International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
FILE - In this Thursday, Dec. 3, 2009 file photo, Tokyo Sexwale speaks during a news conference in Robben Island, South Africa. Tokyo Sexwale, a South African businessman and former political prisoner who fought against apartheid, says he intends to be a candidate in the FIFA presidential election. Sexwale announced his intention to run Saturday Oct. 24, 2015, two days ahead of the deadline for candidates to submit papers for the Feb. 26 emergency election to replace Sepp Blatter. (AP Photo/Victor R. Caivano, file)

Hat es mit dem Edelmetall-Handel zum Multimillionär geschafft und will jetzt FIFA-Chef werden: Tokya Sexwale.
Bild: ap/AP

Er sass mit Nelson Mandela in Südafrika im Knast: Tokyo Sexwale will FIFA-Präsident werden



Der Südafrikaner Tokyo Sexwale will ins Rennen um die FIFA-Präsidentschaft einsteigen. Der langjährige Vertraute von Nelson Mandela kündigte seine Kandidatur zwei Tage vor Abschluss der Bewerbungsfrist am 26. Oktober an.

Sexwale hat es als erfolgreicher Geschäftsmann mit Platin, Gold und Diamanten zum Multimillionär gebracht und geniesst gute Verbindungen in die Welt von Politik, Business und Showgeschäft. Mit Mandela hatte er während der Apartheid gemeinsame Haftjahre auf der Gefängnisinsel Robben Island verbracht.

epa04993734 (FILE) A file picture dated 03 December 2009 of FIFA president Sepp Blatter (L) with former political prisoner and then South Minister of Housing Tokyo Sexwale (R) walking through a prison compound on Robben Island off Cape Town, South Africa. According to reports, Tokyo Sexwale on 24 October 2015 announced he was intending to run for FIFA presidency, which is going to be held on 26 February 2016. Before the closing date for nominations, which will be next 26 October 2015, French Michel Platini, the UEFA president who is suspended by FIFA for 90 days, Jordanian Prince Ali Bin Al Hussein, the former captain of the Trinidad and Tobago team David Nakhid, and former FIFA deputy secretary Jeroe Champagne had confirmed joining the elections.  EPA/JON HRUSA *** Local Caption *** 01953642

Sein Name «Tokyo» rührt von seiner Leidenschaft für Kampfsport her: Sexwale auf einer Archivaufnahme mit Sepp Blatter.
Bild: JON HRUSA/EPA/KEYSTONE

Erst am Freitag hatte der frühere stellvertretende Generalsekretär Jérôme Champagne als vierter Anwärter seine Kandidatur für die Nachfolge von Amtsinhaber Sepp Blatter erklärt. Auch der gesperrte UEFA-Präsident Michel Platini, der zuletzt Blatter unterlegene Prinz Ali bin al-Hussein aus Jordanien und der frühere GC-Profi David Nakhid aus Trinidad und Tobago haben nach eigenen Angaben ihre Bewerbung mit den nötigen Stimmen von fünf Mitgliedsverbänden eingereicht. Die Wahl findet am 26. Februar statt. (tat/si/dpa)

Das könnte dich auch interessieren:

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

84
Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

95
Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

141
Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

31
Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

107
Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

46
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

167
Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

35
Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

46
Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

219
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

341
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

84
Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

95
Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

141
Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

31
Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

107
Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

46
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

167
Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

35
Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

46
Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

219
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

341
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

8
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
8Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • elivi 25.10.2015 01:36
    Highlight Highlight heisst der jetzt tokyo oder tokya? egal .. der name geht doch neeed XD ...
  • 足利 義明 Oyumi Kubo 24.10.2015 23:52
    Highlight Highlight Interessiert sich irgend jemand für diesen Fussball-Quatsch?
    • Aufblasbare Antonio Banderas Liebespuppe 25.10.2015 09:12
      Highlight Highlight klick es halt nicht an..
  • EvilBetty 24.10.2015 22:09
    Highlight Highlight Geiler Name! 😂
    • TanookiStormtrooper 24.10.2015 22:54
      Highlight Highlight Ich habe mich ja gefragt, wer das als erstes schreibt.
      Gratulation ;)
    • SVRN5774 24.10.2015 23:39
      Highlight Highlight Dacht ich auch *lol* 😂
    • Aufblasbare Antonio Banderas Liebespuppe 25.10.2015 00:36
      Highlight Highlight @tanooki ich hatte es auch gerade vor
    Weitere Antworten anzeigen

Diese Karte zeigt die gefährlichsten Städte der Welt

New York hat soeben das erste Wochenende ohne Schiesserei seit 25 Jahren erlebt. Obwohl das zuletzt 1993 vorkam, gehört New York nicht zu den gefährlichsten 50 Städten der Welt. 

Sie ist ziemlich schön – aber eben auch schön gefährlich: Als tödlichste Stadt 2017 gilt die mexikanische Feriendestination Los Cabos. Insgesamt 365 Tötungsdelikte verzeichnete die Grossstadt mit 328'245 Einwohnern. Das ergibt den weltweiten Höchstwert von 111,33 Tötungsdelikten pro 100'000 Einwohner.

Unter den 50 gefährlichsten Städten der Welt befinden sich 42 in Lateinamerika, davon alleine 17 in Brasilien. Die USA sind mit den vier Städten St.Louis (Platz 13), Baltimore (Platz …

Artikel lesen
Link zum Artikel