International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Gouverneurs-Mörder in Pakistan hingerichtet



In Pakistan ist der Mörder eines Gouverneurs hingerichtet worden, der die strengen Blasphemie-Gesetzes des muslimischen Landes reformieren wollte. Ein ranghoher Polizeivertreter bestätigte am Montag, dass Mumtaz Qadri im Gefängnis Adialia in Rawalpindi gehängt worden sei.

Qadri hatte den Gouverneur von Punjab, Salman Taseer, im Jahr 2011 auf offener Strasse in Islamabad mit zahlreichen Schüssen getötet. Er gestand später, sein Motiv seien die Reformbestrebungen des Politikers gewesen.

Unter Islamisten im Land wird er für die Tat als Held verehrt. Die Hinrichtung fand daher unter verschärften Sicherheitsvorkehrungen statt. (wst/sda/afp)

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Über die Unerträglichkeit, dass R. Kelly immer noch eine Karriere hat

R. Kelly hat diese Woche seinen 52. Geburtstag gefeiert. Und zwar in R.-Kelly-Manier, in einem Chicagoer Club, im Pelzmantel vor Champagner-Flaschen, während ihm Fans vor seinem abgesperrten Bereich ein Ständchen sangen.

«Es ist mein motherf*ing Geburstag und ich gebe keinen Fick drauf, was heute passiert», brüllt er vor der Meute.

Was dieser Tage passiert, ist der überfällige Untergang von R. Kelly.

Vor seinem Studio haben in dieser Nacht wieder Menschen unter dem Motto #muterkelly («Verstummt …

Artikel lesen
Link zum Artikel