International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Erdogan lässt türkische Ärzte verhaften, weil sie zum Frieden aufrufen



Nach Kritik am Militäreinsatz in Syrien hat die türkische Polizei Razzien gegen zahlreiche Ärzte durchgeführt. Die Festnahme von elf führenden Mitgliedern der Türkischen Ärztevereinigung (TTB) sei angeordnet worden, meldete die Nachrichtenagentur DHA am Dienstag.

Darunter sei der Vorsitzende Rasit Tükel. Die TTB hatte in der vergangenen Woche eine Erklärung verbreitet, in der sie unter anderem vor irreparablen Schäden durch Krieg warnten und Krieg als ein Problem der öffentlichen Gesundheit bezeichneten. Zum Schluss der Erklärung hiess es: «Nein zum Krieg. Frieden, jetzt sofort!»

«Terroristenliebhaber»

Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan hatte die Mitglieder des Verbandes in seinen Reden mehrmals attackiert und sie unter anderem als «Terroristenliebhaber» und Unterstützer von Imperialisten bezeichnet. Nach Angaben der Zeitung «Hürriyet» leitete die Staatsanwaltschaft in Ankara daraufhin Ermittlungen ein.

Der Türkei-Experte von Amnesty International, Andrew Gardner, schrieb auf Twitter: Aufgabe der Regierung sollte sein, die Ärztevereinigung vor Androhung von Gewalt zu schützen. «Stattdessen nimmt sie heute Morgen Ärzte unter falschen Vorwürfen der »Terrorpropaganda« aus ihren Betten heraus fest.»

Die türkische Armee hatte am 20. Januar einen Militäreinsatz gegen die kurdische Miliz YPG in Nordwestsyrien gestartet. (whr/sda/dpa)

Ist Erdogan ein Crazy Boy?

abspielen

Video: watson

Das könnte dich auch interessieren:

Warum Donald Trump 2020 wiedergewählt wird – und warum nicht

Link zum Artikel

Ein 3-jähriges Mädchen zerstört eine Fliege – das macht dann 56'000 Franken

Link zum Artikel

«Kann man sich in einen guten Freund verlieben?»

Link zum Artikel

Die Yakins kehren nach Schaffhausen zurück

Link zum Artikel

Federer vor Halle-Auftakt: «Rasen hat seine eigenen Regeln – vor allem für mich»

Link zum Artikel

We will always love you – vor 60 Jahren veröffentlichte Dolly ihre erste Single

Link zum Artikel

Fazit nach Frauenstreik: Hunderttausende Menschen protestierten für Gleichstellung

Link zum Artikel

«Er hat nicht unrecht» – das sagt Christoph Blocher zu SVP-Glarners Handy-Terror

Link zum Artikel

Du willst dein Handy sicherer machen? Dann solltest du diese 10 Regeln kennen

Link zum Artikel

FCB-Sportchef Streller tritt mit emotionalem SMS zurück: «Es bricht mir s’Herz»

Link zum Artikel

Trump hat sich im Persischen Golf verzockt

Link zum Artikel

5 Action-Heldinnen, die die Filmwelt ordentlich gerockt haben

Link zum Artikel

Preisgeld-Vergleich: So viel mehr kassieren Männer im Sport als Frauen

Link zum Artikel

14 Gründe, warum die Frauen heute streiken

Link zum Artikel

«Das stimmt einfach nicht» – Martullo-Blocher wird in der «Arena» vorgeführt

Link zum Artikel

Nach Handy-Terror: Betroffene Mutter rechnet mit SVP-Glarner ab – und wie

Link zum Artikel

Trump setzte Kopfgeld auf unschuldige Schwarze aus – jetzt melden sie sich zu Wort

Link zum Artikel

9 spannende Geisterstädte und ihre Geschichten

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

23
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
23Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • sowhatopinion 30.01.2018 21:31
    Highlight Highlight Wo bleiben die intl. Sanktionen....???
  • Scaros_2 30.01.2018 15:09
    Highlight Highlight Wie ist es möglich, dass in einer aufgeklärten westlichen Welt solche Staatsoberhäupter geduldet werden ja sogar geschützt. Dies zeigt doch eindeutig unsere Doppelmoral und ignoranz brisanter Themen weil wir Gefahr laufen dadurch in Nachteil zu geraten. Wir alle im Westen haben weder den Mut auf Veränderung noch sonst was. Eigentlich absolut beschämend das ganze, wir, unsere Politiker.
    • redeye70 31.01.2018 07:27
      Highlight Highlight Hat vor allem mit der Politik Merkels zu tun. Wir sind an einen Punkt gelangt, wo die Politik unseres nördlichen Nachbarn ganz Europa massiv Schaden zufügt und darüber hinaus noch zusätzlich im Nahen Osten. Wo bleibt eigentlich die EU? Diese hochmoralische Institution? Ach ja, der Juncker ist voll damit beschäftigt diese störrische Schweiz mit schierer Machtpolitik zu drangsalieren. Im Geiste eben doch eher dem Erdogan zugewandt.
    • phreko 01.02.2018 01:14
      Highlight Highlight @redeye: wie beschäftigt man sich mittels ignoration? Was muss man tun um nichts zu tun?

