International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa07505435 A handout photo made available by Stratolaunch Systems Corporation shows the Stratolaunch aircraft during a test flight over the Mojave Desert, California, USA, 13 April 2019 (issued 14 April 2019). The Stratolaunch, the world's largest aircraft by wingspan, successfully completed its first test on 13 April. The plane, which has been eight years in the making is designed to act as a flying launch pad for satellites. During the test flight it reached a maximum speed of 189 mph and flew for 2.5 hours over the Mojave Desert at altitudes up to 17,000 feet.  EPA/STRATOLAUNCH HANDOUT -- MANDATORY CREDIT: STRATOLAUNCH -- HANDOUT EDITORIAL USE ONLY/NO SALES

Die Stratolaunch hat eine Flügelspannweite von 117 Metern. Bild: EPA/STRATOLAUNCH SYSTEMS CORPORATION

Hier hebt das grösste Flugzeug der Welt zum ersten Mal ab – es hat einen speziellen Zweck

Das grösste Flugzeug der Welt ist erstmals abgehoben. Die Stratolaunch besteht aus zwei Rümpfen und soll als fliegende Startrampe für Satelliten-Trägerraketen dienen.



Das weltgrösste Flugzeug Stratolaunch hat am Samstag in Kalifornien seinen ersten Testflug absolviert. Bei dem zweieinhalbstündigen Flug erreichte das Flugmodell eine Höhe von über 5000 Metern und eine Spitzengeschwindigkeit von 300 Stundenkilometern.

Dies teilte das Unternehmens Stratolaunch Systems Corporation mitteilte. Der riesige Flieger mit einer Flügelspannweite von 117 Metern war von dem Flughafen Space Port in der Mojave-Wüste gestartet und nach dem Testflug problemlos gelandet - «sanft und punktgenau», wie es hiess. Der «Roc», benannt nach einem Fabelwesen, sorgte damit für Euphorie im gesamten Stratolaunch-Team.

Hier fliegt zum ersten Mal das neue grösste Flugzeug der Welt

abspielen

Video: YouTube/Stratolaunch

«Was für ein fantastischer erster Flug», sagte Stratolaunch-Chef Jean Floyd. Der Flug erweitere nunmehr die Möglichkeiten zu Alternativen zu Raketenstarts vom Boden. «Ich bin so stolz auf diesen historischen Tag», twitterte er später. Testpilot Evan Thomas war vom Erstflug begeistert. «Ich hätte mir keinen besseren Testflug eines Flugzeugs dieser Grösse, Komplexität und Einzigartigkeit wünschen können.»

Bild: EPA/STRATOLAUNCH SYSTEMS CORPORATION

Aus alten Boeings zusammengeschraubt

Stratolaunch ist ein gewaltiges Trägerflugzeug, von dem aus Satelliten per Trägerrakete aus Flughöhen über 10'000 Meter gestartet werden sollen. Dadurch würden erhebliche Kosten und auch Zeit gespart, da Starts von Raketen vom Boden weitaus teurer und auch abhängig vom Wetter sind.

In this May 31, 2017 photo provided by Stratolaunch Systems Corp., the newly built Stratolaunch aircraft is moved out of its hangar for the first time in Mojave, Calif. The aircraft will undergo ground tests in preparation for flights in which the aircraft will launch rockets from high altitude. (Stratolaunch Systems Corp. via AP)

Bild: AP/Stratolaunch Systems Corp.

Die Maschine, bei deren Bau Teile alter Boeing-747-Flugzeuge mitverwendet wurden, hat zwei Rümpfe und sechs Triebwerke. Am Verbindungsstück zwischen den beiden Rümpfen können bis zu drei Trägerraketen mit einem Gesamtgewicht von bis zu knapp 227 Tonnen befestigt werden. Die bisherigen Baukosten sind unbekannt.

Der im vorigen Oktober gestorbene Microsoft-Mitgründer und Raumfahrtinvestor Paul Allen hatte das Projekt 2011 ins Leben gerufen. «Wir wissen, dass Paul die heutige historische Leistung mit Stolz verfolgt hätte», sagte Jody Allen vom Paul-Allen-Trust.

