International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Fallon, Colbert und O'Brien zu Orlando: «Liebt euch weiter, respektiert euch weiter, tanzt weiter!»

Nach dem Attentat in einem Nachtklub in Orlando war auch bei den beliebten Late-Night-Shows des US-Fernsehens nichts wie sonst. Conan O'Brien wurde in seinem Eröffnungsmonolog politisch deutlich.



Ein Artikel von

Spiegel Online

Ihr Job ist es, das TV-Publikum am späten Abend zu unterhalten. Mit Gags, Interviews, Livemusik und satirischen Seitenhieben auf Entertainment-Business und Polit-Betrieb. Aber gestern Abend war alles anders. Die Late-Night-Talker des US-Fernsehens rangen mit den Ereignissen in Orlando, wo ein schwer Bewaffneter 49 Menschen erschossen hatte. Und sie rangen um ihre Fassung.

Stephen Colbert eröffnete seine «Late Show» auf CBS ohne Vorspann und Musik. Bei gedimmter Studiobeleuchtung fragte er sich: «Was kann man überhaupt sagen angesichts dieses Horrors?» Jeder flüchte sich in verbale Stanzen, und so bekomme man das Gefühl, selbst ein schreckliches Verbrechen wie dieses werde zur Routine.

Verzweiflung aber sei nicht der richtige Weg, weil so der Hass gewinne. Liebe sei die richtige Antwort. «Liebe verzweifelt nicht. Liebe macht uns stark. Liebe gibt uns den Mut, zu handeln. Liebe gibt uns die Hoffnung, dass Veränderung möglich ist.»

Jimmy Fallon stand zu Beginn seiner «Tonight Show» vor einem Vorhang und sagte: «Dieses Land wurde auf Grundlage der Idee errichtet, dass wir nicht in allem übereinstimmen müssen. Dass wir eine tolerante, freie Nation sind, die zu Debatten und freier Meinungsäusserung ermutigt.»

Als junger Vater versuche er, etwas zu lernen. Dies sei eine Lehrstunde in Sachen Toleranz. Den Menschen in Orlando rief er zu: «Liebt euch weiter, respektiert euch weiter, tanzt weiter!»

abspielen

Jimmy Fallon: Amerika ist auf unterschiedlichen Meinungen aufgebaut. YouTube/The Tonight Show Starring Jimmy Fallon

Politisch sehr deutlich wurde Conan O'Brien. «Ich habe über die Jahre immer versucht, Sie nicht mit meiner persönlichen Meinung zu langweilen», sagte er zu Beginn seiner Sendung «Conan» auf dem Sender TBS.

«Ich bin Vater zweier Kinder und glaube, ich habe zumindest einen Funken gesunden Menschenverstandes – und ich verstehe einfach nicht, warum es irgend jemandem in diesem Land erlaubt ist, ein halbautomatisches Sturmgewehr zu besitzen.»

Dies seien Kriegswaffen, die keinen Platz im Zivilleben hätten, sagte O'Brien. «Für Amerika wird es Zeit, endlich erwachsen zu werden und das zu ändern.»

abspielen

Er halte sich mit seiner persönlichen Meinung sonst zurück, sagt Conan O'Brien. Aber diesmal will er nicht schweigen. YouTube/Team Coco

kae

Das könnte dich auch interessieren:

Fazit nach Frauenstreik: Hunderttausende Menschen protestierten für Gleichstellung

Link zum Artikel

«Er hat nicht unrecht» – das sagt Christoph Blocher zu SVP-Glarners Handy-Terror

Link zum Artikel

Du willst dein Handy sicherer machen? Dann solltest du diese 10 Regeln kennen

Link zum Artikel

FCB-Sportchef Streller tritt mit emotionalem SMS zurück: «Es bricht mir s’Herz»

Link zum Artikel

Trump hat sich im Persischen Golf verzockt

Link zum Artikel

5 Action-Heldinnen, die die Filmwelt ordentlich gerockt haben

Link zum Artikel

Preisgeld-Vergleich: So viel mehr kassieren Männer im Sport als Frauen

Link zum Artikel

14 Gründe, warum die Frauen heute streiken

Link zum Artikel

«Das stimmt einfach nicht» – Martullo-Blocher wird in der «Arena» vorgeführt

Link zum Artikel

Nach Handy-Terror: Betroffene Mutter rechnet mit SVP-Glarner ab – und wie

Link zum Artikel

Trump setzte Kopfgeld auf unschuldige Schwarze aus – jetzt melden sie sich zu Wort

Link zum Artikel

9 spannende Geisterstädte und ihre Geschichten

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

1944 waren sie ein Paar – nun hat ein US-Soldat seine französische Ex wieder getroffen 😍

Ein amerikanischer Soldat, der sich während des Zweiten Weltkriegs in eine junge Französin verliebt hatte, hat endlich die Möglichkeit erhalten, ihr «ich liebe dich» zu sagen. Der mittlerweile 98-jährige K.T. Robbins kam als US-Soldat während der D-Day-Invasion nach Frankreich und lernte Jeannine dort kennen. Insgesamt waren sie zwei Monate lang ein Paar.

Ihre Romanze nahm jedoch ein jähes Ende: Er wurde an die Ostfront befohlen und so trennten sich ihre Wege. Nach dem Krieg heirateten beide, …

Artikel lesen
Link zum Artikel