International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Wie ein Roboter» – Theresa May sorgt mit dieser Tanzeinlage für Gelächter

Ein Tänzchen der britischen Premierministerin Theresa May mit Schülern in Südafrika hat im Netz für spöttische Vergleiche gesorgt. May tanze wie ein Roboter, ein «Maybot», schrieb ein User am Dienstag auf Twitter.



«Wie Mick Jagger nach einem Schlaganfall», kommentierte eine Nutzerin das vom Sender Sky News geteilte Video. Die Regierungschefin hatte am ersten Tag ihrer Afrika-Reise eine Grundschule in Südafrika besucht. May gibt sich volksnah und tanzt  mit den Schülern. Die ungewohnten Tanzschritte bereiteten ihr aber sichtlich Probleme:

abspielen

Video: watson/nico franzoni

Tanzeinlagen in der Öffentlichkeit sind für Politiker ein Risiko. Nicht alle grooven so cool wie der frühere US-Präsident Barack Obama bei seiner letzten Afrika-Reise. Nur Nelson Mandela habe besser getanzt, sagte damals Südafrikas Staatschef Cyril Ramaphosa.

Das Netz scheint sich ab der Tanzeinlage jedoch köstlich zu amüsieren:

(nfr/az)

Das könnte dich auch interessieren:

Zwangsschulfrei wegen Masern: Schon 12 Fälle an Steiner-Schule – warum das kein Zufall ist

Link zum Artikel

Ihr spinnt! Wieso trinkt ihr im Restaurant kein Leitungswasser?

Link zum Artikel

Diese Schweizerin trug 365 Tage lang dasselbe Kleid

Link zum Artikel

Hinter den Kulissen von «Game of Thrones» haben sich alle lieb. Hier 15 Beweis-Bilder!

Link zum Artikel

Und jetzt: Die fiesen Sex-Fails der watson-User! 🙈

Link zum Artikel

Hier kommt ein Feel-Good-Dump für alle, die ein bisschen Aufmunterung gebrauchen können

Link zum Artikel

27 Sprüche, die zeigen, dass wir unbedingt auch Jahrbücher in den Schulen brauchen

Link zum Artikel

«Breaking Bad» kommt zurück – dazu die 10 besten Zitate von Jesse Pinkman

Link zum Artikel

Die Post lässt sich ein bisschen hacken – und macht sich zum Gespött der Hacker

Link zum Artikel

Sorry, aber wir müssen wieder über Trump und Faschismus reden

Link zum Artikel

«Eine Hure zu sein, war oft top», sagt Virginie Despentes aus Erfahrung

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

2
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen

Trump droht Europa mit Freilassung von gefangenen IS-Kämpfern

Angesichts der bevorstehenden Niederlage der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) in Syrien hat US-Präsident Donald Trump die europäischen Verbündeten aufgerufen, Hunderte von gefangenen IS-Kämpfern zurückzunehmen.

Andernfalls wären die USA gezwungen, die Kämpfer auf freien Fuss zu setzen, twitterte Trump in der Nacht zum Sonntag.

«Die USA ersuchen Grossbritannien, Frankreich, Deutschland und andere europäische Verbündete, über 800 IS-Kämpfer, die wir in Syrien gefangen genommen haben, …

Artikel lesen
Link zum Artikel