International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Inszenieren sich oft auch selbstironisch: Xatar (rechts) mit Street-Rap-Kumpel Haftbefehl. bild: instagram/xatarnr415

Ein Rapper-Zoff mit Folgen: Deutsche Polizei fahndet offenbar europaweit nach «Baba» Xatar



Bild

Wird offenbar europaweit gesucht: Gangster-Rapper Xatar. bild: instagram/xatarnr145

Ein PR-Gag, der eskalierte? Eine langanhaltende Fehde? Oder doch ein «Rapperkrieg», wie ihn gewisse deutsche Boulevardpostillen heraufbeschwören? Sicher ist: Eine Schiesserei in Köln und ein Angriff auf einen Gefolgsmann von Rapper KC Rebell (28) treibt die Sicherheitsbehörden im grossen Kanton seit einigen Tagen um. Nun glaubt die Bild zu wissen, dass Gangster-Rapper Xatar (34) mittels Haftbefehl gesucht werde – und zwar europaweit. Zuvor waren bereits zwei Brüder zur Fahndung ausgeschrieben worden, die beide zum engeren Umfeld Xatars zählen und die am Angriff beteiligt gewesen sein sollen.

Bei der Attacke wurde ein 34-jähriger Mann schwer verletzt. Die Angreifer stachen mehrmals auf ihn ein, sein Schädel wurde mit einem Hammer zertrümmert. Er wurde bereits mehrmals operiert.

Der Zoff zwischen den beiden Rappern entzündete sich offenbar an einer Aussage Xatars, wonach sein Rap-Kontrahent mit seinem Plattenlabel («Alles oder Nix») einen Deal habe machen wollen. Seither fliegen die Giftpfeile hin und her.

Dieses Interview war offenbar Stein des Anstosses: Xatar behauptet, KC Rebell habe einen Deal mit seinem Label machen wollen

abspielen

YouTube/Hiphop.de

«Stimmt alles nicht»: KC Rebell widerspricht

abspielen

YouTube/Hiphop.de

KC Rebell wirft Xatar vor, er habe nur seine neue Album-Kollaboration (Coup – Der Holland Job) mit dem Offenbacher Rapper Haftbefehl promoten wollen. Er veröffentlichte als Antwort den Diss-Track «Dizz da».

Sicher ist: Xatars Kollabo-Album ist äusserst erfolgreich auf den Markt gekommen und hat derzeit den Spitzenplatz in den deutschen Albumcharts inne. Und: Dem Ruf seiner selbst als einem der wenigen authentischen Vertreter des Gangsta-Rap-Genres in Deutschland werden die aktuellen Ereignisse gewiss nicht schaden. Zur Erinnerung: Der Musiker sass schon einmal hinter Gittern. Wegen eines Raubüberfalls auf einen Geldtransporter. 2010 bis 2014.

Bild

Direkt an die Spitze: «Coup – Der Holland Job» belegt Platz 1 in den deutschen Albumcharts. bild: offiziellecharts.de

(tat)

Das könnte dich auch interessieren:

AfD-Politikerin Alice Weidel ist heimlich wieder in die Schweiz gezogen

Link zum Artikel

Mein Horror-Erlebnis im Militär – und was ich daraus lernte

Link zum Artikel

2 mal 3 macht 4! – Das wurde aus den Darstellern von «Pippi Langstrumpf»

Link zum Artikel

Greta Thunberg wollte Panik säen, erntet nun aber Wut

Link zum Artikel

Pasta mit Tomatensauce? OK, wir müssen kurz reden.

Link zum Artikel

«Es war die Hölle» – dieser Schweizer war am ersten Woodstock dabei

Link zum Artikel

Oppos Reno 5G ist ein spektakuläres Smartphone – das seiner Zeit voraus ist

Link zum Artikel

MEI, Minarett und Güsel: Das musst du zum Polit-Röstigraben wissen

Link zum Artikel

Ich hab die 3 neuen Huawei-Handys 2 Monate im Alltag getestet – es gab einen klaren Sieger

Link zum Artikel

Keine Hoffnung auf Überlebende nach Unwetter im Wallis ++ Gesperrte Pässe in Graubünden

Link zum Artikel

Immer wieder Djokovic – oder Federers Kampf gegen die Dämonen der Vergangenheit

Link zum Artikel

QDH: Huber ist in den Ferien. Wir haben ihn vorher noch ein bisschen gequält

Link zum Artikel

YB-Fan lehnt sich im Extrazug aus dem Fenster – und wird von Schild getroffen

Link zum Artikel

10 Tweets, die zeigen, dass in Grönland gerade etwas komplett schief läuft

Link zum Artikel

Wahlvorschau: Die Zentralschweiz ist diesmal nicht nur für Rot-Grün ein hartes Pflaster

Link zum Artikel

Sogar Taschenrechner verwirrt: Dieses Mathe-Rätsel macht gerade alle verrückt

Link zum Artikel

Die bizarre Geschichte der Skinwalker-Ranch, Teil 4: Die Zweifel des Insiders

Link zum Artikel

Uli, der Unsportliche – warum GC-Trainer Forte in Aarau unten durch ist

Link zum Artikel

Die Bloggerin, die 22 Holocaust-Opfer erfand, ist tot, ihre Fantasie war grenzenlos

