International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
ZUR HOCHZEIT VON PRINZ HARRY UND MEGHAN MARKLE AM SAMSTAG, 19. MAI 2018, STELLEN WIR IHNEN FOLGENDES BILDMATERIAL ZUR VERFUEGUNG -  Britain's Prince Harry and Meghan Markle watch a performance Cardiff Castle in Cardiff, Wales, Thursday, Jan. 18, 2018. During their tour, Prince Harry and Ms. Markle will hear performances from musicians and poets, meet sportsmen and women, and see how organisations are working to promote Welsh language and cultural identity. (Ben Birchall/Pool Photo via AP)

Am 19. Mai ist es soweit: die königlichen Hochzeitsglocken erklingen.  Bild: AP PA Pool

Gestellte Paparazzi-Bilder, Fehlen an der Hochzeit: Eklat um Vater von Meghan Markle

Seit Monaten bereiten Prinz Harry und seine Verlobte Meghan Markle ihre Hochzeit vor. Und das ohne grössere Pannen. Doch kurz vor dem grossen Tag bahnt sich ein Eklat um Meghans Vater an.



Meghan Markles Vater kommt möglicherweise doch nicht zu der Hochzeit seiner Tochter nach Windsor am Samstag. Das berichtete das US-Promi-Portal «TMZ.com» am Montag. Thomas Markle wolle weder seine Tochter noch die königliche Familie in Verlegenheit bringen, soll Markle dem Online-Magazin gesagt haben. Ausserdem habe er vor sechs Tagen einen Herzinfarkt erlitten, berichtete «TMZ.com».

Ausdrücklich bestätigen wollte eine Sprecherin des Königshauses die angebliche Absage von Thomas Markle auf Anfrage der Nachrichtenagentur DPA nicht. Der Kensington-Palast in London teilte am späten Abend aber mit, die Braut befinde sich wenige Tage vor ihrer Hochzeit in einer Situation, die ihr sehr nahe gehe. Ihr Vater sei in einer «schwierigen Situation». «Sie und Prinz Harry bitten um Verständnis und Respekt für Mr. Markle», hiess es in der Mitteilung.

Gestellte Paparazzi-Fotos

Meghans Vater war übers Wochenende in die Schlagzeilen geraten, als der Verdacht aufkam, er habe gegen Geld gestellte Paparazzi-Fotos von sich machen lassen. Zu sehen war Markle bei einem Schneider, wo er Mass nehmen liess für einen Anzug, im Internet-Café beim Anschauen von Fotos seiner Tochter und beim Studieren eines Bildbands über Grossbritannien. Später tauchten dann Bilder einer Überwachungskamera auf, die Markle im Gespräch mit einem Fotografen zeigten.

Thomas Markle räumt in dem «TMZ»-Interview angeblich ein, dass er mit Fotografen zusammengearbeitet habe, um vor der Hochzeit eine Reihe Bilder von ihm zu stellen. Er sei zuvor über Paparazzi-Schnappschüsse verärgert gewesen, die ihn in ein schlechtes Licht gerückt hätten. Doch nun bedaure er seine Absprache mit den Fotografen. Um Geld sei es ihm dabei nicht in erster Linie gegangen.

Mutter ist dabei

Bei der Hochzeit sollte Markle seine Tochter zum Altar führen. Das hatte der Kensington-Palast Anfang Mai in London mitgeteilt. «Miss Markle ist überglücklich, dass ihre Eltern bei diesem freudigen Ereignis an ihrer Seite sind», hiess es damals. Nun muss Meghan möglicherweise damit zurechtkommen, dass nur ihre Mutter, Doria Ragland, dabei sein wird.

Ragland soll ihre Tochter am Hochzeitstag im Auto vom Hotel zur Kirche begleiten. Spekuliert wird nun, ob die Sozialarbeiterin und Yogalehrerin, die Meghan allein grossgezogen hat, nun auch den Part des Vaters übernehmen könnte. Sie soll eine besonders innige Verbindung zu Meghan haben.

FILE - In this Saturday, Sept. 30, 2017 file photo, Meghan Markle, right, watches the closing ceremonies of the Invictus Games with her mother Doria Ragland in Toronto. Royal officials say Meghan Markle's divorced parents will come to London before her May 19 wedding to Prince Harry and will meet with Queen Elizabeth II and other royals. Harry's press secretary Jason Knauf said Friday, May 4, 2018 that Thomas Markle and Doria Ragland will arrive during the week before the Saturday wedding so they will have time to meet Harry's family. (Nathan Denette/The Canadian Press via AP, File)

Doria Ragland und Megan Markle. Bild: AP/The Canadian Press

Im Verhältnis zum Vater soll es Höhen und Tiefen gegeben haben. Zum Vatertag hatte Meghan einmal unter ein Bild von Thomas Markle auf Instagram geschrieben: «Bis zum heutigen Tag sind deine Umarmungen die besten der Welt.» Thomas Markle lebt zurückgezogen in den USA und Mexiko. Meghans Eltern trennten sich, als sie noch ein Kind war.

Ihre Halbgeschwister Thomas Junior und Samantha aus der ersten Ehe ihres Vaters hatte Meghan erst gar nicht zur Hochzeit eingeladen. Meghan hat zu ihnen ein schlechtes Verhältnis. Die 17 Jahre ältere Samantha ätzte immer wieder auf Twitter gegen Meghan und plant ein Buch mit dem Titel «The Diary of Princess Pushy's Sister» (auf Deutsch etwa: «Tagebuch der Schwester von Prinzessin Aufdringlich»). Fenster-Monteur Thomas Junior lebt mit Frau und zwei Kindern im US-Staat Oregon. Er meldete sich immer wieder in den Medien zu Wort, unter anderem mit der Warnung an Prinz Harry, er begehe einen Fehler damit, Meghan zu heiraten. (sda/dpa)

Prinz Harry und Meghan Markle sind very in love...

Das könnte dich auch interessieren:

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Kriessern SG: Jugendlicher stirbt bei Badeunfall

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

4
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
4Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • m. benedetti 15.05.2018 11:52
    Highlight Highlight Wenn ich mir so die Nasen der beiden ansehe, muss ich sagen, die passen zueinander. Ustinov lässt grüssen. 😍
  • meliert 15.05.2018 07:14
    Highlight Highlight Weiss Prinz Harry wirklich wer er da ins „Haus“ holt?
    • Baba 15.05.2018 10:23
      Highlight Highlight Vielleicht sollten Sie ihn noch aufklären...
    • meliert 15.05.2018 12:40
      Highlight Highlight Baba: gensu, but who? Ich war gerade in 🇬🇧, keine Kritik, nur Vorfreude und viel Geschäft, das böse Erwachen kommt noch..

Bericht: Rekordzahl an Flüchtlingen im Ärmelkanal aufgegriffen

Die Zahl der Migranten, die an einem einzigen Tag den Ärmelkanal überqueren wollten, hat einem Bericht zufolge am Donnerstag einen neuen Rekord erreicht.

235 Menschen wurden nach Angaben des britischen Innenministeriums bei der Überfahrt von Frankreich nach England in kleinen Booten entdeckt - der Nachrichtenagentur PA zufolge so viele wie noch nie zuvor an einem einzigen Tag. In einem Fall hatten die Migranten bereits die englische Küste erreicht. Zu Nationalität, Alter und Geschlecht der Migranten machte die Regierung zunächst keine Angaben. Allein im Juli wurden PA zufolge mehr als 1000 Menschen bei der Überquerung der stark befahrenen …

Artikel lesen
Link zum Artikel