International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.


Dieser riesige, schwere, imposante Industrieroboter kann jetzt auch ... tätowieren!

Er manövriert riesige Teile durch die Luft, als wiegten sie nichts. Mit seiner leuchtend gelben Farbe darf er in keiner Auto-Industrie-Doku fehlen. Der FANUC-Roboter (es gibt ihn in diversen Ausführungen) ist der Popstar unter den Industrierobotern. Und wenn das nicht schon cool genug wäre – er kann jetzt auch tätowieren.

Weil's so schön passt: Diese 35 3D-Tattoos sehen unfassbar realistisch aus

Tätowierroboter existieren bereits seit einiger Zeit. Als Grundlage dienen modifizierte 3D-Drucker. Dass nun auch metergrosse Industrieroboter diese Arbeit übernehmen ist eine Neuheit. Und obwohl es sich um eine Präzisionsmaschine handelt, braucht es wohl einige Überwindung, sein Körperteil diesem Stahlkoloss zu überlassen.

(tog)

Mehr Beifang? Hier entlang …

Wurde der Valentinstag von der Rosen- und Schoggi-Industrie erfunden? Bullshit!

Link zum Artikel

Deshalb gibt es überall gefrorene Hosen in der USA

Link zum Artikel

Das kommt dabei heraus, wenn Kinder einen Schweizer Hollywood-Veteranen mit Fragen löchern

Link zum Artikel

Donald Trump ist der beste Stand-Up-Comedian ever! Believe me!

Link zum Artikel

Nach diesen 5 Kavanaugh-Parodien hast du Lust auf ein Bier – oder zehn

Link zum Artikel

So wird «Der Bestatter» aussehen, wenn dem SRF das Geld ausgeht

Link zum Artikel

Best of Hate: So reagieren die watsons auf eure Hasskommentare

Link zum Artikel

Cambridge Analytica: Der Facebook-Skandal einfach erklärt

Link zum Artikel

So musst du dich an kalten Tagen verhalten – genau so!

Link zum Artikel

Wenn Eishockey-Spieler im Büro arbeiten würden

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Nach Maurers Englisch-Desaster: Jetzt nimmt ihn Martullo in die Mangel (You Dreamer!😂)

Link zum Artikel

13 Cartoons, die unsere Gesellschaft auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

Super-GAU für Huawei? Das müssen Handy- und PC-User jetzt wissen

Link zum Artikel

Perlen aus dem Archiv: So (bizarr) wurde 1991 über den Frauenstreik berichtet

Link zum Artikel

Strache-Rücktritt: Europas Nationalisten haben einen wichtigen General verloren

Link zum Artikel

Steakhouse serviert versehentlich 6000-Franken-Wein – die Reaktionen sind köstlich

Link zum Artikel

Das Huber-Quiz: Dani ist zurück aus den Ferien. Ist er? IST ER?

Link zum Artikel

Instagram vs. Realität – 14 Vorher-nachher-Bilder mit lächerlich grossem Unterschied

Link zum Artikel

8 Gerichte, die durch die Beigabe von Speck unwiderlegbar verbessert werden

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

4
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
4Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Orinoco 06.08.2016 20:38
    Highlight Highlight Tattoos sind Kunst am Körper und Kunst wird vom Menschen gemacht und nicht von Robotern, darum ist ein Roboter ein No Go für mich.
    • Patrick Toggweiler 07.08.2016 10:52
      Highlight Highlight So bisschen gebe ich dir recht. Aber eines oder zwei würde ich vom fanuc schon stechen lassen.
    • Orinoco 07.08.2016 12:15
      Highlight Highlight @Toggweiler. OK eines zum ausprobieren würde ich auch stechen lassen.
  • Tooto 06.08.2016 15:30
    Highlight Highlight Nett. Sollte nur noch so optimiert werden, dass überall gleich viel Farbe drin ist

Wie versprochen: Die lustigen Tierbilder in der XXL-Variante

Cute news everyone!

Letzte Woche waren die Cute News ja etwas kürzer.

Dafür war die Kommentarspalte dann umso länger. Und da ihr darin viele Vorschläge und Wünsche geäussert habt, dachte ich mir, ich ackere jetzt einfach alle 152 Kommentare durch, um euch ein paar davon zu erfüllen.

Die Antwort darauf:

Du hast die folgenden Punkte vergessen:

Also, damit haben wir:

Fehlt eigentlich nur noch das «etc.». Wie wäre es mit einer Delfe?

Artikel lesen
Link zum Artikel