

0
Link zum Artikel

Krisenstaat Venezuela – «Die schnelle Unterstützung der USA ist eher kontraproduktiv»

11
Link zum Artikel

USA ziehen Diplomaten aus Venezuela ab – und rufen US-Bürger zur Ausreise auf

6
Link zum Artikel

Genf, Bern, Luzern: Proteste gegen Krieg in Syrien

26
Link zum Artikel

So erlebt ein Berner die Hölle von Caracas

16
Link zum Artikel

Lenkt Maduro ein? – Venezuela steht Kraftprobe bevor

11
Link zum Artikel

Im Land der zwei Präsidenten: Venezuela zwischen Hoffnung und Sorge

9
Link zum Artikel

Neuer Präsident? Das Militär sagt No – 6 Dinge, die du zum Chaos in Venezuela wissen musst

30
Link zum Artikel

Juan Guaidó erklärt sich zum Staatschef Venezuelas – Maduro bricht Beziehungen zu USA ab

112
Link zum Artikel

Die Venezuela-Krise – erzählt in 16 Bildern

61
Link zum Artikel

US-Militäreinsatz in Venezuela? Oder: Warum man vertrauliche Notizen besser verdeckt

57
Link zum Artikel

Machdemonstration in Venezuela: Maduro zeigt sich bei Armeeübung

31
Link zum Artikel

Motorradgangs, Drogendealer, korrupte Militärs – wer Maduro die Macht (noch) sichert

37
Link zum Artikel

McDonald's muss Big Macs in Venezuela von Speisekarte streichen

6
Link zum Artikel

Kein Coca-Cola, kein Bier mehr: Das ist nur die Spitze der Krise in Venezuela

2
Link zum Artikel

Über 100'000 Venezolaner überqueren für Einkauf Grenze zu Kolumbien

0
Link zum Artikel

Venezuela am Abgrund

Söldner für Maduro? Oder Gold ins Ausland? Rätsel um russische Maschine in Venezuela

23
Link zum Artikel

Maduro dürfte sich freuen: Lima-Gruppe «gegen militärische Intervention in Venezuela»

0
Link zum Artikel

Krisenstaat Venezuela – «Die schnelle Unterstützung der USA ist eher kontraproduktiv»

11
Link zum Artikel

USA ziehen Diplomaten aus Venezuela ab – und rufen US-Bürger zur Ausreise auf

6
Link zum Artikel

Genf, Bern, Luzern: Proteste gegen Krieg in Syrien

26
Link zum Artikel

So erlebt ein Berner die Hölle von Caracas

16
Link zum Artikel

Lenkt Maduro ein? – Venezuela steht Kraftprobe bevor

11
Link zum Artikel

Im Land der zwei Präsidenten: Venezuela zwischen Hoffnung und Sorge

9
Link zum Artikel

Neuer Präsident? Das Militär sagt No – 6 Dinge, die du zum Chaos in Venezuela wissen musst

30
Link zum Artikel

Juan Guaidó erklärt sich zum Staatschef Venezuelas – Maduro bricht Beziehungen zu USA ab

112
Link zum Artikel

Die Venezuela-Krise – erzählt in 16 Bildern

61
Link zum Artikel

US-Militäreinsatz in Venezuela? Oder: Warum man vertrauliche Notizen besser verdeckt

57
Link zum Artikel

Machdemonstration in Venezuela: Maduro zeigt sich bei Armeeübung

31
Link zum Artikel

Motorradgangs, Drogendealer, korrupte Militärs – wer Maduro die Macht (noch) sichert

