International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Swiss Minister of Foreign Affairs Didier Burkhalter, left, meets Cuba's Foreign Minister Bruno Rodriguez in Havana, Cuba, Thursday, Aug. 13, 2015. Burkhalter is in Cuba to attend the reopening of the US embassy in Havana on Friday, following an invitation by US Secretary of State John Kerry. (AP Photo/Desmond Boylan)

Beglückwünschte seinen Amtskollegen Bruno Eduardo Rodriguez zur Wiederaufnahme der diplomatischen Beziehungen mit den USA: Aussenminister Didier Burkhalter. Bild: Desmond Boylan/AP/KEYSTONE

Aussenminister Didier Burkhalter besucht Kuba – als erster Bundesrat überhaupt



Zum Auftakt seines 24-stündigen Besuchs in Havanna hat Aussenminister Didier Burkhalter am Donnerstag seinen Amtskollegen Bruno Eduardo Rodriguez getroffen. Burkhalter ist der erste Bundesrat, der Kuba einen Besuch abstattet.

Burkhalter weilt zur Wiedereröffnung der US-Botschaft in Havanna auf der Karibikinsel. Im Gespräch habe Burkhalter seinen Amtskollegen zur Wiederaufnahme der Beziehungen mit den USA beglückwünscht, sagte Burkhalters Sprecher Jean-Marc Crevoisier.

Ausserdem hätten die beiden Aussenminister eine Vertiefung der guten Beziehungen zwischen den Ländern vereinbart. Burkhalter teilte Rodriguez weiter mit, dass der Entwicklungshilfe-Beitrag der Schweiz für Kuba auf das kommende Jahr von 9 auf 12 Millionen Franken steige.

Schutzmandat der Schweiz beendet

Bei einem weiteren Treffen dankte der Vizevorsitzende des Ministerrats Kubas, Ricardo Cabrisas Ruiz, Burkhalter für die langjährigen Guten Dienste, welche die Schweiz während der diplomatischen Eiszeit zwischen Kuba und den USA leistete. Da die Länder nach 54 Jahren wieder diplomatische Beziehungen unterhalten, kommt das Schutzmandat der Schweiz zu einem Ende.

Am Freitag wird Burkhalter auf Einladung von US-Aussenminister John Kerry an der Zeremonie zur Wiedereröffnung der US-Botschaft in Havanna teilnehmen. Die kubanische Botschaft in Washington war bereits am 20. Juli eröffnet worden. (sda)

Das könnte dich auch interessieren:

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

101
Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

20
Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

58
Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

31
Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

13
Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

6
Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

30
Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

0
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

101
Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

20
Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

58
Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

31
Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

13
Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

6
Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

30
Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

0
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Schluss mit Förderkursen: Kinder müssen das Spielen wieder lernen

Kinder lernen spielend. Aber wir lassen sie nicht. Schon gar nicht, wenn das Wetter draussen garstig ist. Eine Erklärung, wieso es nötig ist, Kinder wieder häufiger frei spielen zu lassen.

Die Kieselsteine liegen hart und glatt in der Hand. Jeder anders geformt. Im Schulhaus Weiach hat ein Drittklässler in einem Wurfspiel so viele Steine abgeräumt, dass sie ihm jetzt durch die Finger purzeln und die Hosensäcke wölben. «Zu Hause», sagt der Vater, «spielt er nur Fussball oder hängt am Computer.» Er zuckt mit den Schultern, selber sei er kein Fussballfan und habe als Kind draussen Versteckis gespielt oder Fangis.

In der Schule Weiach ZH unten am Rhein war am Dienstag …

Artikel lesen
Link zum Artikel