International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bekannter türkischer Oppositionspolitiker Eren Erdem nach langer U-Haft frei



epa06849545 A former Republican People's Party (CHP) lawmaker Eren Erdem speaks at Turkish Parliament in Ankara, Turkey, 17 November 2015 (Issued 29 June 2018). According to media reports, Eren Erdem was detained in Ankara after the Istanbul Chief Public Prosecutor's Office issued a warrant. Erdem was arrested on 29 June over terrorism charges.  EPA/STR

Eren Erdem

Der bekannte türkische Oppositionspolitiker Eren Erdem ist nach rund sechs Monaten Untersuchungshaft freigekommen. Das entschied laut den Nachrichtenagenturen Anadolu und DHA am Montag ein Gericht in Istanbul.

Der Prozess gegen Erdem - ein Ex-Abgeordneter der Oppositionspartei CHP und weiter stellvertretender Vorsitzender der Fraktion in Istanbul - geht allerdings weiter. Ihm drohen bis zu 19 Jahre Haft.

Der Staatsanwalt wirft ihm «Unterstützung einer bewaffneten Organisation» vor. Gemeint ist die Bewegung des Predigers Fethullah Gülen, den die türkische Regierung für den Putschversuch von 2016 verantwortlich macht.

Erdem, gegen den eine Ausreisesperre verhängt wurde, ist als scharfer Kritiker von Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan bekannt. Kurz nach den Parlaments- und Präsidentschaftswahlen hatte die Polizei ihn Ende Juni vor seiner Wohnung in Ankara abgeholt.

Die Nachrichtenagentur DHA hatte damals gemeldet, die Staatsanwaltschaft in Istanbul ermittle gegen Erdem wegen seiner früheren Funktion als Chefredaktor der regierungskritischen Zeitung «Karsi Gazete». (aeg/sda/dpa)

Diese Kurden leben seit 49 Tagen im Flughafen Zürich

abspielen

Video: watson/Nico Franzoni

Türkei

147 Tage Hungerstreik für türkische Akademiker: Menschenrechtsgericht weist Eilantrag ab

Link zum Artikel

Fast 500 Angeklagte: Neuer Mammutprozess zu Putschversuch in der Türkei begonnen

Link zum Artikel

Erdogan-Erzfeind Gülen: «Wollen mich die USA ausliefern, würde ich gehen»

Link zum Artikel

Keine Gnade: Erdogan will Putsch-Drahtziehern «den Kopf abreissen» 

Link zum Artikel

23 Tage, 400 Kilometer, 18'000 Menschen: Oppositionelle Türken protestieren gegen Erdogan

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

AfD-Politikerin Alice Weidel ist heimlich wieder in die Schweiz gezogen

Link zum Artikel

Mein Horror-Erlebnis im Militär – und was ich daraus lernte

Link zum Artikel

2 mal 3 macht 4! – Das wurde aus den Darstellern von «Pippi Langstrumpf»

Link zum Artikel

Greta Thunberg wollte Panik säen, erntet nun aber Wut

Link zum Artikel

Pasta mit Tomatensauce? OK, wir müssen kurz reden.

Link zum Artikel

«Es war die Hölle» – dieser Schweizer war am ersten Woodstock dabei

Link zum Artikel

Oppos Reno 5G ist ein spektakuläres Smartphone – das seiner Zeit voraus ist

Link zum Artikel

MEI, Minarett und Güsel: Das musst du zum Polit-Röstigraben wissen

Link zum Artikel

Ich hab die 3 neuen Huawei-Handys 2 Monate im Alltag getestet – es gab einen klaren Sieger

Link zum Artikel

Keine Hoffnung auf Überlebende nach Unwetter im Wallis ++ Gesperrte Pässe in Graubünden

Link zum Artikel

Immer wieder Djokovic – oder Federers Kampf gegen die Dämonen der Vergangenheit

Link zum Artikel

QDH: Huber ist in den Ferien. Wir haben ihn vorher noch ein bisschen gequält

Link zum Artikel

YB-Fan lehnt sich im Extrazug aus dem Fenster – und wird von Schild getroffen

Link zum Artikel

10 Tweets, die zeigen, dass in Grönland gerade etwas komplett schief läuft

Link zum Artikel

Wahlvorschau: Die Zentralschweiz ist diesmal nicht nur für Rot-Grün ein hartes Pflaster

Link zum Artikel

Sogar Taschenrechner verwirrt: Dieses Mathe-Rätsel macht gerade alle verrückt

Link zum Artikel

Die bizarre Geschichte der Skinwalker-Ranch, Teil 4: Die Zweifel des Insiders

Link zum Artikel

Uli, der Unsportliche – warum GC-Trainer Forte in Aarau unten durch ist

Link zum Artikel

Die Bloggerin, die 22 Holocaust-Opfer erfand, ist tot, ihre Fantasie war grenzenlos

Link zum Artikel

Google enthüllt sechs Sicherheitslücken in iOS – das solltest du wissen

Link zum Artikel

Der neue Tarantino? Ist Mist. Aber vielleicht seht ihr das ganz anders

Link zum Artikel

Wohin ist denn eigentlich die Hitzewelle verschwunden? Nun, die Antwort ist beunruhigend

Link zum Artikel

Gewalt und Krankheiten – die Bewohner der ersten Steinzeit-Stadt lebten gefährlich

Link zum Artikel

Ab heute lebt die Welt auf Ökopump – und diese Länder sind die grössten Umweltsünder

Link zum Artikel

ARD-Moderatorin lästert über «Fortnite»-Spieler und erntet Shitstorm – nun wehrt sie sich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Befehl zu «IS»-Anschlag auf Touristen in Istanbul kam offenbar von ganz oben

Der Selbstmordanschlag traf den Tourismus in der türkischen Metropole Istanbul mitten ins Herz: Im Januar riss ein Anhänger der Terrormiliz «Islamischer Staat» zwölf deutsche Touristen in den Tod. Nun teilt die türkische Justiz mit: Die Anweisung zum Anschlag kam von einem ranghohen «IS»-Kommandanten im Irak, vom «IS»-Auslandschef Omar-Ebu Abid.

Wie die Zeitung «Hürriyet» schreibt, kundschaftete der spätere Attentäter während mehreren Tagen mögliche Anschlagsziele in der Innenstadt aus. Im …

Artikel lesen
Link zum Artikel