International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Viele Polizisten, viele junge Menschen vor Ort. bild: watson.de

Prügelei bei Treffen von 2 Grossgruppen in Berlin – offenbar wegen 2 YouTubern



Kurz nach 17:30 Uhr am Berliner Alexanderplatz: Fast im Sekundentakt kommen Streifenwagen mit Blaulicht angerast, auch mehrere Krankenwagen fahren auf den Platz neben der Weltzeituhr. Auf dem Platz stehen weit über hundert Jugendliche. Mehrere junge Männer waschen sich die Augen aus, sie haben offenbar Pfefferspray abbekommen. Kurz zuvor kam es dort zu einer Schlägerei.

Ein Aufeinandertreffen von zwei grossen Gruppen an Jugendlichen am «Alex» war offenbar eskaliert. Eine Polizeisprecherin bestätigte gegenüber watson, dass derzeit ein grosser Polizeieinsatz am «Alex» laufe.

Offenbar mehr als 100 Beteiligte

Es habe sich «eine grössere Anzahl an Jugendlichen und jungen Menschen dort versammelt» und es sei «zu körperlichen Auseinandersetzungen gekommen». Die Polizisten mussten demnach zwei Gruppen bestehend aus insgesamt mehr als 100 Personen auseinanderhalten.

Bild

bild: watson.de

Auch Polizisten der Hundertschaft kommen in Mannschaftswagen auf dem Platz an, sie drängen die Jugendlichen an die Ränder des Platzes.

Zu den Hintergründen konnte die Polizeisprecherin zunächst nichts sagen. Doch eine Gruppe Jugendlicher erklärt: Zwei verfeindete YouTuber sollen jeweils ihre Fans zum Alex mobilisiert haben. Erst habe der eine zu einem Fantreffen aufgerufen, dann auch der andere. Die beiden hätten zuvor Streit gehabt, deshalb sei ihnen klar gewesen, dass es zu einer Schlägerei komme, erklären die Jugendlichen.

Bild

bild: watson.de

Auf den Instagram-Accounts der YouTuber sind Beiträge zu finden, die bestätigen, dass die beiden ihre Follower jeweils am 21.3. um 17 Uhr zum Alexanderplatz bestellt haben. In seiner Insta-Story warnt der eine junge Mann (13'000 YouTube-Abonnenten den anderen jungen Mann (262'000 YouTube-Abonnenten):

«Es ist nicht geklärt zwischen mir und ihm. Ich hab ihm gesagt, er soll am besten morgen nicht kommen, er wird die Schläge seines Lebens kriegen.»

Bild

bild: watson.de

Auf Videos auf YouTube ist zu sehen, wie eine Menge an jungen Menschen zuerst dicht gedrängt zusammensteht. Aus nicht ersichtlichem Grund beginnen dann Handgreiflichkeiten, vornehmlich junge Männer prügeln teils mit Fäusten aufeinander ein.

Die Jugendlichen, die vor Ort am Alexanderplatz waren, waren Schätzungen zufolge zwischen 12 und 20 Jahre alt. (watson.de)

Das sind die 7 bestbezahlten Youtuber der Welt

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

Diese 9 Food Trucks aus New York wünschen wir uns in der Schweiz (weil absolut 🤤)

Link zum Artikel

Federer/Nadal necken sich wie ein altes Ehepaar und McEnroe will «ihre Karrieren beenden»

Link zum Artikel

«Kein Brexit ohne Parlament!» John Bercow sagt Johnson in Zürich den Kampf an

Link zum Artikel

St. Galler Polizist schiesst sich aus Versehen in den Oberschenkel

Link zum Artikel

Die lange Reise der Schiedsrichter-Pfeife an die Rugby-WM nach Japan

Link zum Artikel

Eins vor Tod will ich Sex und (eventuell) eine Ohrfeige

Link zum Artikel

CVP fährt grosse Negativ-Kampagne gegen andere Parteien – die Reaktionen sind heftig