37
Link zum Artikel

McDonald's muss Big Macs in Venezuela von Speisekarte streichen

6
Link zum Artikel

Kein Coca-Cola, kein Bier mehr: Das ist nur die Spitze der Krise in Venezuela

2
Link zum Artikel

Über 100'000 Venezolaner überqueren für Einkauf Grenze zu Kolumbien

0
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

8
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
8Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Dirk Leinher 13.03.2019 16:53
    Highlight Highlight Angefangen mit dem Völkerrechtsbruch beim Jugoslawienkrieg brechen die Schutzwälle der internationalen Ordnung immer schneller.
  • Lowend 13.03.2019 11:35
    Highlight Highlight Der unerfahrene und total unbekannte Juan Guaidó ist doch nur eine Marionette von Donald Trump und Jair Bolsonaro, die in Venezuela einen rechtsextremistischen Putsch planen.
    • RandomNicknameGenerator 13.03.2019 14:47
      Highlight Highlight Nein, er ist Vorsitzenden des Venezolanischen Parlaments und deshalb durch die Verfassung verpflichtet im Fall keiner legitimer Wahl eines Präsidenten als Interimspräsident zu walten.
  • Namenloses Elend 13.03.2019 11:21
    Highlight Highlight Guaido ist genau so ein demokratisch gewählter Präsident wie Donald Duck, Alf oder Greta Thunberg. Die aktuelle Regierung unter Maduro soll ruhig ausgewechselt werden. Aber demokratisch und nicht so. Die USA stellen einen Mann hin und ernennen ihn zum Präsidenten. Wenn man sicht das nur mal kurz vor Augen führt, merkt man wie makaber das ist 😅
    • RandomNicknameGenerator 13.03.2019 12:34
      Highlight Highlight Stimmt so nicht ganz. Die Venezolanische Verfassung sieht vor dass der Präsident des Parlamentes als Interimspräsident eingesetzt wird, wenn kein legitimer Präsident gewählt wurde. Und von einer legitimen Wahl kann man nicht sprechen, da Maduro alle seine Konkurrenten eingekellert hat.
    • Sir Konterbier 13.03.2019 14:02
      Highlight Highlight Nunja, man kann nicht jemand in einer fairen Wahl ersetzen, wenn es keine fairen Wahlen gibt😂 wäre natürlich allen lieber wenn es auf diese Weise passierte...
  • Pasqualinho 13.03.2019 09:44
    Highlight Highlight Ich habe Familie in Caracas, was ich über die schrecklichen Umstände dort höre, macht mich einfach nur traurig. Schon unter Chavez gings bergab, unter Maduro noch viel schneller. Es herrscht Hunger, Hyperinflation, Unterdrückung, Korruption und brutalste Gewalt. Von den Versprechen des Sozialismus ist (einmal mehr) nichts eingetroffen. Unglaublich, dass das Leute wie Jean Ziegler als Propaganda abtun. Ich hoffe es kommt zu einem unblutigen Machtwechsel und ich kann bald in ein freies Venezuela Reisen, dass wieder so sein wird wie vor 20. Jahren...
    • RandomNicknameGenerator 13.03.2019 12:55
      Highlight Highlight Meine Familie ist in Valencia und da ist es nicht anders. Seit letztem Donnerstag keinen Strom mehr...

      Dass so viele Personen deinen Kommentar negativ bewerten sagt wieder viel über einzelne Kommentarschreiber hier aus. Lieber das Mantra "böse USA" wiederholen als sich einzugestehen, dass Sozialismus eben doch nicht funktioniert.

Guaidó warnt Maduro: «Mich zu entführen wäre einer seiner letzten Fehler»

Venezuelas selbsternannter Übergangspräsident Juan Guaidó hat Staatschef Nicolás Maduro davor gewarnt, ihn am Montag bei seiner Rückkehr in seine Heimat festnehmen zu lassen. Ihn zu «entführen» wäre «zweifellos einer der letzten Fehler» der Maduro-Regierung, sagte Guaidó am Sonntagabend in einer Online-Videobotschaft.

Der inzwischen von rund 50 Staaten als Übergangspräsident anerkannte Guaidó will Maduro aus dem Amt drängen und Neuwahlen organisieren.

Am 23. Februar war der Oppositionsführer …

Artikel lesen
Link zum Artikel