International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Saudi-Arabien erlaubt Frauen das Autofahren



FILE- In this Saturday March 29, 2014 file photo, a woman drives a car on a highway in Riyadh, Saudi Arabia, as part of a campaign to defy Saudi Arabia's ban on women driving. Saudi Arabia authorities announced Tuesday Sept. 26, 2017, that women will be allowed to drive for the first time in the ultra-conservative kingdom from next summer, fulfilling a key demand of women's rights activists who faced detention for defying the ban.  (AP Photo/Hasan Jamali, FILE)

Saudi-Arabien: Bislang das einzige Land der Welt, in dem Frauen nicht alleine Autofahren durften. Bild: AP/AP

Das islamisch-konservative Saudi-Arabien will Frauen in Zukunft das Autofahren erlauben. Dies sieht ein königlicher Erlass vor. König Salman habe die Regierung angewiesen, Regeln zu erarbeiten, nach denen sowohl Männern als auch Frauen Fahrerlaubnisse erteilt werden sollen, hiess es am Dienstag in einer Mitteilung der staatlichen saudischen Presseagentur SPA.

Saudi-Arabien war bislang das einzige Land der Welt, in dem Frauen nicht alleine Autofahren durften. Menschenrechtsaktivisten hatten seit mehr als drei Jahrzehnten gegen das Fahrverbot für Frauen in dem streng islamisch-konservativen Land gekämpft.

In der Vergangenheit waren Frauen vorübergehend festgenommen worden, wenn sie von der Polizei am Steuer erwischt worden waren. Der konservative islamische Klerus hatte sich beharrlich gegen jede Lockerung des Fahrverbots für Frauen ausgesprochen.

Ein hochrangiges Komitee verschiedener Ministerien soll jetzt die Neuerung prüfen. Dabei gehe es auch um die negativen Auswirkungen, die es mit sich bringe, Frauen nicht fahren zu lassen, hiess es in der Mitteilung der SPA.

Auch die positiven Aspekte, die diese Entwicklung mit sich bringe, seien berücksichtigt worden. Der Staat als Hüter der Werte werde weiter die Sicherheit der Gesellschaft garantieren.

Erstmals Zutritt zu Sportstadion

In Saudi-Arabien unterliegen Frauen zahlreichen Beschränkungen, zuletzt gab es aber einige behutsame Lockerungen. Erst am vergangenen Wochenende war Frauen erstmals Zutritt zu einem Sportstadion gewährt worden, wo sie in Begleitung ihrer Familien die Feierlichkeiten zum Nationalfeiertag verfolgen konnten. Im Juli erlaubte das Bildungsministerium erstmals Mädchen die Teilnahme am Sportunterricht staatlicher Schulen. (wst/sda/dpa/afp)

Krise zwischen Saudi-Arabien und Iran

Iran-Abkommen verzögert den Bau einer Bombe um bis zu 15 Jahre

Link zum Artikel

Saudi-Arabien richtet schiitischen Geistlichen hin und schmeisst Irans Diplomaten raus. Was bedeutet das alles?

Link zum Artikel

Saudi-Arabien bricht diplomatische Beziehungen zu Iran ab

Link zum Artikel

Zoff um Hinrichtung weitet sich aus: Auch Bahrain kappt diplomatische Beziehungen zum Iran

Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Diese 9 Food Trucks aus New York wünschen wir uns in der Schweiz (weil absolut 🤤)

Link zum Artikel

Federer/Nadal necken sich wie ein altes Ehepaar und McEnroe will «ihre Karrieren beenden»

Link zum Artikel

«Kein Brexit ohne Parlament!» John Bercow sagt Johnson in Zürich den Kampf an

Link zum Artikel

St. Galler Polizist schiesst sich aus Versehen in den Oberschenkel

Link zum Artikel

Die lange Reise der Schiedsrichter-Pfeife an die Rugby-WM nach Japan

Link zum Artikel

Eins vor Tod will ich Sex und (eventuell) eine Ohrfeige

Link zum Artikel

CVP fährt grosse Negativ-Kampagne gegen andere Parteien – die Reaktionen sind heftig

Link zum Artikel

Wo du in dieser Saison Champions League und Europa League sehen kannst

Link zum Artikel

Migros Aare baut rund 300 Arbeitsplätze ab

Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Banking-Apps wie Revolut – so gehen die Betrüger vor

Link zum Artikel

YB droht Bickel mit Gericht, nachdem er als Sportchef 40 Mio. verlochte

Link zum Artikel

Warum wir bald wieder über den Schweizer Pass reden werden

Link zum Artikel

«Ich hatte Sex mit dem Ex meiner besten Freundin…»

Link zum Artikel

Die amerikanische Agentin, die Frankreichs Résistance aufbaute

Link zum Artikel

Matheproblem um die Zahl 42 geknackt

Link zum Artikel

Wie gut kennst du dich in der Schweiz aus? Diese 11 Rätsel zeigen es dir

Link zum Artikel

«In der Schweiz gibt es zu viel Old Money und zu wenig Smart Money»

Link zum Artikel

So schneiden die Politiker im Franz-Test ab – wärst du besser?

