DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Die neue «Miss Universe» heisst Zozibini Tunzi und hat etwas zu sagen

09.12.2019, 14:49

Miss Universe 2019

1 / 10
Miss Universe 2019
quelle: epa / branden camp
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Die neue «Miss Universe» kommt aus Südafrika. Zozibini Tunzi wurde am Sonntagabend im Finale in Atlanta zur neuen Titelträgerin gekrönt.

Die 26-jährige Gewinnerin engagiere sich im Kampf gegen geschlechtsspezifische Gewalt und sei eine «stolze Verfechterin natürlicher Schönheit», lässt sich Tunzi zitieren.

Ihre Message hat Power: «Ich bin in einer Welt aufgewachsen, in der eine Frau, die wie ich aussieht - mit meiner Art von Haut und meiner Art von Haaren - nie als schön angesehen wurde», zitierte der Sender CNN die schwarze Südafrikanerin. «Ich denke, es ist Zeit, dass das heute aufhört.»

Auf den zweiten und dritten Plätzen landeten nach Angaben des Senders Miss Mexiko und Miss Puerto Rico. (aeg/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Jastina als Miss Schweiz gefeuert

1 / 8
Jastina als Miss Schweiz gefeuert
quelle: keystone / ennio leanza
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Rap-Video aus der Türkei geht viral

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

YouTuber rickrollt das Internet mit einer Werbung – und, oh Wunder: Er wird gesperrt 😂

Ein YouTuber hat 5,2 Millionen Internet-User gerickrollt. Sein Trick: Er schaltete für 1500 US-Dollar Werbung für «Never Gonna Give You Up».

Hast du das Internetphänomen Rickrolling verpasst (so wie derjenige, der heute Samstagsdienst bei watson hat)?

Es ist grossartig! Der Joke existiert seit spätestens Mai 2007 und besteht darin, dass ahnungslose Internetbenutzer mit einem Clickbait-Titel gelockt werden und dann auf dem grossartige Lied «Never Gonna Give You Up» von Rick Astley landen. Die Idee dahinter: Der Refrain soll ein Ohrwurm werden und dem Adressaten oder der Adressatin den Tag versüssen vermiesen.

Von Phänomen wurden auch …

Artikel lesen
Link zum Artikel