International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Geflüchteter Häftling tankte Benzin statt Diesel – in der Schweiz geschnappt

08.07.18, 21:01 09.07.18, 06:50


Ein 35-jähriger Gefangener der Justizanstalt Suben in Oberösterreich, der nach einem Freigang flüchten wollte, hat seinen eigenen Coup vereitelt. Der Mann hatte am Montag ein Fahrzeug im österreichischen Schärding gestohlen, betankte dieses am Mittwoch in Deutschland aber falsch und wurde am selben Tag in der Schweiz geschnappt.

Der Gefangene wartet nun auf seine Auslieferung, teilte die Polizei am Sonntag mit.

Der 35-jährige Mazedonier war am Landesgericht St.Pölten im Januar 2015 wegen schweren Raubes zu einer Freiheitsstrafe von sieben Jahren verurteilt worden. Die Strafe sollte er in Suben absitzen.

Benzin statt Diesel

Eine sofort eingeleitete Funkfahndung im In- und Ausland nach dem Fahrzeug verlief zunächst ohne Erfolg. Am Mittwoch tauchte das gestohlene Auto an einer Tankstelle in Deutschland auf, wo er irrtümlich Benzin in den Dieselwagen getankt hatte. Der Flüchtende dürfte den Irrtum bemerkt haben und liess das Fahrzeug zurück.

Wie Zielfahnder des oberösterreichischen Landeskriminalamtes ermittelten, war der Mazedonier am Dienstag in die Schweiz ausgereist. Von dort war er am Mittwoch nach Deutschland zum Tanken gefahren und nach seinem Missgeschick zu Fuss wieder zurück in die Schweiz geflohen. In Buch (SH) wurde er mittels EU-Haftbefehl des Landesgerichtes Ried im Innkreis festgenommen. (sda/apa)

Zum Osterfest: Papst Franziskus wäscht Häftlingen die Füsse

Nach 34 Jahren Knast – Hugo Portmann im Juli auf freiem Fuss

Video: srf

Das könnte dich auch interessieren:

«Who is America?» – 7 Fakten über die neue Skandal-Show von Sacha Baron Cohen

Warum das chinesische Modell über den Westen siegen wird

Die 10 wichtigsten Fragen und Antworten zur WM 2022 in Katar

Hat die Queen gerade Trump getrollt? Diese Bloggerin ist davon absolut überzeugt

Ein kleiner Vorgeschmack, was uns bei der nächsten WM erwartet

So gross müsste ein Gebäude sein, um die gesamte (!) Menschheit zu beherbergen

Nach diesen 5 Dokus wirst auch du deine Ernährung hinterfragen

Wie mich Sekten mundtot machen wollten – und was ich daraus gelernt habe

«Nur no ä halbs Minipic»: Lara Stoll steckt für 127 Stunden mit dem Finger im Abfluss fest

Erkennst du alle Filme an nur einem Bild? Wer weniger als 7 hat, muss GZSZ* gucken!

8 Dinge, die purer Horror sind, wenn sie morgens vor deinem ersten Kaffee passieren

Bei welchen Fluglinien hast du gratis oder günstig WLAN? Der Preisvergleich zeigt's

Das sind die Tops und Flops der WM

Dritter Platz für ETH Lausanne

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.

Abonniere unseren Daily Newsletter

5
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
5Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Maragia 09.07.2018 09:37
    Highlight "Wie Zielfahnder des oberösterreichischen Landeskriminalamtes ermittelten, war der Mazedonier am Dienstag in die Schweiz ausgereist."
    Eher geflüchtet oder? Hört sich so an, als hätte er dies legal getan!
    7 0 Melden
  • Fridolin Kartusche-Spitzer 09.07.2018 08:00
    Highlight Brille?
    9 0 Melden
  • Midnight 09.07.2018 08:00
    Highlight Schnapp dir das nächste Mal ein Elektroauto! 😂
    9 0 Melden
  • Gähn 09.07.2018 07:49
    Highlight Autsch. 😒
    5 0 Melden
  • DerSimu 09.07.2018 00:11
    Highlight Dümmer, als das Verbrechen erlaubt 😁
    12 21 Melden

Ein neuer Tag, ein neues Video völlig ausser Kontrolle geratener US-Polizisten 

Vier Polizeibeamte aus Mesa, Arizona, wurden vorläufig beurlaubt, nachdem ein Überwachungsvideo gezeigt hatte, dass einige von ihnen wiederholt auf einen unbewaffneten Mann eingeschlagen hatten.

Polizeichef Ramon Batista veröffentlichte das Video am Dienstag in den lokalen Medien, nachdem ihm die Aufnahmen einer Überwachungskamera zugespielt wurden. Der Vorfall ereignete sich bereits am 23. Mai dieses Jahres.

Das Video zeigt Robert Johnson, der auf seinem Handy hantiert, bevor die Beamten aus dem …

Artikel lesen