(oli/viw/sda/dpa)

Die grössten Flugzeuge der Welt

Spektakuläre Landung am Flughafen Düsseldorf

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

Fotograf schiesst DAS Foto der Notre-Dame und muss sich nun gegen Fake-Vorwürfe wehren

Link zum Artikel

Das grösste Verdienst von Tesla sind nicht die eigenen Autos

Link zum Artikel

Schluss mit Lügen! So lässt sich die ganze Welt allein mit grüner Energie versorgen

Link zum Artikel

Vergiss Tinder! Hier erfährst du, welches Potenzial deine Fassade hat 😉

Link zum Artikel

17 katastrophale Tinder-Chats, die definitiv niemanden antörnen

Link zum Artikel

Vermisst und wieder aufgetaucht – 9 Fälle von Kindern, die verschwunden waren

Link zum Artikel

Mit diesen 21 Fakten kannst du beim kommenden «Game of Thrones»-Marathon angeben

Link zum Artikel

«SRF Deville» verkündet Pfadi-Putsch in Liechtenstein – diese finden's gar nicht lustig

Link zum Artikel

Brauchen wir einen Green New Deal, um eine Rezession zu vermeiden?

Link zum Artikel

Wie rechte Ideologen den Brand von Notre-Dame für ihre Zwecke instrumentalisieren

