International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa05584205 A handout picture released by Myanmar Military shows military helicopter loads public servants and relatives to take refuge from fighting area near Maungdaw town of Rakhine State, western Myanmar, 13 October 2016. Fightings continue at Maungdaw as dozens of native Rakhine ethnics minority flee from the area which remain at least four militants and nine policemen dead since after three border police posts were attacked at the same time by unknown attackers shouting the word 'Rohingya' loud and saying  regional Bengali language at the early morning of 09 October 2016 near Maungdaw, Muslim majority town at Bangladesh-Myanmar border.  EPA/MYANMAR MILITARY / HANDOUT  HANDOUT EDITORIAL USE ONLY/NO SALES

Ein Militärhelikopter bringt am 13. Oktober 2016 Anwohner aus der Kampfzone in Maungdaw. Bild: EPA/MYANMAR MILITARY

Tausende Menschen fliehen vor Gewalt im Westen Myanmars



Nach neuen ethnischen Unruhen sind im Westen Myanmars tausende Menschen auf der Flucht. Zahlreiche Familien flohen am Freitag zu Fuss aus der Stadt Maungdaw im von der muslimischen Minderheit der Rohingya bewohnten Staat Rakhine.

Rund 180 Menschen wurden mit Helikoptern aus der Region gebracht, in welcher sich bewaffnete Kämpfer und Soldaten seit Tagen heftige Gefechte in Sicherheit liefern. Hunderte Regierungsbeamte retteten sich in die Provinzhauptstadt Sittwe.

epa05584141 Rakhine ethnics who fled from fighting area carry their belongings as they arrive to take refuge at Boothee Taung town, Rakhine State, western Myanmar, 13 October 2016. Fightings continue at Maungdaw as dozens of native Rakhine ethnics minority flee from the area which remain at least four militants and nine policemen dead since after three border police posts were attacked at the same time by unknown attackers shouting the word 'Rohingya' loud and saying  regional Bengali language at the early morning of 09 October 2016 near Maungdaw, Muslim majority town at Bangladesh-Myanmar border.  EPA/NYUNT WIN

Der grösste Teil der Flüchtline ist zu Fuss unterwegs, wie diese Familie in Boothee Taung.  Bild: NYUNT WIN/EPA/KEYSTONE

Das Militär durchstreift die Region an der Grenze zu Bangladesch seit Sonntag, nachdem bei koordinierten Angriffen auf Grenzposten neun Polizisten getötet worden waren. Wie die staatlichen Medien des südostasiatischen Landes berichteten, töteten die Sicherheitskräfte dabei bislang 26 Menschen. Bei Zusammenstössen starben zudem vier Soldaten.

Nach Angaben von Augenzeugen nutzt das Militär die Fahndung nach den Verantwortlichen für die Angriffe als Vorwand für ein hartes Durchgreifen gegen die muslimischen Bewohner von Rakhine. Soldaten schossen demnach auf offener Strasse auf unbewaffnete Zivilisten.

Das Militär gibt dagegen an, sich gegen bewaffnete Kämpfer zur Wehr setzen zu müssen. Es wirft den «Terroristen» zudem vor, mehrere Dörfer in Brand gesteckt zu haben.

Keine Besserung trotz Demokratisierung

Myanmar ist mehrheitlich buddhistisch. Nationalistische Buddhisten sprechen den muslimischen Rohingya das Recht auf Staatsbürgerschaft ab und bezeichnen sie als illegale Einwanderer aus dem benachbarten Bangladesch. 2012 war Rakhine von einer Gewaltwelle erfasst worden, in deren Verlauf mehr als hundert Menschen getötet und zehntausende Rohingya in die Flucht getrieben wurden.

Myanmar wurde jahrzehntelang von einer Militärjunta beherrscht und von westlichen Regierungen mit Sanktionen belegt. Ab 2010 leitete die Junta jedoch einen demokratischen Übergang ein. Im November 2015 fanden die ersten freien Parlamentswahlen statt, aus denen die Nationale Liga für Demokratie (NLD) von Friedensnobelpreisträgerin Aung San Suu Kyi als Siegerin hervorging. Für die Rohingya brachte der Übergang keine Besserung ihrer Lage. (gin/sda/afp)

Im November 2015 fanden in Myanmar die ersten freien Wahlen in 25 Jahren statt

Das könnte dich auch interessieren:

«Es ist absurd» – der Chef erklärt, was er vom Feminismus hält

Link zum Artikel

Vorsicht, jetzt kommt die Wohnmobil-Rezession!

