International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Der einzige russische Flugzeugträger wurde bei Reparaturarbeiten ramponiert



Russlands einziger Flugzeugträger ist während eines Reparaturaufenthalts in einer Werft bei Murmansk beschädigt worden, weil das Schwimmdock plötzlich gesunken ist. Die «Admiral Kusnezow» befand sich nach ihrem Einsatz im Syrien-Krieg zu einer Generalüberholung dort.

FILE - This 2004 file photo shows the Admiral Kuznetsov aircraft carrier in the Barents Sea, Russia. A Russian official says one person is missing and four have been injured in an accident that damaged Russia's only aircraft carrier. (AP Photo, File)

Die «Admiral Kusnezow» war russischen Medienberichten zufolge seit mehr als 25 Jahren im Einsatz, zuletzt im Syrienkrieg. Bild: AP/AP

Am frühen Dienstagmorgen sei das Schwimmdock, eines der grössten der Welt, infolge eines Stromausfalls gesunken, teilte die Gouverneurin vom Murmansk, Maria Kowtun, mit. Die «Admiral Kusnezow» sei aus dem Dock gebracht worden, bevor es vollständig untergegangen sei.

Verletzte und eine vermisste Person

Dutzende Arbeiter wurden nach Angaben der Ermittlungsbehörden in Sicherheit gebracht. Vier Personen, die in das kalte Wasser gestürzt waren, seien wegen Unterkühlung ins Krankenhaus gebracht. Einer werde noch vermisst. Es seien strafrechtliche Ermittlungen eingeleitet worden. Untersucht werde, ob Sicherheitsbestimmungen missachtet worden seien.

Verantwortliche der Werft sagte der Nachrichtenagentur Tass, Rumpf und Deck des Schiffes seien beschädigt worden, aber keine wesentlichen Teile.

Die «Admiral Kusnezow» war russischen Medienberichten zufolge seit mehr als 25 Jahren im Einsatz, zuletzt im Syrienkrieg. Sie wird seit Mai modernisiert und soll mit neuer Technik sowie neuen Waffensystemen ausgestattet werden. Die Fertigstellung ist für 2021 geplant. (whr/sda/reu)

China präsentiert ersten eigenen Flugzeugträger

Milliardär findet «USS Lexington»

abspielen

Video: watson

Das könnte dich auch interessieren:

Warum wir bald wieder über den Schweizer Pass reden werden

Link zum Artikel

«Ich hatte Sex mit dem Ex meiner besten Freundin…»

Link zum Artikel

Die amerikanische Agentin, die Frankreichs Résistance aufbaute

Link zum Artikel

Matheproblem um die Zahl 42 geknackt

Link zum Artikel

Wie gut kennst du dich in der Schweiz aus? Diese 11 Rätsel zeigen es dir

Link zum Artikel

«In der Schweiz gibt es zu viel Old Money und zu wenig Smart Money»

Link zum Artikel

So schneiden die Politiker im Franz-Test ab – wärst du besser?

Link zum Artikel

Röstigraben im Bundeshaus: «Sobald ich auf Deutsch wechsle, sinkt der Lärm um 10 Dezibel»

Link zum Artikel

So erklärt das OK der Hockey-WM in der Schweiz die Ähnlichkeit zum Tim-Hortons-Spot

Link zum Artikel

Die Geschichte von «Ausbrecherkönig» Walter Stürm und seinem traurigen Ende

Link zum Artikel

«Informiert euch!»: Greta liest den Amerikanern bei Trevor Noah die Leviten

Link zum Artikel

Keine Angst vor Freitag, dem 13.! Diese 13 Menschen haben bereits alles Pech aufgebraucht

Link zum Artikel

Der Kampf einer indonesischen Insel gegen den Plastik

Link zum Artikel

«Ich bin … wie soll ich es sagen … so ein bisschen ein Arschloch-Spieler»

Link zum Artikel

Alles, was du über die neuen iPhones und den «Netflix-Killer» von Apple wissen musst

Link zum Artikel

15 Bilder, die zeigen, wie wunderschön und gleichzeitig brutal die Natur ist

Link zum Artikel

Shaqiri? Xhaka? Von wegen! Zwei Torhüter sind die besten Schweizer bei «FIFA 20»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

3
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Möfe 30.10.2018 15:18
    Highlight Highlight Interessante Info zur Admiral Kusnezow: ihre offizielle Klassifikation ist „schwerer Flugdeckkreuzer“, nicht Flugzeugträger. Grund dafür ist, dass die Türkei einem als Flugzeugträger klassifizierten Schiff die Durchfahrt durch die Dardanellen untersagen kann. Mit dieser Klassifikation ist dies nicht möglich.
    • Rabbi Jussuf 30.10.2018 20:35
      Highlight Highlight "Stinkrochel" wäre auch eine passende Bezeichnung.
    • swisskiss 01.11.2018 02:12
      Highlight Highlight Möfe: Nein, die Bezeichnung eines Kriegsschiff ist mit Sicherheit nicht der Grund für die freie Durchfahrt, sondern das im internationalen Seerecht definierte "Recht der Transitdurchfahrt"

      Dieses "Recht der friedlichen Durchfahrt" darf in der Definition für "innere Gewässer"( Marmarameer, Schwarzes Meer) nicht mal ausnahmsweise eingeschränkt oder verweigert werden.

CIA zog Spion aus Russland ab – weil sie fürchtete, Trump würde ihn verraten

Ein russischer Informant für die USA mit direktem Kontakt zum russischen Staatschef Wladimir Putin soll nach US-Medienberichten im Jahr 2017 abgezogen worden sein. Der US-Auslandsgeheimdienst CIA habe den Moskauer Spion wegen einer drohenden Enttarnung ausser Landes gebracht.

Auch der umstrittene Umgang von US-Präsident Donald Trump und dessen Regierung mit Geheimdienstinformationen habe zum Abzug des Agenten geführt, schrieb der Sender CNN am Montag (Ortszeit) unter Berufung auf namentlich …

Artikel lesen
Link zum Artikel