Link zum Artikel

Google enthüllt sechs Sicherheitslücken in iOS – das solltest du wissen

Link zum Artikel

Der neue Tarantino? Ist Mist. Aber vielleicht seht ihr das ganz anders

Link zum Artikel

Wohin ist denn eigentlich die Hitzewelle verschwunden? Nun, die Antwort ist beunruhigend

Link zum Artikel

Gewalt und Krankheiten – die Bewohner der ersten Steinzeit-Stadt lebten gefährlich

Link zum Artikel

Ab heute lebt die Welt auf Ökopump – und diese Länder sind die grössten Umweltsünder

Link zum Artikel

ARD-Moderatorin lästert über «Fortnite»-Spieler und erntet Shitstorm – nun wehrt sie sich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

15
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
15Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • JonSerious 23.08.2016 01:00
    Highlight Highlight "...dass Gangster-Rapper Xatar (34) mittels Haftbefehl gesucht werde.."

    hihi ..mittels Haftbefehl.. ohne Augenzwinkern? wirklich? 😁
    • Vabilebintin 23.08.2016 15:13
      Highlight Highlight eher nicht
  • oskar 22.08.2016 21:45
    Highlight Highlight Watson was sind das für rtl news???
  • Alan Smithee 22.08.2016 17:27
    Highlight Highlight Scheinbar erwachsen wirkende Männer brechen wegen einer Behauptung ein Krieg vom Zaun bei dem es im Nachhinein ein schwer verletztes Opfer gibt.
    Und dies aus Dummheit oder um Publicity zu erheuschen.
    Dieses ganze obligate Strassengangster Beefgehabe ist schlicht und einfach
    oberpeinlich und vermag höchstens
    Pubertierende zu begeistern.
    Hoffen wir doch das Frau Berg es mit ihrem Schläger!....,äh Schlager an die Chartspitze schafft.
    So quasi der "Berg Coup!"
  • JJ17 22.08.2016 16:46
    Highlight Highlight Man kann ja von ihrer Musik halten was man will, aber das Verhalten von diesen deutschen Rappern ist ja echt kindisch, dumm und natürlich äusserst vorbildlich für die Jugendlichen...
    • Olmabrotwurst vs. Schüblig 22.08.2016 16:54
      Highlight Highlight 2ie lakmann schon 2014 sagte: deutsch rap wurde durch Dünnschiss gezogen
  • Wandtafel 22.08.2016 14:36
    Highlight Highlight Watson hat mein Herz erobert, Deutschrap News ! :D
    Wann kommt das erste Statement über das nächste 2 stündige Fler Interview? Ich melde mich sofort als Praktikant.
    • 90er 22.08.2016 15:49
      Highlight Highlight Bruder, waslos?
    • Vabilebintin 23.08.2016 15:14
      Highlight Highlight Watson müsste hier kommentieren: Bruder muss los
  • ZweiAvocadi 22.08.2016 14:21
    Highlight Highlight Der Bra trägt Mantel
    • sevenmills 22.08.2016 14:58
      Highlight Highlight Korrekt Schnucki
  • Hayek1902 22.08.2016 13:46
    Highlight Highlight Wow, Equilibrium auf Platz 5, das ist die wahre News.
    • sintho 22.08.2016 14:32
      Highlight Highlight Genau! :-) ich mag das Album.
  • Nameless Hero 22.08.2016 13:31
    Highlight Highlight ", dass Gangster-Rapper Xatar (34) mittels Haftbefehl gesucht werde" – ich glaube der gute Hafti weiss auch nicht wo er steckt...
    • Sunking_Randy_XIV. 22.08.2016 14:20
      Highlight Highlight Hahahaha, der ist wirklich gut! Musste auch über den folgenden Satz im Artikel schmunzeln.

      "Dem Ruf seiner selbst als einer der wenigen authentischen Vertreters des Gangsta-Rap-Genres in Deutschland werden die aktuellen Ereignisse gewiss nicht schaden."

      Xatar scheint den Gangsta-Teil im Namen etwas zu ernst zu nehmen.

«Walk of Shame» – so wurden Neonazis am Rechtsrock-Konzert begrüsst 😂

Im südthüringischen Themar werden über das gesamte Wochenende Hunderte Neonazis erwartet. Grund ist ein dort stattfindendes Rechtsrock-Konzert.

Zur Begrüssung haben sich Aktivisten der «Mobilen Beratung in Thüringen – Für Demokratie – Gegen Rechtsextremismus» etwas Besonderes ausgedacht: Einen sogenannten «Walk of Shame». Besucher des Festivals werden auf dem Weg zum Gelände mit schallendem Gelächter begrüsst.

Das Festivalgelände können Besucher nur durch Schleusen betreten, in denen Polizisten …

Artikel lesen
Link zum Artikel