International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
FILE - In this Monday, Nov. 27, 2017 file photo, Britain's Prince Harry and his fiancee Meghan Markle pose for photographers during a photocall in the grounds of Kensington Palace in London. Princess Diana’s little boy,  the devil-may-care red-haired prince with the charming smile is about to become a father. The arrival of the first child for Prince Harry and his wife Meghan will complete the transformation of Harry from troubled teen to family man, from source of concern to source of national pride. (AP Photo/Matt Dunham, File)

Ist es schon da oder nicht? Harry und Meghan erwarten ihr erstes Kind. Bild: AP/AP

Buchmacher stoppen Wetten auf Meghans Baby: «Jemand weiss etwas»



Oh, oh! Das ist doch was im Busch. Die Fans des britischen Königshauses und der Herzogin von Sussex, formerly known as Meghan Markle, warten gespannt auf die Geburt des Babys von Meghan und Harry.

Doch es gibt Gerüchte an diesem Freitag, dass das Baby längst da ist. Immerhin war der geplante Geburtstermin der 28. April.

Wir fassen für euch mal alle heissen Spuren zusammen, die darauf hinweisen, dass der Royal-Nachwuchs längst das Licht der Welt erblickt hat.

Da wären einmal die Buchmacher...

Die wissen bekanntlich immer mehr als der Rest. Jedenfalls nehmen die Buchmacher des berühmten Wettbüros «Paddy Power» an diesem Freitag keine Wetten mehr dafür an, dass das Baby von Meghan längst da sei. Es habe schlicht zu viele Wetten darauf gegeben, berichtet die britische «Sun».

Ein Sprecher von «Paddy Power» sagte der Boulevard-Zeitung, das würde dafür sprechen, «dass jemand etwas» weiss.

Und der Sprecher weiss noch mehr:

«Verbunden mit allen Gerüchten, sind wir überzeugt, dass die Geburt stattgefunden hat und laut der Wetten ist es ein Mädchen.»

Ausserdem waren da noch verdächtige Krankenwagen...

Der BBC-Journalist Simon McCoy twitterte am Donnerstag, dass Krankenwagen mit Beifahrzeugen in Windsor zu sehen seien. «Privater Krankenwagen mit Polizeieskorte in Windsor gesichtet. Ich sag's ja nur.»

Und dann sagte Prinz Harry auch noch einen Termin ab...

Für kommenden Mittwoch sollte der Prinz mit den roten Haaren eigentlich nach Amsterdam reisen. Nun habe Harry den Trip aber abgesagt, berichtet der britische Sender Sky News. Eine Reise am Donnerstag nach Den Haag solle jedoch wie geplant stattfinden.

Muss Harry etwa bis dahin auf das kleine Baby aufpassen?

Wir sind gespannt. Und bleiben dran!

Arme Meghan: (Mindestens) 21 Mal Kleider wechseln in 7 Tagen

Royaler Besuch in Kuba

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

Diese 9 Food Trucks aus New York wünschen wir uns in der Schweiz (weil absolut 🤤)

Link zum Artikel

Federer/Nadal necken sich wie ein altes Ehepaar und McEnroe will «ihre Karrieren beenden»

Link zum Artikel

«Kein Brexit ohne Parlament!» John Bercow sagt Johnson in Zürich den Kampf an

Link zum Artikel

St. Galler Polizist schiesst sich aus Versehen in den Oberschenkel

Link zum Artikel

Die lange Reise der Schiedsrichter-Pfeife an die Rugby-WM nach Japan

Link zum Artikel

Eins vor Tod will ich Sex und (eventuell) eine Ohrfeige

Link zum Artikel

CVP fährt grosse Negativ-Kampagne gegen andere Parteien – die Reaktionen sind heftig

Link zum Artikel

Wo du in dieser Saison Champions League und Europa League sehen kannst

Link zum Artikel

Migros Aare baut rund 300 Arbeitsplätze ab

Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Banking-Apps wie Revolut – so gehen die Betrüger vor

