International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Bild: shutterstock

Pilot ist 25 Jahre mit falscher Lizenz unterwegs – über der Schweiz fliegt (🤦‍♂️) er auf



25 Jahre lang stand William Chandler als Co-Pilot bei South African Airways (SSA) im Einsatz. Und er würde das wohl auch weiterhin tun, wäre es bei einem Flug im vergangenen November von Südafrika nach Deutschland nicht zu Turbulenzen gekommen.

Bild

William Chandler Bild: screenshot twitter/JHBEastExpress

Über den Schweizer Alpen hätte der Airbus A340-600 «einige seltsame Kurven gemacht», wie die BBC berichtet. Deshalb wurde nach der sicheren Landung in Frankfurt eine Routineuntersuchung durchgeführt. An der Maschine selber wurden keine Mängel festgestellt – bei Chandlers Fluglizenz jedoch schon.

Lizenz gefälscht

Zwar besass er eine kommerzielle Fluglizenz. Die ist aber für Langstreckenflüge nicht zugelassen. Seinen Flugausweis hat er gefälscht und in eine «Air Transport Pilot License» umgewandelt. Aufgefallen war das bei Südafrikas Zivilluftfahrtbehörde offenbar nie.

Vor seiner Anstellung als Co-Pilot war er bereits bei SSA als Flugingenieur tätig. Allerdings sass er in dieser Rolle nie selber am Steuer. Chandler hatte später jegliche Beförderungen zum Flugkapitän abgelehnt. Warum dürfte jetzt auch klar sein – dafür hätte er seine Lizenz neu einreichen müssen.

Airline fordert Geld zurück

Laut Tlali Tlali, Sprecher von SSA, sei der Vorfall «beunruhigend». Jedoch hätte Chandler die jährlich stattfindenden Sicherheitstrainings erfolgreich absolviert. Somit hätte zu keinem Zeitpunkt ein Sicherheitsrisiko bestanden.

Um solche «Schlupflöcher» zu verhindern, werden alle Fluglizenzen von der zuständigen Zivilluftfahrtbehörde erneut geprüft. Der Pilot hat indes gekündigt. Die Airline hat ein Verfahren gegen ihn eingeleitet und fordert das gezahlte Geld zurück. Suspendiert wurde zudem ein Sicherheitsbeauftragter der Firma, weil dieser angeblich versucht hat, die Fälschung zu vertuschen. (vom)

Die grössten Flugzeuge der Welt:

Das könnte dich auch interessieren:

Geld allein macht nicht glücklich – aber was dann, Herr Glücksforscher?

Link zum Artikel

Love-Scamming: Wie ich einer Russin (fast) auf den Leim gegangen bin

Link zum Artikel

Die Geschichte dieses Bildes steht exemplarisch für den momentanen Gender-Knorz

Link zum Artikel

Bond fährt E-Auto? (00)7 Vorschläge, wie er sich noch besser an die Generation Y anpasst

Link zum Artikel

Vegane Influencerin bekommt ihre Periode nicht mehr – jetzt zieht sie Konsequenzen

Link zum Artikel

Warum ich bete

Link zum Artikel

Die Influencer der Zukunft sind nicht menschlich – und sind jetzt schon Millionen wert

Link zum Artikel

Roger Federer ein Spielball der Strömung – das könnte zum Problem werden

Link zum Artikel

Kassieren SVP und SP eine Schlappe? 7 wichtige Punkte zu den Zürcher Wahlen

Link zum Artikel

Im 30'000-Franken-Outfit – so rückt Leroy Sané in die DFB-Elf ein

Link zum Artikel

Bye-bye Beno: Wie der ehemalige Gassen-Mönch in die völkische Szene abrutschte

Link zum Artikel

Das sind die 3 typischen Phasen eines Pyro-Vorfalls

Link zum Artikel

Wie Trump im Fall Manafort schachmatt gesetzt wurde

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Airbus stellt Produktion des A380 ein:

abspielen

Video: srf

Abonniere unseren Newsletter

5
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
5Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Klimawandler 05.03.2019 11:37
    Highlight Highlight Illegale Piloten können auch nicht wissen, dass man die Schweiz nur ausserhalb der Bürozeiten überfliegen soll. 🙈
  • Hallo I bims. Ein AfterEightUmViertelVorAchtEsser 05.03.2019 11:22
    Highlight Highlight Von der CPL zur ATPL hoch geschummelt ist doch ziemlich dreist.
  • tzhkuda7 05.03.2019 09:08
    Highlight Highlight Erinnert mich stark an die Geschichte des Arztes, der keiner war. Oder auch des Chirurgen, Plastizisten etc.

    Finde es Krass, das Leute sich über mehrere Jahre durchmogeln können ohne das dies jemandem auffällt. Ich persönlich hätte die Nerven dazu nicht.
  • DocShi 05.03.2019 05:51
    Highlight Highlight Catch me of you can. 😎
    • pamayer 05.03.2019 10:22
      Highlight Highlight Schwierig, wenn er fliegen kann.

Wirbelsturm «Idai» – 400'000 Menschen in Mosambik obdachlos

Nach dem schweren tropischen Wirbelsturm «Idai» sind in Mosambik laut einer Schätzung des Roten Kreuzes bis zu 400'000 Menschen zeitweise obdachlos geworden.

Die von dem Zyklon ausgelösten Überschwemmungen setzten im Zentrum Mosambiks demnach ganze Landstriche unter Wasser und beschädigten zahllose Häuser.

Helfer bemühten sich am Dienstag weiter, das ganze Ausmass der Krise zu bewerten und mehr Unterstützung in das Katastrophengebiet zu bringen. Amnesty International forderte die internationale …

Artikel lesen
Link zum Artikel