International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Image

Aus und vorbei: Primera Air stellt den Flugbetrieb ein.  bild: wikimedia

Oops! Airline-Mitarbeiter leakt Pleite von Langstrecken-Billigairline



Primera Air hatte ganz grosse Pläne. Von Basen in ganz Europa wollte die nordische Billig-Langstreckenairline günstige Flüge rund um den Globus anbieten. Die schier grenzenlose Expansion nimmt nun ein jähes Ende. Die Airline stellt den Flugbetrieb am 2. Oktober ein.

Dies teilte Betriebschef Andres Ludvigsson den Mitarbeitern am Montagabend mit, obschon er dazu «eigentlich nicht autorisiert» sei. Er fordert die Angestellten auf, die Info bis zur offiziellen Information durch den Besitzer noch «für sich zu behalten». 

Primera Air bietet derzeit Langstreckenflüge von London-Stansted in die USA an. 

Schweizer Airline will ab Basel starten

Die Pleite zeigt, wie schwierig es für Airlines ist, den Langstreckenmarkt zu erobern. Auch in der Schweiz gibt es entsprechende Pläne: Vier Aviatik-Unternehmer wollen mit der neuen Airline «Swiss Skies» Langstreckenflüge ab Basel anbieten. Die Finanzierung der Airline steht allerdings noch in den Sternen. (amü)

Flugzeug landet in Lagune statt auf der Landebahn

Play Icon

Video: srf/SDA SRF

Das könnte dich auch interessieren:

Trump ist sauer – und zwar so was von!

Link to Article

18 Tinder-Profile, die ein BISSCHEN zu ehrlich sind 😳

Link to Article

Facebooks schmutziges Geheimnis – Zuckerberg und Co. behaupten, sie wussten von nichts

Link to Article

Wenn Teenager illegale Nackt-Selfies verschicken – das steckt dahinter

Link to Article

Diese 16 Bilder zeigen, wie blöd unsere Gesellschaft doch manchmal ist

Link to Article

Jüngste Demokratin kommt im Kongress an – und wird sogleich kritisiert wegen ihres Outfits

Link to Article

Was du über die Bauernfängerei «Initiative Q» wissen musst

Link to Article

«Red Dead Redemption 2» – eine riesige, wunderschöne Enttäuschung  

Link to Article

11 Momente, in denen das Karma sofort zurückgeschlagen hat

Link to Article

Der Sexgeschichten-König, der mich in der Suite erobert

Link to Article

Wer sind die SVP-Models, die für die Selbstbestimmungs-Initiative den Kopf hinhalten?

Link to Article

So reagiert das Internet auf Trumps «Finnland-machts-besser»-Vergleich

Link to Article
Alle Artikel anzeigen
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

Abonniere unseren Newsletter

3
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Janis Joplin 02.10.2018 08:51
    Highlight Highlight Primera Air? Wieder eine Airline die ich nicht mal vom Hörensagen kannte...
    Wie flog die, Billund-Kopenhagen, hin und zurück mit Halbtaxabo?
    2 4 Melden
  • BoJack 01.10.2018 23:24
    Highlight Highlight Der 2. Oktober scheint offensichtlich kein guter Tag für Flugesellschaften zu sein...
    0 0 Melden
  • Joe Smith 01.10.2018 21:54
    Highlight Highlight «Betreibschef.» Netter Verschreiber.
    0 0 Melden

Vier Menschen sterben bei Absturz von Kleinflugzeug im Wallis

Das Flugzeug, das am Freitagnachmittag auf den Mont-Durand-Gletscher im Wallis abgestürzt ist, ist auf einem Rundflug gewesen. Die Unfallursache war am Samstag noch unklar. Auch die vier Todesopfer waren noch nicht formell identifiziert.

Die vierplätzige Robin war vom Flugplatz Sitten für einen Rundflug gestartet, wie die Kantonspolizei Wallis am Samstagmorgen mitteilte. Kurz vor 16.45 Uhr sei das Kleinflugzeug auf einer Höhe von rund 3300 Metern über Meer auf den Mont-Durand-Gletscher …

Artikel lesen
Link to Article