International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Staatsbesuch: Queen lästert über «unverschämte» chinesische Diplomaten

Never complain, never explain – das ist das Motto der Queen. Doch nun wurde die 90-Jährige gefilmt, wie sie sich wenig schmeichelhaft über chinesische Gesandte auslässt.



Ein Artikel von

Spiegel Online

Es war eigentlich nur Smalltalk mit einer Polizeibeamtin am Rande einer Gartenparty, doch der könnte nun zum handfesten diplomatischen Fauxpas von Königin Elizabeth werden. Die 90-Jährige hat in einem privaten Gespräch chinesische Regierungsbeamte als «sehr unhöflich» («very rude») bezeichnet. Die undiplomatischen Worte fielen bei einem Empfang zu ihrem 90. Geburtstag - ein entsprechendes Video veröffentlichte der britische Sender BBC.

Die Aufnahme zeigt, wie die Monarchin sich mit Commander Lucy D'Orsi unterhält. Sie wird ihr vorgestellt als diejenige, die beim Antrittsbesuch des chinesischen Präsidenten Xi Jinping im Oktober in London für die Sicherheit zuständig war. «Oh, was für ein Pech», sagt die Queen daraufhin. Es ging um das Verhalten chinesischer Beamter bei der Zusammenarbeit mit der Polizei während des Besuchs.

Chinese President Xi Jinping with Queen Elizabeth II at a state banquet at Buckingham Palace, London, during the first day of his state visit to Britain. Tuesday October 20, 2015. REUTERS/Dominic Lipinski/Pool/File Photo

Ein Archivbild vom Oktober 2015: Chinas Präsident Xi Jinping und die Queen im Buckingham Palace in London. Bild: POOL/REUTERS

Hier ein Auszug des Gesprächs:

Commander Lucy D'Orsi: «Ich weiss nicht, ob sie es mitbekommen haben, es war eine sehr schwierige Zeit für mich.»
Königin Elizabeth: «Ich weiss.»
Commander Lucy D'Orsi: «Vor allem, als sie uns im Lancaster House sitzen liessen.»
Königin Elizabeth: «Sie waren sehr unverschämt gegenüber der Botschafterin.»

Der Palast wollte sich nicht zu der Angelegenheit äussern, meinte aber, der Besuch des Chinesen sei sehr erfolgreich gewesen. Von chinesischer Seite gab es zunächst keine offizielle Reaktion. Laut «New York Times» wurden die Worte der Queen im chinesischen Fernsehen jedoch zensiert.

gam/dpa

63 endgeile Bilder der Rekord-Queen, die du gesehen haben MUSST!

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Hat die Queen gerade Trump getrollt? Diese Bloggerin ist davon absolut überzeugt

Und wahrscheinlich hat er nichts davon gemerkt.

Am vergangenen Freitag stattete der amerikanische Präsident Donald Trump Grossbritannien einen Besuch ab. Dabei war er auch bei der Queen zum Tee eingeladen – wo er sie prompt 12 Minuten lang warten liess. Die Monarchin ging aus dem Treffen laut einer Bloggerin allerdings als Gewinnerin hervor und das mit simpelsten Mitteln:

(doz)

Artikel lesen
Link zum Artikel