Link zum Artikel

Wo du in dieser Saison Champions League und Europa League sehen kannst

Link zum Artikel

Migros Aare baut rund 300 Arbeitsplätze ab

Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Banking-Apps wie Revolut – so gehen die Betrüger vor

Link zum Artikel

YB droht Bickel mit Gericht, nachdem er als Sportchef 40 Mio. verlochte

Link zum Artikel

Warum wir bald wieder über den Schweizer Pass reden werden

Link zum Artikel

«Ich hatte Sex mit dem Ex meiner besten Freundin…»

Link zum Artikel

Die amerikanische Agentin, die Frankreichs Résistance aufbaute

Link zum Artikel

Matheproblem um die Zahl 42 geknackt

Link zum Artikel

Wie gut kennst du dich in der Schweiz aus? Diese 11 Rätsel zeigen es dir

Link zum Artikel

«In der Schweiz gibt es zu viel Old Money und zu wenig Smart Money»

Link zum Artikel

So schneiden die Politiker im Franz-Test ab – wärst du besser?

Link zum Artikel

Röstigraben im Bundeshaus: «Sobald ich auf Deutsch wechsle, sinkt der Lärm um 10 Dezibel»

Link zum Artikel

So erklärt das OK der Hockey-WM in der Schweiz die Ähnlichkeit zum Tim-Hortons-Spot

Link zum Artikel

Die Geschichte von «Ausbrecherkönig» Walter Stürm und seinem traurigen Ende

Link zum Artikel

«Informiert euch!»: Greta liest den Amerikanern bei Trevor Noah die Leviten

Link zum Artikel

Keine Angst vor Freitag, dem 13.! Diese 13 Menschen haben bereits alles Pech aufgebraucht

Link zum Artikel

Der Kampf einer indonesischen Insel gegen den Plastik

Link zum Artikel

«Ich bin … wie soll ich es sagen … so ein bisschen ein Arschloch-Spieler»

Link zum Artikel

Alles, was du über die neuen iPhones und den «Netflix-Killer» von Apple wissen musst

Link zum Artikel

15 Bilder, die zeigen, wie wunderschön und gleichzeitig brutal die Natur ist

Link zum Artikel

Shaqiri? Xhaka? Von wegen! Zwei Torhüter sind die besten Schweizer bei «FIFA 20»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

4
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
4Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Hallo I bims. Ein AfterEightUmViertelVorAchtEsser 22.03.2019 11:18
    Highlight Highlight Tubeli1: Berlin isch im Fall voll Spreitebach.
    Tubeli2: Nei, Berlin isch so Krass wie Dietike.
    Tubeli1: Hey Mann, wotsch puff
    Tubeli2: Gömmer go prügle?
    Tubeli1: ja, uf Spreiti?
    Tubeli2: Isch chli wiit, wie wärs mit Alexanderplatz?
    Tubeli1: Ok, brings Messer mit.
  • Anded 22.03.2019 08:17
    Highlight Highlight Und hat nun Dietikon oder Spreitenbach gewonnen?
  • malu 64 22.03.2019 07:48
    Highlight Highlight Gelangweilte Teenis suchen den Adrenalinkick und prügeln sich für ihre digitalen Vorbilder auf der Strasse. Modern Times!🤯
  • Walter Sahli 21.03.2019 20:08
    Highlight Highlight Berlin goes Spreitenbach!


    Verdammte Nachahmer!

Ich habe versucht, meiner Schwester den Schweizer Humor zu erklären ...

Nach acht Jahren in der Schweiz kenne ich mich ein bisschen mit dem Schweizer Internet-Kulturgut aus. Ich finde es sogar lustig, wenn jemand ruft: «Ja, Richi! I ha gseit, du söusch di gut häbe!» – vielleicht bin ich aber auch etwas zu integriert. Also nutzen wir wieder mal meine Schwester als Kontrolltestsujet. Was denkt sie über Schweizer virale Videos?

Ich habe Videos ausgesucht, die auch mit fehlenden Schweizerdeutschkenntnissen lustig sind. Oder sein sollen. Hast du noch eins, das meiner Schwester gefallen könnte? Ab in die Kommentare!

Artikel lesen
Link zum Artikel