Link zum Artikel

YB droht Bickel mit Gericht, nachdem er als Sportchef 40 Mio. verlochte

Link zum Artikel

Warum wir bald wieder über den Schweizer Pass reden werden

Link zum Artikel

«Ich hatte Sex mit dem Ex meiner besten Freundin…»

Link zum Artikel

Die amerikanische Agentin, die Frankreichs Résistance aufbaute

Link zum Artikel

Matheproblem um die Zahl 42 geknackt

Link zum Artikel

Wie gut kennst du dich in der Schweiz aus? Diese 11 Rätsel zeigen es dir

Link zum Artikel

«In der Schweiz gibt es zu viel Old Money und zu wenig Smart Money»

Link zum Artikel

So schneiden die Politiker im Franz-Test ab – wärst du besser?

Link zum Artikel

Röstigraben im Bundeshaus: «Sobald ich auf Deutsch wechsle, sinkt der Lärm um 10 Dezibel»

Link zum Artikel

So erklärt das OK der Hockey-WM in der Schweiz die Ähnlichkeit zum Tim-Hortons-Spot

Link zum Artikel

Die Geschichte von «Ausbrecherkönig» Walter Stürm und seinem traurigen Ende

Link zum Artikel

«Informiert euch!»: Greta liest den Amerikanern bei Trevor Noah die Leviten

Link zum Artikel

Keine Angst vor Freitag, dem 13.! Diese 13 Menschen haben bereits alles Pech aufgebraucht

Link zum Artikel

Der Kampf einer indonesischen Insel gegen den Plastik

Link zum Artikel

«Ich bin … wie soll ich es sagen … so ein bisschen ein Arschloch-Spieler»

Link zum Artikel

Alles, was du über die neuen iPhones und den «Netflix-Killer» von Apple wissen musst

Link zum Artikel

15 Bilder, die zeigen, wie wunderschön und gleichzeitig brutal die Natur ist

Link zum Artikel

Shaqiri? Xhaka? Von wegen! Zwei Torhüter sind die besten Schweizer bei «FIFA 20»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

3
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Thomas Oetjen 04.05.2019 14:17
    Highlight Highlight Vielleicht ist ja auch Kate durchgedreht.
  • Baba 03.05.2019 21:47
    Highlight Highlight Ich find's herrlich, dass die beiden (oder vielleicht schon drei) alle Welt an der Nase herumführen. All jene, die der Herzogin vorwerfen öffentlichkeitsgeil zu sein (und von denen gibt's ja nicht wenige) drehen jetzt am Rad 😂🤣😂

    Gut so, weiter so. Die Öffentlichkeit kommt Baby Sussex noch früh genug zu Gesicht 🤰🤱🏻👼
  • Calvin Whatison 03.05.2019 20:19
    Highlight Highlight Es wird ja wohl nicht so schwer sein, einen Storch zu sichten... Daminomou 😂😂😂

Die letzte Oase der Menschheit – stille Tage in St. Helena

Hier lebt das älteste Landtier der Welt, hier verbrachte Napoleon seinen Lebensabend. Sankt Helena ist ein wundersames Paradies im Südatlantik. Die Zeit ist stehengeblieben, Internet braucht fast niemand. Dafür gibt's den teuersten Kaffee der Welt.

Kein Netz. Das ist schon mal erfreulich. Später werden wir erfahren, dass auch das Privat-Handy des Gouverneurs nicht funktioniert. Die grossen internationalen Telekommunikationsfirmen beteiligen sich nicht am «Hosentelefon»-Business, das hier erst 2015 begonnen hat. Der Umsatz ist zu gering. Ich müsste eine SIM-Karte des lokalen Anbieters kaufen. Die ist mir viel zu teuer. Auch der Gouverneur verzichtet darauf. Er hat ja noch sein Diensthandy. Und das funktioniert.

Ich habe in den zwei Wochen …

Artikel lesen
Link zum Artikel