International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
The lifeless body of a passenger lies next to an overturned bus, as ambulances, firefighters and police stand by in Mahahual, Quintana Roo state, Mexico, Tuesday, Dec. 19, 2017. The bus carrying cruise ship passengers to the Mayan ruins at Chacchoben in eastern Mexico flipped over on the highway early Tuesday. (Novedades de Quintana Roo via AP)

Der Unglücksort südlich des Touristenmagnets Tulum. Bild: AP/Novedades de Quintana Roo

Car verunfallt in Mexiko während Kreuzfahrt-Ausflug ++ 12 Touristen tot



Bei einem Busunglück in Mexiko sind mindestens zwölf Touristen ums Leben gekommen. Der mit Passagieren eines Kreuzfahrtschiffs besetzte Reisebus war am Dienstag auf dem Weg zur Maya-Ausgrabungsstätte Chacchoben auf der Yucatán-Halbinsel, als er verunglückte.

Laut Behördenangaben starben zwölf der 31 Insassen, 18 weitere wurden verletzt. Unter den Opfern seien Feriengäste aus den USA, Schweden und Brasilien, erklärte die Regierung des Bundesstaates Quintana Roo.

«90 Prozent der Verstorbenen sind Amerikaner», verlautete aus Zivilschutzkreisen. Auf einer vorläufigen Liste mit Opfern waren unter den Toten ein US-Bürger und ein mexikanischer Reiseführer aufgeführt. Mindestens acht US-Bürger, drei Brasilianer und zwei Schweden wurden demnach verletzt. Der Busfahrer überlebte und wurde festgenommen.

Auch der genaue Hergang des Unglücks war zunächst unklar. Fernsehbilder von der Unfallstelle zeigten den umgekippt am Strassenrand liegenden Reisebus. Das Unglück ereignete sich in der Nähe des Ortes El Mahahual rund 350 Kilometer südlich des Badeortes Cancún.

An der Küste der Region legen zahlreiche Kreuzfahrtschiffe an. Die Opfer stammten von zwei Kreuzfahrtschiffen aus Florida. Die Touristen waren auf einwöchiger Karibikreise und machten einen Landausflug im Bus zu den Maya-Ausgrabungsstätten, wie die Kreuzfahrtgesellschaft Royal Caribbean mitteilte.

Quintana Roo auf der Halbinsel Yucatán, wo auch der beliebte Badeort Cancún liegt, ist der von ausländischen Touristen am meisten besuchte mexikanische Bundesstaat (sda/afp)

Eine Hochzeit auf der Grenze zwischen Mexiko und den USA

abspielen

Video: srf

Das könnte dich auch interessieren:

«So sehen Depressionen aus» – Facebookpost einer jungen Frau geht viral

Link zum Artikel

Kann Basel YB wieder gefährlich werden? Alle Transfers der Super League im Überblick

Link zum Artikel

Mehr Spass! Hier kommen die 24 lustigsten Fails, die das Internet gerade zu bieten hat

Link zum Artikel

Kommen Sie, kommen Sie! PICDUMP!

Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Heftiges Gewitter über Korsika – so eindrücklich kann eine Wasserhose aussehen

Bist du grad in Korsika in den Ferien? Dann solltest du auf das Wetter achten. Im Verlauf des Morgens hat sich im Norden der französischen Mittelmeerinsel ein heftiges Gewitter gebildet. Im Vorfeld gab's ein Naturspektakel: Vor dem Hafen von Bastia bildete sich eine grosse Wasserhose. Die Bilder sind faszinierend:

Auf Twitter warnten die französischen Behörden vor heftigen Gewittern, inklusive starker Windböen von bis zu 100 km/h und Starkregen mit 40 bis 60 mm Niederschlag und Hagel.

Der …

Artikel lesen
Link zum Artikel