Link zum Artikel

Du bist ein Schwing-Banause? Wir klären dich rechtzeitig fürs Eidgenössische auf

Link zum Artikel

Zug steckt während 3 Stunden zwischen Grenchen und Biel fest – Passagiere wurden evakuiert

Link zum Artikel

Apples Update-Schlamassel – gefährliche iOS-Lücke steht zurzeit wieder offen

Link zum Artikel

So viel verdient dein Lehrer – der grosse Schweizer Lohnreport 2019

Link zum Artikel

Prügelt Trump die amerikanische Wirtschaft in eine Rezession?

Link zum Artikel

Schweizer Firmen wollen keine Raucher einstellen – weil sie (angeblich) stinken

Link zum Artikel

Liam und Emma sind die beliebtesten Namen der Schweiz – wie sieht es in deinem Kanton aus?

Link zum Artikel

AfD-Politikerin Alice Weidel ist heimlich wieder in die Schweiz gezogen

Link zum Artikel

Mein Horror-Erlebnis im Militär – und was ich daraus lernte

Link zum Artikel

2 mal 3 macht 4! – Das wurde aus den Darstellern von «Pippi Langstrumpf»

Link zum Artikel

Greta Thunberg wollte Panik säen, erntet nun aber Wut

Link zum Artikel

Pasta mit Tomatensauce? OK, wir müssen kurz reden.

Link zum Artikel

«Es war die Hölle» – dieser Schweizer war am ersten Woodstock dabei

Link zum Artikel

Oppos Reno 5G ist ein spektakuläres Smartphone – das seiner Zeit voraus ist

Link zum Artikel

MEI, Minarett und Güsel: Das musst du zum Polit-Röstigraben wissen

Link zum Artikel

Ich hab die 3 neuen Huawei-Handys 2 Monate im Alltag getestet – es gab einen klaren Sieger

Link zum Artikel

Keine Hoffnung auf Überlebende nach Unwetter im Wallis ++ Gesperrte Pässe in Graubünden

Link zum Artikel

Immer wieder Djokovic – oder Federers Kampf gegen die Dämonen der Vergangenheit

Link zum Artikel

QDH: Huber ist in den Ferien. Wir haben ihn vorher noch ein bisschen gequält

Link zum Artikel

YB-Fan lehnt sich im Extrazug aus dem Fenster – und wird von Schild getroffen

Link zum Artikel

10 Tweets, die zeigen, dass in Grönland gerade etwas komplett schief läuft

Link zum Artikel

Wahlvorschau: Die Zentralschweiz ist diesmal nicht nur für Rot-Grün ein hartes Pflaster

Link zum Artikel

Sogar Taschenrechner verwirrt: Dieses Mathe-Rätsel macht gerade alle verrückt

Link zum Artikel

Die bizarre Geschichte der Skinwalker-Ranch, Teil 4: Die Zweifel des Insiders

Link zum Artikel

Uli, der Unsportliche – warum GC-Trainer Forte in Aarau unten durch ist

Link zum Artikel

Die Bloggerin, die 22 Holocaust-Opfer erfand, ist tot, ihre Fantasie war grenzenlos

Link zum Artikel

Google enthüllt sechs Sicherheitslücken in iOS – das solltest du wissen

Link zum Artikel

Der neue Tarantino? Ist Mist. Aber vielleicht seht ihr das ganz anders

Link zum Artikel

Wohin ist denn eigentlich die Hitzewelle verschwunden? Nun, die Antwort ist beunruhigend

Link zum Artikel

Gewalt und Krankheiten – die Bewohner der ersten Steinzeit-Stadt lebten gefährlich

Link zum Artikel

Ab heute lebt die Welt auf Ökopump – und diese Länder sind die grössten Umweltsünder

Link zum Artikel

ARD-Moderatorin lästert über «Fortnite»-Spieler und erntet Shitstorm – nun wehrt sie sich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

USA geben Huawei Galgenfrist – und setzen 46 weitere Tochterfirmen auf schwarze Liste

Im Handelsstreit mit China haben die USA die geplanten Sanktionen gegen den Huawei-Konzern um weitere drei Monate verschoben. Das teilte US-Handelsminister Wilbur Ross am Montag im Gespräch mit dem Nachrichtensender Fox Business mit.

Dabei geht es vor allem um die Versorgung bereits ausgelieferter Smartphones sowie den Betrieb von Mobilfunk-Netzwerken mit Huawei-Technik.

Für Nutzer von Huawei-Smartphones bedeutet der Schritt unter anderem, dass Google die mit dem Betriebssystem Android …

Artikel lesen
Link zum Artikel