International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
FILE - In this March 2, 2004 file photo, actors Vincent Pastore, left, and Frank Vincent rough around for photographers at the fifth season premiere of the HBO series

Der Mafiaboss schlechthin. Frank Vincent (rechts) starb an einem Herzinfarkt.  Bild: AP/AP

Der Mafiaboss ist nicht mehr: «Sopranos»-Star Frankie Vincent gestorben

«Sopranos»-Schauspieler Frank Vincent ist tot. Er starb am Mittwoch im Alter von 78 Jahren während einer Operation nach einem vergangene Woche erlittenen Herzinfarkt, wie das Promi-Portal «TMZ» und der «Hollywood Reporter» berichteten.

Vincent spielte in der Serie einen Mafiaboss. Er wirkte auch in Martin Scorseses Mafia-Drama «Good Fellas - Drei Jahrzehnte in der Mafia» mit. Seine «Sopranos»-Kollegin Maureen Van Zandt schrieb auf Twitter: «Wir haben heute einen aus unserer Familie verloren. Wunderbarer Schauspieler und grossartiger Mann. Ruhe in Frieden, Frankie.» (sda/dpa)

Das könnte dich auch interessieren:

Das? Das ist nur die wohl umfangreichste Schatzkarte aller bisherigen Zeiten

Link zum Artikel

8 Dinge, die jeden Schweizer aus der Fassung bringen. Garantiert!

Link zum Artikel

«Sorry, ich muss heute noch fahren» – aus dem Leben eines Rollstuhlfahrers

Link zum Artikel

Die Neue meines Ex ist ein Baby mit Balkanslang und Billig-Mini

Link zum Artikel

Ihr habt diesen Klassiker falsch übersetzt!

abspielen

Video: watson/Emily Engkent



Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Regierungsflieger muss in Berlin notlanden – Chaos am Flughafen Schönefeld

Eine missglückte Landung einer Maschine der Flugbereitschaft hat den Flugbetrieb am Flughafen Schönefeld lahm gelegt. Maschinen müssen zum ohnehin überfüllten Flughafen Tegel.

Wegen eines defekten Flugzeuges der Flugbereitschaft auf der Start- und Landebahn ist der Flughafen Berlin-Schönefeld am Dienstagmorgen gesperrt worden. «Derzeit ist die Abfertigung in Schönefeld eingestellt», teilte der Airport auf seinem Twitter-Account mit. Es fanden sich keine Passagiere in dem Flugzeug. Die Abfertigung sei kurz nach 9.30 Uhr eingestellt worden, sagte ein Flughafensprecher.

Die Tragflächen der Global 5000 der Flugbereitschaft hatten bei der Landung den Boden berührt, wie …

Artikel lesen
Link zum Artikel