International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa06228097 An army soldier helps a Rohingya woman to find the way out after receiving relief goods in a camp at Thangkhali, Ukhiya, Coxsbazar, Bangladesh, 26 September 2017.  Myanmar's State Counsellor Aung San Suu Kyi on 19 September said the governments of Myanmar and neighboring Bangladesh were working to resolve the humanitarian crisis caused by the exodus of mostly Rohingya refugees from Rakhine State. According to the United Nations High Commissioner for Refugees, UNHCR, more than 400,000 Rohingya refugees have fled Myanmar from violence over the last few weeks, most trying to cross the border and reach Bangladesh. International organizations have reported claims of human rights violations and summary executions allegedly carried out by the Myanmar army.  EPA/K M ASAD

Rohinyga werden von bengalischen Soldaten empfangen. In den letzten Wochen flüchteten mehr als 450'000 Rohingya aus Myanmar. Bild: EPA/EPA

Myanmar wehrt sich gegen Vorwurf der «ethnischen Säuberung»

Myanmar steht wegen des Vorgehens gegen Muslime international schwer in der Kritik. In der UNO-Generaldebatte weist die Regierung von Aung San Suu Kyi die Vorwürfe zurück. Die Krise wird erneut Thema im Sicherheitsrat.



Angesichts der internationalen Sorgen über die Flucht von mehr als fast 500'000 Muslimen aus Myanmar wehrt sich das Land gegen den Vorwurf der «ethnischen Säuberung». Vor den Vereinten Nationen in New York wies die Regierung von Friedensnobelpreisträgerin Aung San Suu Kyi jegliche solche Kritik zurück.

Am Donnerstag wird sich der Sicherheitsrat, das mächtigste UNO-Gremium, mit dem Thema befassen. In der Krisenregion Rakhine wurden 17 weitere Leichen von Hindus entdeckt, die angeblich von muslimischen Rebellen getötet wurden.

480'000 Menschen geflohen

Rund 480'000 Angehörige der muslimischen Rohingya-Minderheit sind nach neuesten UNO-Angaben seit Ausbruch der Gewalt am 25. August aus dem vorwiegend buddhistischen Myanmar in das muslimische Nachbarland Bangladesch geflohen.

Das Ausmass dieses Notfalls habe alle Anfangsprognosen übertroffen, sagte UNO-Sprecher Jens Laerke am Dienstag in Genf. Inzwischen richtet sich das UNO-Welternährungsprogramm bereits darauf ein, bis zu 700'000 Menschen verpflegen zu müssen.

Als Folge der Flüchtlingskrise benötigen die Vereinten Nationen fast dreimal so viel Geld wie geplant, um die Flüchtlinge sowie die Gastgebernation Bangladesch zu unterstützen. Für die nächsten sechs Monate seien 200 Millionen US-Dollar nötig, teilte das UNO-Nothilfebüro (Ocha) in Genf mit. Bisher war der Bedarf auf 77 Millionen Dollar geschätzt worden.

Kritik zurückgewiesen

Vor der UNO-Vollversammlung sagte Myanmars UNO-Botschafter Hau Do Suan am Montag (Ortszeit): «Die führenden Politiker in Myanmar haben lange für Freiheit und Menschenrechte gekämpft. Wir tun alles, um einen Völkermord zu verhindern und werden eine solche Politik nicht unterstützen.»

Zuvor war das südostasiatische Land in der Generalaussprache mehrfach kritisiert worden. Vor allem muslimische Länder erhoben massive Vorwürfe. Das Militär soll in Rakhine mit brutaler Gewalt gegen Muslime vorgehen.

Auch die UNO sprach schon von «ethnischer Säuberung». Die Armee ihrerseits wirft der muslimischen Rebellengruppe ARSA (Arakan Rohingya Salvation Army) Terror vor. Neben Muslimen sind in Rakhine auch Buddhisten und Hindus auf der Flucht.

Im Norden des Bundesstaats wurden nach Angaben der Armee vom Dienstag in einem Massengrab 17 weitere Leichen entdeckt. Dem Militär zufolge handelt es sich um Hindus, die bei einem Überfall von ARSA-Rebellen getötet wurden. Insgesamt seien damit in dem Grab schon 45 Tote gefunden worden. Eine unabhängige Überprüfung ist nicht möglich, weil Myanmar die Krisenregion abgeriegelt hat. (sda/dpa)

Burma fürchtet sich vor Vergeltungsmassnahmen der Armee

abspielen

Video: srf

Das könnte dich auch interessieren:

Siehst du öfters diesen Vogel? Das hat einen bestimmten Grund

Link zum Artikel

Teenie-Idol Billie Eilish (18!) macht Bond-Song. And WHY NOT? Könnte geil werden

Link zum Artikel

Weshalb sich Experten nach dem Freispruch der Klimaaktivisten an den Kopf fassen

Link zum Artikel

Der lange Weg des Daniele Sette zu seinen ersten Weltcup-Punkten – mit 27 Jahren

Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Kreditkarten – so schützen uns die Karten-Detektive

Link zum Artikel

5 idiotische Menschentypen, die es im Leben einfacher haben als du

Link zum Artikel

Das Wahljahr hat begonnen und Donald Trump steht ziemlich gut da

Link zum Artikel

«Warum können viele Männer nicht mit einem Korb umgehen?»

Link zum Artikel

Grün wie die Hoffnung – hier kommt das erste Quizz den Huber im 2020!

