DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Israel greift nach Raketenangriff Ziele im Gazastreifen an

14.12.2015, 09:4814.12.2015, 11:14

Nach einem Raketenangriff aus dem Gazastreifen hat Israels Luftwaffe Ziele der radikalislamischen Hamas im Palästinensergebiet angegriffen. Wie Israels Armee am Montag mitteilte, wurde am Vorabend aus dem Gazastreifen eine Rakete auf den Süden Israels abgefeuert.

Verletzte gab es demnach nicht. Als Reaktion darauf habe Israel zwei Militärposten im Norden und im Zentrum des Gazastreifens angegriffen, hiess es.

Eine israelische F-16 beim Start.<br data-editable="remove">
Eine israelische F-16 beim Start.
Bild: ABIR SULTAN/EPA/KEYSTONE

Wie die israelische Armee weiter erklärte, war es der 21. Raketenangriff aus dem abgeriegelten Palästinensergebiet in diesem Jahr. Die israelischen Streitkräfte machten die Hamas «für alle Attacken aus dem Gazastreifen verantwortlich», hiess es in der Erklärung.

Palästinensische Vertreter in Gaza-Stadt erklärten zu dem Angriff, es sei ein Ausbildungszentrum des bewaffneten Arms der Hamas, der Essedin-al-Kassam-Brigaden, sowie der Marine beschädigt worden. Verletzte habe es nicht gegeben.

(sda/dpa/afp)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Mindestens 31 Tote bei Terrorangriff in Mali

Bei einer Terrorattacke auf einen mit Dutzenden Menschen besetzten Lastwagen in Mali sind mindestens 31 Menschen getötet worden. Mindestens 17 weitere Menschen wurden bei dem Angriff bewaffneter Männer am Freitagmorgen nahe der Ortschaft Songho verletzt, wie die Übergangsregierung am Samstag mitteilte. Die Opfer waren unterwegs zu einem Markt in der Stadt Bandiagara im Zentrum des westafrikanischen Krisenstaats, der seit 2012 drei Militärputsche durchlitten hat.

Zur Story