International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Croatia's Dejan Lovren and a steward grab a man who invaded the pitch during the final match between France and Croatia at the 2018 soccer World Cup in the Luzhniki Stadium in Moscow, Russia, Sunday, July 15, 2018. (AP Photo/Thanassis Stavrakis)

Pussy-Riot-Aktivist Pyotr Verzilov stürmte beim WM-Final 2018 auf den Platz.  Bild: AP/AP

Er stürmte den WM-Final, jetzt liegt er im Spital: Pussy-Riot-Aktivist vergiftet? 

Er erlangte Weltberühmtheit, als er im diesjährigen WM-Final auf den Platz stürmte. Nun wurde Pyotr Verzilov in ein Spital eingeliefert. Seine Freundin befürchtet eine Vergiftung. 



Pyotr Verzilov, der Pussy-Riot-Aktivist und Mit-Herausgeber der regime-kritischen News-Plattform Mediazona wurde am 11. September in ein Spital eingeliefert. Seine Lebenspartnerin Veronika Nikulshina berichtete dies gegenüber dem russischen Nachrichtenportal Meduza.

epa06891112 Dejan Lovren of Croatia argues with a pitch invader during the FIFA World Cup 2018 final between France and Croatia in Moscow, Russia, 15 July 2018.

(RESTRICTIONS APPLY: Editorial Use Only, not used in association with any commercial entity - Images must not be used in any form of alert service or push service of any kind including via mobile alert services, downloads to mobile devices or MMS messaging - Images must appear as still images and must not emulate match action video footage - No alteration is made to, and no text or image is superimposed over, any published image which: (a) intentionally obscures or removes a sponsor identification image; or (b) adds or overlays the commercial identification of any third party which is not officially associated with the FIFA World Cup)  EPA/PETER POWELL   EDITORIAL USE ONLY

Dejan Lovren und Pyotr Verzilov.  Bild: EPA/EPA

Nikulshina berichtete, dass sich Verzilov am Dienstag schlecht gefühlt habe, worauf sie die Ambulanz rief. Sein Zustand verschlechterte sich rapide, nach und nach verlor er die Sicht, die Sprachfähigkeit und schlussendlich seine Mobilität.

Im Krankenhaus angekommen, konnten die Ärzte seine Symptome zuerst nicht einordnen. Später wurde er dann in den toxikologischen Flügel des Krankenhauses verschoben.

Laut Nikulshina wollten die Ärzte ihr nicht mitteilen, an was genau Verzilov litt. Der behandelnde Arzt bestätigte ihr jedoch, dass sich der Zustand des Patienten stabilisiert habe und Besserung in Sicht sei.

Verzilov und Nikulshina erlangten Bekanntheit, als sie und zwei weitere Mitglieder von Pussy Riot den Fussballplatz während des WM-Finals stürmten.

Hier stürmten Verzilov und Kollegen den Platz:

abspielen

Video: YouTube/TIME 4 SPORT

Der Platzsturm war Teil einer Protestaktion gegen das russische Regime und Polizeigewalt. Sie wurden festgenommen und zu 15 Tagen Haft verurteilt. (jaw)

Pussy Riot sind für auffällige Protestaktionen bekannt:

Das könnte dich auch interessieren:

Stellt das Popcorn bereit: Trumps Anwalt Michael Cohen will auspacken

Link zum Artikel

Samsung hat das Galaxy Fold enthüllt, das unsere Smartphones für immer verändern könnte

Link zum Artikel

Im Juni wurde «The Beach» geschlossen – jetzt zeigt sich, wie gut dieser Entscheid war

Link zum Artikel

Warum der Schweizer Klubfussball auf dem absteigenden Ast ist

Link zum Artikel

5 Promi-Seitensprünge und ihre Ausgänge (und was diese Dame damit zu tun hat)

Link zum Artikel

9 Grafiken rund um das Elektroauto in der Schweiz

Link zum Artikel

Zwangsschulfrei wegen Masern: Schon 12 Fälle an Steiner-Schule – warum das kein Zufall ist

Link zum Artikel

Ihr spinnt! Wieso trinkt ihr im Restaurant kein Leitungswasser?

Link zum Artikel

Diese Schweizerin trug 365 Tage lang dasselbe Kleid

Link zum Artikel

Hinter den Kulissen von «Game of Thrones» haben sich alle lieb. Hier 15 Beweis-Bilder!

Link zum Artikel

Und jetzt: Die fiesen Sex-Fails der watson-User! 🙈

Link zum Artikel

Hier kommt ein Feel-Good-Dump für alle, die ein bisschen Aufmunterung gebrauchen können

Link zum Artikel

27 Sprüche, die zeigen, dass wir unbedingt auch Jahrbücher in den Schulen brauchen

Link zum Artikel

«Breaking Bad» kommt zurück – dazu die 10 besten Zitate von Jesse Pinkman

Link zum Artikel

Die Post lässt sich ein bisschen hacken – und macht sich zum Gespött der Hacker

Link zum Artikel

Sorry, aber wir müssen wieder über Trump und Faschismus reden

Link zum Artikel

«Eine Hure zu sein, war oft top», sagt Virginie Despentes aus Erfahrung

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

6
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
6Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • kupus@kombajn 13.09.2018 10:18
    Highlight Highlight Ein vergifteter Russe....ist ja mal ganz was Neues!
  • LibConTheo 13.09.2018 09:12
    Highlight Highlight Was liest man hier nur zwischen den Zeilen?

    "Was?! Die Russen vergiften ihre eigenen Landsleute? Sofort Herr Stoltenberg anrufen! Dort müssen wur rein, für das Wohlergehen der Welt."

    Ist das die Reaktion, die dieser Artikel provozieren will?

    Bekommen wir in Zukunft Meldungen aus der ganzen Welt von vermeintlich-vergifteten Menschen?
    • Echo der Zeit 13.09.2018 10:59
      Highlight Highlight @LibConTheo: Wenn Sie irgendwas Interpretieren wollen aus diesem Artikel können sie das - es ist einfach eine Information - wunder würde mich nehmen wie es denn 60 Politischen Ukrainischen gefangenen geht - und wie lange Senzow wohl noch Durchhält.

      https://www.srf.ch/play/radio/echo-der-zeit/audio/wie-geht-es-oleg-senzow?id=c9fa3a33-1864-43b9-a08a-c86f5274668a
    • El Vals del Obrero 13.09.2018 13:26
      Highlight Highlight Zwischen den Zeilen kann jeder lesen, was zu seiner Vorstellung und Fantasie passt.
    • Sebastian Wendelspiess 13.09.2018 17:43
      Highlight Highlight @senf nein!
    Weitere Antworten anzeigen

Uni in St. Petersburg kracht zusammen ++ Video zeigt wie Decke einstürzt

Während der Lehrverstaltungen sind am Samstag Teile eines Gebäudes der Universität in der russischen Stadt St. Petersburg eingestürzt. Dutzende Studenten und Mitarbeiter seien für kurze Zeit eingeschlossen worden.

In einem auf Twitter veröffentlichten Video ist zu sehen, wie sich an den Wänden zuerst Risse bilden und dann die Decke einstürzt:

Knapp 90 Menschen konnten aus dem zerstörten Gebäude gerettet werden. Niemand sei ersten Erkenntnissen zufolge schwer verletzt worden, es gebe auch keine …

Artikel lesen
Link zum Artikel