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

37
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
37Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Malesch 15.04.2019 09:21
    Highlight Highlight Die sollen erst schauen wie wir den Abfall um unsere Erde herum dezimieren können und nicht noch mehr machen.
  • DrFreeze 14.04.2019 23:25
    Highlight Highlight Das Ganze ist nichts neues. Die deutsche Wehrmacht hat schon im 2. Weltkrieg 2 Heinkel 111 gleichermassen zusammengebaut um Goliath Lastensegler hochzuschleppen.
    • DrFreeze 15.04.2019 10:53
      Highlight Highlight Hier noch ein Bild der He-111Z (Z für Zwilling). Ich frage mich nur, wer hier Blitze verteilt. Dieses Flugzeug ist eine Tatsache.
      Benutzer Bild
  • Psychonaut1934 14.04.2019 21:19
    Highlight Highlight Eine imposante Erscheinung und wahrlich ein faszinierenden Anblick. Aber schön geht definitiv anders.
  • Triple A 14.04.2019 14:57
    Highlight Highlight Und wie steht es mit dem ökologischen Fussabdruck?
    • ands 14.04.2019 16:46
      Highlight Highlight Ein Flug ersetzt drei Raketenstarts. Es dürfte den ökologischen Fussabdruck deutlich verkleinern.
  • Rasti 14.04.2019 14:08
    Highlight Highlight Soweit ich weiss, hat es glaub nur die grösste Flügelspannweite, ansonsten ist es glaube immer noch die An 225
  • Influenzer 14.04.2019 13:03
    Highlight Highlight Und wenn gerade keine Rakete startet kann die Kiste von scheidungswilligen Promi-Paaren gechartert werden.
  • Joe Smith 14.04.2019 12:57
    Highlight Highlight Titel: «Hier hebt das grösste Flugzeug der Welt zum ersten Mal ab.»
    Bild dazu: Das Flugzeug im Landeanflug.
  • 7immi 14.04.2019 12:39
    Highlight Highlight Beim Bau und der Entwicklung dieses Flugzeuges hat man aus Kostengründen vieles von der 747 übernommen. So Z.B. das Cockpit, das Fahrwerk, die Leitwerke, die Avionik, Triebwerke, etc.
    Im rechten Rumpf befindet sich die Besatzung und die Druckkabine, im rechten die Avionik und Technik.
    Das geteilte Höhenleitwerk wurde aufgrund der entstehenden Verwirblungen durch die Fracht gewählt.
    Leider ist die Zukunft des Projektes ungewiss, da der Geldgeber Paul Allen verstorben ist...
  • hummelhoden 14.04.2019 11:46
    Highlight Highlight Gibts da eine Verbindung zum „White Knight Two“ Flugzeug von Virgin Galactic?
    Benutzer Bild
    • hummelhoden 14.04.2019 14:21
      Highlight Highlight ja die gibt es....
      Burt Rutan, Scaled Composites Mitbegründer und Entwickler des White Knight Two spannte im 2011 mit Paul Allen zusammen, gründeten Stratolaunch Systems und entwickelten die „Stratolaunch“.
      Quelle Wikipedia.
    • glüngi 14.04.2019 19:55
      Highlight Highlight Virgin hat diese Technik nicht erfunden.
      Es ist quasi das gleiche in grösser, das bestreitet niemand.
    • Toerpe Zwerg 14.04.2019 21:24
      Highlight Highlight Vom Konzept her ja.
  • ostpol76 14.04.2019 11:33
    Highlight Highlight Ich hoffe die Piloten im rechten Cockpit wollen immer in die gleiche Richtung fliegen wie die Piloten im linken Cockpit :-)
  • Ökonometriker 14.04.2019 11:31
    Highlight Highlight Da wird man als Europäer schon ein bisschen neidisch. Wäre schön, wenn Europa auch ein Silicon Valley hätte...
    • leu84 14.04.2019 11:58
      Highlight Highlight Aber wir überregulieren uns selber durch irgendwelche Normen und unnötige Gesetze. Selbst Asien wird uns überholen. Solange Dinosaurier unsere Ämter und Unternehmen besetzen, wird nichts vor sich gehen.
    • _Jay_ 14.04.2019 12:40
      Highlight Highlight Die Autoindustrie.
    • Kaulquappe2.0 14.04.2019 13:28
      Highlight Highlight @leu84 wenn ich sehe wie wir genau das Top 1% von den USA erstrebenswert finden (welche oftmals als Eintagsfliegen nach ein paar Jahren wieder verschwinden), eine handvoll Leute absahnt und die 'Labours' geknechtet werden (Amazon und Facebook lassen grüssen), ist es nicht immer schlecht, dass wir gewisse Regeln haben. Gerade wenn ich z.B den asiatischen Gesundheitsmarkt anschaue und sehe wie viele Menschen zu 'Forschungszwecken' hingerafft werden ohne einen wissenschaftlichen Nutzen zu generieren, bin ich um die konservative Schweiz sehr froh
    Weitere Antworten anzeigen
  • Scaros_2 14.04.2019 11:13
    Highlight Highlight Mich schüttelt es nur schon beim GEdanken an die Stabilität. Würde dazu gerne noch mehr technisches Lesen wie das mit Landen und starten funktioniert. Als Laie hat man das gefühl das könnte glatt brechen in der MItte^^
  • DasBrot 14.04.2019 05:06
    Highlight Highlight Vielleicht noch ein anständiges Bild?
  • Gregor Hast 14.04.2019 02:35
    Highlight Highlight Der innovative Geist in diesem wundervollen Land ist klar zu erkennen.
  • Gregor Hast 14.04.2019 02:35
    Highlight Highlight Wenn man sich dieser wunderschöne Trägerflugzeug ansieht, dann wird es einem so richtig warm ums Herz.
    • Gubbe 14.04.2019 11:57
      Highlight Highlight Vor Angst?
    • _kokolorix 14.04.2019 17:11
      Highlight Highlight Neben einer Super Constellation sieht das Ding aber erstmal potthässlich aus. Über Schönheit kann man jedoch trefflich streiten...
  • ghawdex 14.04.2019 00:49
    Highlight Highlight
    Play Icon


    Play Icon

«Amerika muss das Rennen gewinnen»: So treibt Trump den Ausbau von 5G-Mobilfunk voran

Die USA wollen den Ausbau des neuen Mobilfunkstandards 5G vorantreiben und von Dezember an so viele Frequenzen versteigern wie nie zuvor. Diese dann dritte Auktion von 5G-Frequenzen in den USA werde die grösste in der Geschichte des Landes, sagte der Chef der Kommunikationsbehörde FCC, Ajit Pai, am Freitag im Weissen Haus.

Pai kündigte zugleich einen Fonds mit 20.4 Milliarden US-Dollar an, um bis zu vier Millionen Haushalte im ländlichen Raum mit dem schnellen Internet zu versorgen.

US-Präsident …

Artikel lesen
Link zum Artikel