International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
FILE - This April 11, 2019 file photo shows Katy Perry at the 10th annual DVF Awards at the Brooklyn Museum in New York. A jury has found that Perry’s 2013 hit “Dark Horse,” copied a 2009 Christian rap song. The nine-member federal jury in Los Angeles returned the unanimous verdict Monday, July 29, 2019. (Photo by Andy Kropa/Invision/AP, File)
Katy Perry

Katy Perry muss ordentlich Geld hinblättern – 2.8 Millionen Dollar. Bild: AP

People-News

Millionenstrafe für Katy Perrys «Dark Horse»



US-Sängerin Katy Perry sowie fünf Mitarbeiter und die Plattenfirma sind in einem Urheberstreit um den Hit «Dark Horse» zur Zahlung von knapp 2.8 Millionen Dollar verurteilt worden.

Dies habe eine Jury in Los Angeles entschieden, berichteten US-Medien am Donnerstag (Ortszeit). Auf die 34-jährige Musikerin selbst entfallen demnach nur 550'000 Dollar, auf das Platten-Label fast 1.3 Millionen Dollar. Der Rest verteile sich auf beteiligte Songwriter.

Bereits am Montag war die Jury zu dem Schluss gekommen, dass Perry Teile ihres Hits aus dem Jahr 2013 vom Lied eines christlichen Rappers kopiert habe. Demnach enthalte «Dark Horse» Elemente des Songs «Joyful Noise» des Musikers Marcus Gray aus dem Jahr 2008.

Gray, der unter dem Künstlernamen Flame bekannt ist, hatte erstmals 2014 wegen Urheberrechtsverletzung gegen Perry geklagt. «Es war ein langer und beschwerlicher Weg bis heute, aber unsere Mandanten sind ziemlich froh, die von ihnen geforderte Gerechtigkeit erfahren zu haben», zitierte die «New York Times» Grays Anwalt.

Rapper Marcus Gray, right, smiles as his attorney, Michael A. Kahn, second from right, congratulates Gray's wife, Crystal, as they leave the federal courthouse in Los Angeles, Thursday, Aug. 1, 2019. A jury has decided that Katy Perry, her collaborators and her record label must pay more than $2.78 million because the pop star's 2013 hit

Marcus Gray aka. «Flame» beim Verlassen des Gerichtsgebäudes – mit gutem Grund zum Feiern. Bild: AP

Perrys Anwälte hatten in dem Prozess argumentiert, bei «Dark Horse» handle es sich um ein komplett originäres Werk. Sie habe den Song des Rappers überhaupt nicht gekannt. Der elektronische Beat von «Joyful Noise» sei so gewöhnlich, dass er gar nicht unter Urheberrecht stehen könne.

Die hohe Busse dürfte für die Pop-Sängerin Perry jedoch kein grosses finanzielles Problem darstellen. Gemäss Forbes, verdiente die 34-jährige Amerikanerin dieses Jahr bereits 57.5 Millionen US-Dollar. Zudem soll Perry über ein Privatvermögen von circa 330 Millionen Dollar verfügen. (mim/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Nicht mehr anzeigen

Katy Perrys Super Bowl Halbzeitshow

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

3
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Abu Nid As Saasi 02.08.2019 13:14
    Highlight Highlight Christlicher Rapper entspricht in etwa einem kommunistischen Beichtvater
  • Platin 02.08.2019 12:35
    Highlight Highlight Verstehe jemand einmal das amerikanische „Rechtssystem“.
    Ganz entfernt kann man sagen, dass der Grundbeat Ähnlichkeiten aufweist. Dies jedoch als „Kopie“ oder „abkupfern“ zu bezeichnen ist doch Irrsinn.
    • imposselbee 02.08.2019 15:43
      Highlight Highlight Beim Geschworenengericht geht es nicht um die Wahrheit, sondern darum, die (Laien-) Geschworenen zu überzeugen - und eine Ähnlichkeit zu suggerieren ist einfacher, als ein Unähnlichkeit (in diesem Fall).

«Ich kann nicht atmen!»: Tod des Afro-Amerikaners in Minneapolis löst massive Proteste aus

Am Dienstag versammelten sich hunderte Menschen an dem Ort, wo der Afro-Amerikaner George Floyd von einem Polizisten während einer Verhaftung mit dem Knie erstickt wurde.

Wieder steht Amerika unter Schock, wieder wegen des gewaltsamen Tods eines Afro-Amerikaners. Am Dienstag versammelten sich riesige Menschenmengen an der Stelle, wo George Floyd einen Tag zuvor festgenommen worden war, um zu protestieren.

Was war passiert? Ein Polizist kniete bei der Verhaftung auf Floyds Nacken und ignorierte die flehenden Worte, er könne nicht atmen. Ganze sieben Minuten liess der Polizist nicht nach und ignorierte auch die lautstarken Einwände von eingreifenden Passanten. …

Artikel lesen
Link zum Artikel