International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Ermittlungen gegen Blatter: Whistleblower gab Behörden wichtige Hinweise

Die Schweizer Behörden ermitteln wegen des Verdachts auf Veruntreuung gegen Joseph Blatter. Wichtige Informationen erhielten sie von einem Fifa-Insider.



Ein Artikel von

Spiegel Online

Ein Insider aus Kreisen des Fussball-Weltverbandes soll im Zuge der strafrechtlichen Ermittlungen gegen den gesperrten Fifa-Präsidenten Joseph Blatter den Behörden belastende Erkenntnisse geliefert haben. «Ein Zeuge, ein Whistleblower, wie es gemeinhin genannt wird, hat uns fallrelevante und interessante Informationen gegeben, die uns bei der Aufbereitung der Strafuntersuchung markant weitergebracht haben», sagte André Marty von der Schweizer Bundesanwaltschaft in im ARD-«Morgenmagazin».

Marty glaubt, dass es bis Ende 2016 oder Anfang 2017 klar sein werde, «ob es genügend Beweismittel gibt, um Anklage gegen Blatter zu erheben». Die Schweizer Bundesanwaltschaft hatte ein Strafverfahren gegen Blatter wegen ungetreuer Geschäftsbesorgung und Veruntreuung eingeleitet. Dem früheren Fifa-Boss drohen bis zu fünf Jahre Haft.

Im Kern wird Blatter vorgeworfen, TV-Deals mit dem im Korruptionsskandal lebenslang gesperrten einstigen Vizepräsidenten Jack Warner abgeschlossen zu haben. Warner soll TV-Rechte an Weltmeisterschaften für Dumping-Preise erhalten und für Millionen-Summen weiterverkauft haben. Blatter bestreitet die Vorwürfe.

luk/dpa

Das könnte dich auch interessieren:

Alle gegen Trump: Demokraten treten an zum ersten TV-Duell

Link zum Artikel

Wer in Europa am meisten Dreckstrom produziert – und wie die Schweiz dasteht

Link zum Artikel

25 Bilder von Sportstars, die Ferien machen

Link zum Artikel

Mit diesen 10 Apps pimpst du dein Smartphone zum Büro für unterwegs

Link zum Artikel

Holland ist aus dem Häuschen, weil diesem Schwimmer gerade Historisches gelang

Link zum Artikel

Schneider-Ammanns Topbeamter gab vertrauliche Infos an Privatindustrie weiter

Link zum Artikel

Weshalb die Ära Erdogan jetzt schneller vorübergehen könnte, als du denkst

Link zum Artikel

Das sind die besten Rekruten der besten Armee der Welt

Link zum Artikel

9 «Ratschlag»-Klassiker, die du dir in Zukunft einfach mal sparen kannst

Link zum Artikel

Christian Wasserfallen nicht mehr FDP-Vize – wegen der Klimafrage?

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Grande Sepp! Ein filmreifer Abgang für den Fussball-Sonnenkönig – fast zu schön, um wahr zu sein

Sepp Blatter trabt als weisser Ritter ins Abendrot seiner grandiosen Karriere und wir wissen jetzt: Er ist allmächtig. Hollywood hätte es nicht besser inszenieren können.

Fast schien es, als gäbe es für den Fussball-Sonnenkönig keine Möglichkeit, seine Regentschaft ruhmreich und in Ehre zu beenden. Zu viele Feinde. Zu viele Versäumnisse. Zu viele offene Fragen. Sepp Blatter drohte eine ehrlose Entthronung in Schimpf und Schande.

Und nun ein Karrierenende, das fast zu schön ist, um wahr zu sein. Die Ethikkommission der FIFA suspendiert (sperrt) den Präsidenten für 90 Tage. Zwingt ihn, für 90 Tage auf seinen Thron zu verzichten. Das Gremium, das Sepp Blatter …

Artikel lesen
Link zum Artikel