DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
A relative of Palestinian Hamas militant Abdulrahman Abu Nqeira, who was killed in an explosion, mourns during his funeral in Rafah in the southern Gaza Strip August 6, 2015. An explosion killed four Palestinians and wounded 30 on Thursday in the southern Gaza town of Rafah along the Egyptian border, medical officials and local residents said. Media outlets of the Hamas Islamist group that controls the Gaza Strip blamed the blast on an unexploded Israeli missile from last year's war. The Hamas-run Interior Ministry said it was checking the cause of the explosion, which destroyed the home of Ayman Abu Nqeira, a Hamas member. REUTERS/Ibraheem Abu Mustafa

Eine Woche nach dem Tod eines Kleinkindes im Gazastreifen stirbt dessen Vater.  Bild: IBRAHEEM ABU MUSTAFA/REUTERS

Vater des bei Attentat getöteten palästinensischen Kindes gestorben



Eine Woche nach dem Tod eines palästinensischen Kleinkindes bei einem schweren Brandanschlag im Westjordanland ist auch der Vater der Familie gestorben. Saad Dawabscha erlag in einem israelischen Spital seinen schweren Verletzungen.

Das teilte ein Vertreter der Palästinensischen Autonomiebehörde am Samstag mit. Nach Angaben der Autonomiebehörde liefen Verhandlungen mit den israelischen Behörden zur Rückführung des Leichnams für die Beerdigung.

Auch die Familie Dawabscha in dem Dorf Duma im Norden des Westjordanlands bestätigte den Tod des Vaters. Auf das Haus der Familie und ein weiteres Gebäude waren in der Nacht zum Freitag vergangener Woche Brandsätze geworfen worden – offenbar von radikalen jüdischen Siedlern. 

In den Flammen verbrannte der anderthalbjährige Ali. Ausser dem Vater wurden auch die Mutter Riham und der vierjährige Bruder Ahmed lebensgefährlich verletzt. (rar/sda/afp)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Erster Tagesangriff auf Tel Aviv – über 100 Tote in Gaza

Zum ersten Mal heulten am Donnerstag in der israelischen Küstenmetropole Tel Aviv am helllichten Tage die Raketen-Warnsirenen. Aufgeschreckte Menschen in einem grossen Bürogebäude im Stadtzentrum rennen eilig in einen Schutzbunker unter der Erde. Es sind dumpfe Explosionen zu hören.

«Wir müssen hier bleiben, auch Raketensplitter können töten», ruft eine sichtbar verängstigte Frau, als einige nach wenigen Minuten schon wieder zurück nach oben zur Arbeit gehen wollen. Denn erst am Vorabend …

Artikel lesen
Link zum Artikel