International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Oppositionskandidat Muharrem Ince anerkennt Sieg von Erdogan



Muharrem Ince, the candidate of Turkey's main opposition Republican People's Party, right, speaks to the media outside High Electoral Board in Ankara, Turkey, Sunday, June 24, 2018. The polls have closed in Sunday's Turkish landmark presidential and parliamentary elections where President Recep Tayyip Erdogan is seeking re-election to a presidency with vastly expanded powers. (AP Photo/Ali Unal)

Muharrem Ince. Bild: AP/AP

Der Präsidentschaftskandidat der grössten Oppositionspartei CHP, Muharrem Ince, hat den Sieg von Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan bei den Wahlen in der Türkei anerkannt. «Ich erkenne die Wahlergebnisse an», sagte der unterlegene CHP-Kandidat am Montag in Ankara.

Es seien Stimmen «gestohlen» worden, doch gebe es einen Unterschied von zehn Millionen Stimmen zwischen Erdogan und ihm, sagte Ince. Er erkenne diesen Unterschied an. Laut den vorläufigen Ergebnissen erhielt Präsident Recep Tayyip Erdogan bei der Präsidentschaftswahl 56,6 Prozent. Ince landete mit 30,6 Prozent auf dem zweiten Platz.

Erdogan feiert mit seinen Anhängern den Wahlsieg

Auch bei der Parlamentswahl erhielt die Volksallianz aus Erdogans islamisch-konservativer AKP und der ultrarechten MHP eine Mehrheit. Die Wahlen waren besonders im Südosten von Berichten über Unregelmässigkeiten überschattet worden.

Ince rief seinen Gegner auf, nicht als AKP-Vorsitzender zu regieren, sondern der Präsident aller Türken zu sein. «Sie vertreten 80 Millionen», sagte Ince, an Erdogan gewandt. «Sie sind unser aller Präsident. Umarmen Sie alle.»

Zugleich äusserte er scharfe Kritik am Präsidialsystem, das mit der Wahl in der Türkei in Kraft trat. «Dies ist ein bleibendes Problem. Dies wird eine Gefahr für die Türkei bleiben.» Es gelte nun ein «Ein-Mann-Regime» im Land. Doch die CHP wolle weiterkämpfen. (sda/afp/dpa)

Der türkische Präsident wollte eigentlich Fussballer werden

Video: srf

Türkei

147 Tage Hungerstreik für türkische Akademiker: Menschenrechtsgericht weist Eilantrag ab

Link zum Artikel

Fast 500 Angeklagte: Neuer Mammutprozess zu Putschversuch in der Türkei begonnen

Link zum Artikel

Erdogan-Erzfeind Gülen: «Wollen mich die USA ausliefern, würde ich gehen»

Link zum Artikel

Keine Gnade: Erdogan will Putsch-Drahtziehern «den Kopf abreissen» 

Link zum Artikel

23 Tage, 400 Kilometer, 18'000 Menschen: Oppositionelle Türken protestieren gegen Erdogan

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Dieser Youtuber fliegt auf seinem Sofa übers Mittelmeer 😅

Ein türkischer Youtuber hat mit einem spektakulären Flug für Aufsehen gesorgt. Er schwebte auf einem Sofa sitzend über dem Mittelmeer, schaute dabei fern und gönnte sich eine Tüte Chips. (nfr)

Artikel lesen
Link zum Artikel