Link zum Artikel

Röstigraben im Bundeshaus: «Sobald ich auf Deutsch wechsle, sinkt der Lärm um 10 Dezibel»

Link zum Artikel

So erklärt das OK der Hockey-WM in der Schweiz die Ähnlichkeit zum Tim-Hortons-Spot

Link zum Artikel

Die Geschichte von «Ausbrecherkönig» Walter Stürm und seinem traurigen Ende

Link zum Artikel

«Informiert euch!»: Greta liest den Amerikanern bei Trevor Noah die Leviten

Link zum Artikel

Keine Angst vor Freitag, dem 13.! Diese 13 Menschen haben bereits alles Pech aufgebraucht

Link zum Artikel

Der Kampf einer indonesischen Insel gegen den Plastik

Link zum Artikel

«Ich bin … wie soll ich es sagen … so ein bisschen ein Arschloch-Spieler»

Link zum Artikel

Alles, was du über die neuen iPhones und den «Netflix-Killer» von Apple wissen musst

Link zum Artikel

15 Bilder, die zeigen, wie wunderschön und gleichzeitig brutal die Natur ist

Link zum Artikel

Shaqiri? Xhaka? Von wegen! Zwei Torhüter sind die besten Schweizer bei «FIFA 20»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

12
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
12Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • John Smith (2) 27.09.2017 01:10
    Highlight Highlight Wer will denn heute noch freiwillig autofahren? Das ist sowas von 20. Jahrhundert. Wenn sie endlich velofahren dürften, ja, das wäre eine Meldung wert.
  • Miikee 26.09.2017 22:37
    Highlight Highlight Somit Willkommen im 1890 es geht zumindest vorwärts...
  • seventhinkingsteps 26.09.2017 21:56
    Highlight Highlight In der Schweiz wissen wir ja nur all zu gut wo diese Entwicklung trotz Widerstand der bürgerlichen Kräfte hin führen kann. Bei uns können Frauen mittlerweile wählen und abstimmen, ich hoffe sehr Saudi Arabien kriegt die Kurve noch vorher.
    • Wenn Åre = Are dann Zürich = Zorich 27.09.2017 08:30
      Highlight Highlight Sie hoffen also das Saudi Arabien die Bremse zieht und Frauen nicht Wählen dürfen?

      Habe ich das richtig verstanden?
    • seventhinkingsteps 27.09.2017 09:15
      Highlight Highlight Sarkasmus ;)
  • NWO Schwanzus Longus 26.09.2017 21:51
    Highlight Highlight Mohammed Bin Salman der Kriegsprinz steckt dahinter, er ist Innenpolitisch ein Reformer und will den Wahabismus extrem Reformieren. Leider führt er verheerende Kriege und unterstützt Terrorismus. Aber irgendwann wenn er die grössere Macht hat wird das hoffentlich auch vorbei sein denn der niedrige Ölpreis zerstört sein Land langfristig.
  • Domino 26.09.2017 21:47
    Highlight Highlight Wird dann das Gesetz das Frauen in der Öffentlichkeit einen Hijab tragen auch gelockert? Denn damit zu fahren scheint mir gefährlich.
  • zombie woof 26.09.2017 21:29
  • thi 26.09.2017 21:26
    Highlight Highlight Gestern sah ich eine Doku über ein 13 jähriges Mädchen in Saudi Arabien dessen grösster Wunsch es war einmal Auto zu fahren. Auch wenn es nur ein Schritt von hoffentlich vielen ist wündche ich Ihr viel Spass dabei.
  • sven_meye 26.09.2017 21:23
    Highlight Highlight Unfallzahlen explodiert ;D Nein, Spass! Gratuliere den Saudis, erster Schritt aus dem Mittelalter^^
  • Laut_bis_10 26.09.2017 21:20
    Highlight Highlight Geil!
  • Wenn Åre = Are dann Zürich = Zorich 26.09.2017 21:17
    Highlight Highlight Die UN Taktig geht langsam auf 😲

Für Trump ist billiges Benzin wichtiger als ein Krieg gegen Iran

Nach dem Drohnenangriff auf Ölanlagen in Saudi-Arabien nimmt die Gefahr eines Kriegs in der Golfregion weiter zu. US-Präsident Donald Trump kann ein solches Szenario nicht gebrauchen.

Einmal mehr brennt es am Persischen Golf, im wahrsten Sinne des Wortes. Bei mutmasslichen Drohnenangriffen auf saudische Ölanlagen am Samstag wurde unter anderem die grösste Raffinerie des Landes in Abakik getroffen. Die Feuer sollen unter Kontrolle sein, doch die Einschränkung der Produktion sorgte prompt für einen Anstieg des Ölpreises.

Die Verantwortung für den Angriff übernahmen die Huthi-Rebellen in Jemen, die seit 2015 von einer Allianz unter Führung von Saudi-Arabien mit Luftangriffen …

Artikel lesen
Link zum Artikel