DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

BBC-Reporterin wird sexuell belästigt – während einem Beitrag über sexuelle Belästigung

26.09.2015, 11:02

Besser kann man eine Aussage nicht untermauern: Die BBC-Reporterin Sarah Teale berichtet für einen TV-Beitrag darüber, dass laut einer Online-Studie 95 Prozent aller Teilnehmerinnen angeben, schon einmal sexuell belästigt worden zu sein.

Kaum ist die Aufnahme im Kasten, ruft ihr ein Passant etwas zu. Sein Spruch wird vom Sender zensiert, aber Teale reagiert mit: «Ja, zum Beispiel so.»

Via Mashable

(pru)

Das könnte dich auch interessieren

Von diesen Serien wünschen sich die watson-User ein Remake

1 / 12
Von diesen Serien wünschen sich die watson-User ein Remake
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die toten Russen in den ukrainischen Zügen
In der Ukraine stehen Züge voll gepferchte mit gefallenen, russischen Soldaten. Dass die Ukrainer die Körper aufbewahren, ist im humanitären Völkerrecht vorgesehen.

Zugwaggons voll mit gestapelten, weissen Leichensäcken. In den Leichensäcken: tote russische Soldaten, Gefallene des Ukraine-Kriegs.

Zur Story