      Dein Vergleich hinkt.
  • einmalquer 30.01.2018 14:10
    Highlight Highlight Wie tief die Türkei noch sinken wird

    weiss ich nicht

    dass die grösste Schweizer Partei ihm folgen will mit der Einschränkung und teilweisen Abschaffung von Menschenrechten

    aber schon
  • demokrit 30.01.2018 13:05
    Highlight Highlight Die Baz hat dazu einen guten Artikel veröffentlicht, in dem auch einmal ein paar Türken ungeschminkt zu Wort kommen:
    https://bazonline.ch/ausland/naher-osten-und-afrika/erdogan-droht-ustruppen-in-syrien/story/30742511
  • Paddiesli 30.01.2018 13:00
    Highlight Highlight Gibt's eigentlich noch Leute, die in der Türkei Ferien machen? Mir jedenfalls fehlt der Mumm und auch die Lust dazu. Unglaublich, wie rasant sich eine Situation in einem Land auf den Kopf stellen kann. Da gibt's ja noch weitere Länder, wo kein Stein mehr auf dem anderen steht.
    • Paddiesli 31.01.2018 11:16
      Highlight Highlight @ Waedliman
      Ich würde auch NIE in die USA reisen, Sehenswürdigkeiten hin oder her. Es gibt schon Leute, die auch noch Ethik oder Moral in die Ferienplanung mit einfliessen lassen.
  • Calisthenics 30.01.2018 12:07
    Highlight Highlight Was mich entsetzt ist, das nicht dagegen unternommen wird.
    Erdogan ist in den letzten Jahren einfach durchmaschiert, mehr oder weniger geduldet von der EU und allen voran Deutschland. Ausser ein paar warmen Worten kam von Kanzlerin Merkel nie was.

    Leider scheint man von diesem Mann überall Angst zu haben.
    Selbst die NATO....kommt da noch irgendwas oder kann jetzt neuerdings ein NATO Land einfach ungehindert eine Invasion in ein Nachbarland tätigen?
    • b4n4n4j03 30.01.2018 12:27
      Highlight Highlight So war es in den 1930er Jahren auch mit Deutschland, politische Gegner wurden inhaftiert und deportiert, die Weltgemeinschaft hat auch damals nur zugesehen...
    • Sebastian Wendelspiess 30.01.2018 12:52
      Highlight Highlight Anscheinend. Demokratie und Völkerrecht interessiert heute niemand mehr. Nicht die Russen, nicht die Chinesen und am wenigsten die Nato & USA!
    • dä dingsbums 30.01.2018 12:57
      Highlight Highlight Einer weiss wie es geht: Putin.

      Nachdem die Türkei einen russischen Kampfjet an der Grenze zu Syrien abschoss, hat Putin Massnahmen ergriffen und den Erdogan ganz schnell dazu gebracht zu kuschen und sich zu entschuldigen obwohl er zuerst noch den mächtigen Sultan markieren wollte.

      Gut zureden nützt bei diesem Mann offenbar nichts, eine harte Hand schon.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Gegu 30.01.2018 11:22
    Highlight Highlight "Diktatur Jetzt Los sofort"

    ironie off
  • Gubbe 30.01.2018 11:17
    Highlight Highlight Herr Erdogan fühlt sich als Abgesandter seines Gottes, oder ist er selber ein Götze? Jedenfalls ein von Hass zerfressener Geist. Statt mit der kurdischen Bevölkerung im Einklang zu leben, attackiert er diese, wie es ihm passt. Wie kann ein einzelner ein Volk dermassen unterjochen. Das hatten wir schon mal, und es ist in die Hosen gegangen - zum Glück. Herr Erdogan scheint narzisstische Neigungen zu haben, wie der Orange. Ein Paar wird das nie. Einzig Herr Putin, der sich seiner Stärke bewusst ist, könnte diesen Mann mit der grossen Stirne stoppen.
    • cgk 30.01.2018 13:22
      Highlight Highlight Doch der Herr Putin hält sich halt gerne an treue Verbündete wie Erdogan und Assad.
    • sowhatopinion 30.01.2018 21:35
      Highlight Highlight Putin und Erdogan funktioniert nicht, weil die Türkei u Russlsnd nicht funktionieren.
  • Beggride 30.01.2018 10:33
    Highlight Highlight Wie tief will er dieses Land noch spalten? Merkt er nicht, was er dadurch erreicht?
    Was mich sehr beängstigt an der ganzen Tatsache ist, dass die Türkei lange das Vorzeigebeispiel für Demokratie im nahen Osten galt....
    • Oetli 30.01.2018 18:26
      Highlight Highlight @waedliman Indonesien

Vatikan stellt Leitfaden zum Umgang mit Gendertheorie vor

Der Vatikan hat in einem offiziellen Dokument eine «Gender-Ideologie» kritisiert, wonach Menschen ihr Geschlecht wählen oder wechseln können. In Schulen mache sich zudem beim Thema Sexualität ein «Bildungsnotstand» breit.

So heisst es in einem am Montag vorgestellten Dokument der Bildungskongregation für die katholische Lehre. Die Gender-Theorie sei eine «Ideologie, die den Unterschied (...) in der Natur eines Mannes und einer Frau leugnet und eine Gesellschaft ohne geschlechtliche Unterschiede …

Artikel lesen
Link zum Artikel