Link zum Artikel

Déjà-vu für die Queen: Als eine geschiedene Amerikanerin den Briten ihren König stahl

Link zum Artikel

So viele Ordnungsbussen werden in Basel verteilt – und das sind die häufigsten Vergehen

Link zum Artikel

Parmelin eröffnet Untersuchung zu Hochseeschiffen

Link zum Artikel

«Habe versucht, so cool wie möglich zu tun» – die Stimmen zu Rinnes rarem Goalie-Goal

Link zum Artikel

Sie war Junkie, Kult und Bitch – jetzt ist Elizabeth Wurtzel gestorben

Link zum Artikel

Ulrich Tilgner: «Die Amerikaner schiessen im Nahen Osten gerade Eigentor um Eigentor»

Link zum Artikel

Ein Shitstorm entlädt sich über Roger Federer – und Greta Thunberg ist mitschuldig

Link zum Artikel

Besser extra zu spät als nie: PICDUMP!

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Siehst du öfters diesen Vogel? Das hat einen bestimmten Grund

75
Link zum Artikel

Teenie-Idol Billie Eilish (18!) macht Bond-Song. And WHY NOT? Könnte geil werden

73
Link zum Artikel

Weshalb sich Experten nach dem Freispruch der Klimaaktivisten an den Kopf fassen

470
Link zum Artikel

Der lange Weg des Daniele Sette zu seinen ersten Weltcup-Punkten – mit 27 Jahren

3
Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Kreditkarten – so schützen uns die Karten-Detektive

30
Link zum Artikel

5 idiotische Menschentypen, die es im Leben einfacher haben als du

60
Link zum Artikel

Das Wahljahr hat begonnen und Donald Trump steht ziemlich gut da

91
Link zum Artikel

«Warum können viele Männer nicht mit einem Korb umgehen?»

326
Link zum Artikel

Grün wie die Hoffnung – hier kommt das erste Quizz den Huber im 2020!

70
Link zum Artikel

Déjà-vu für die Queen: Als eine geschiedene Amerikanerin den Briten ihren König stahl

28
Link zum Artikel

So viele Ordnungsbussen werden in Basel verteilt – und das sind die häufigsten Vergehen

171
Link zum Artikel

Parmelin eröffnet Untersuchung zu Hochseeschiffen

20
Link zum Artikel

«Habe versucht, so cool wie möglich zu tun» – die Stimmen zu Rinnes rarem Goalie-Goal

7
Link zum Artikel

Sie war Junkie, Kult und Bitch – jetzt ist Elizabeth Wurtzel gestorben

9
Link zum Artikel

Ulrich Tilgner: «Die Amerikaner schiessen im Nahen Osten gerade Eigentor um Eigentor»

102
Link zum Artikel

Ein Shitstorm entlädt sich über Roger Federer – und Greta Thunberg ist mitschuldig

363
Link zum Artikel

Besser extra zu spät als nie: PICDUMP!

131
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Siehst du öfters diesen Vogel? Das hat einen bestimmten Grund

75
Link zum Artikel

Teenie-Idol Billie Eilish (18!) macht Bond-Song. And WHY NOT? Könnte geil werden

73
Link zum Artikel

Weshalb sich Experten nach dem Freispruch der Klimaaktivisten an den Kopf fassen

470
Link zum Artikel

Der lange Weg des Daniele Sette zu seinen ersten Weltcup-Punkten – mit 27 Jahren

3
Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Kreditkarten – so schützen uns die Karten-Detektive

30
Link zum Artikel

5 idiotische Menschentypen, die es im Leben einfacher haben als du

60
Link zum Artikel

Das Wahljahr hat begonnen und Donald Trump steht ziemlich gut da

91
Link zum Artikel

«Warum können viele Männer nicht mit einem Korb umgehen?»

326
Link zum Artikel

Grün wie die Hoffnung – hier kommt das erste Quizz den Huber im 2020!

70
Link zum Artikel

Déjà-vu für die Queen: Als eine geschiedene Amerikanerin den Briten ihren König stahl

28
Link zum Artikel

So viele Ordnungsbussen werden in Basel verteilt – und das sind die häufigsten Vergehen

171
Link zum Artikel

Parmelin eröffnet Untersuchung zu Hochseeschiffen

20
Link zum Artikel

«Habe versucht, so cool wie möglich zu tun» – die Stimmen zu Rinnes rarem Goalie-Goal

7
Link zum Artikel

Sie war Junkie, Kult und Bitch – jetzt ist Elizabeth Wurtzel gestorben

9
Link zum Artikel

Ulrich Tilgner: «Die Amerikaner schiessen im Nahen Osten gerade Eigentor um Eigentor»

102
Link zum Artikel

Ein Shitstorm entlädt sich über Roger Federer – und Greta Thunberg ist mitschuldig

363
Link zum Artikel

Besser extra zu spät als nie: PICDUMP!

131
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Reisecar-Chauffeur verliert Bewusstsein am Steuer – Reiseleiterin reagiert blitzschnell

Ein Busfahrer hat in Österreich auf der Autobahn am Steuer das Bewusstsein verloren, doch eine geistesgegenwärtige Reiseleiterin verhinderte ein schweres Unglück. 29 der 30 Reisegäste blieben unverletzt.

Die Koreanerin griff beherzt ins Lenkrad, wie die Polizei in Salzburg am Samstag berichtete. Sie sei nach einigen Hundert Metern zwar auf die Böschung neben der Strasse geraten, habe das Fahrzeug aber zurück lenken können. Beim Bremsversuch sei der Bus dann an die Mittelleitplanke geprallt. …

Artikel lesen
Link zum Artikel