bedeckt
DE | FR
7
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
International
UNO

Uno-Sicherheitsrat: António Guterres als neuer Generalsekretär nominiert

ARCHIV - ZUM ENTSCHEID DES UN-SICHERHEITSRATS FUER DEN NEUEN UN-GENERALSEKRETAER UND PORTUGIESISCHEN MINISTERPRAESIDENTEN ANTONIO GUTERRES, STELLEN WIR IHNEN FOLGENDES ARCHIVBILD ZUR VERFUEGUNG - Unit ...
António Guterres aus Portugal soll Nachfolger von Ban Ki Moon werden.Bild: KEYSTONE

Weltsicherheitsrat nominiert António Guterres als neuen UNO-Generalsekretär

05.10.2016, 18:0905.10.2016, 18:13

Der Weg für die Wahl von António Guterres zum neuen UN-Generalsekretär ist frei. Die 15 Mitglieder des UN-Sicherheitsrats sprachen sich ohne Gegenstimme für den früheren portugiesischen Ministerpräsidenten und ehemaligen Chef des UNO-Flüchtlingshilfswerks aus.

Das sagte der russische UNO-Botschafter Witali Tschurkin am Mittwoch im Kreise seiner 14 Amtskollegen. Den formellen Beschluss wird die Vollversammlung am Donnerstag treffen.

In mehreren Probeabstimmungen über die vergangenen Wochen hatte sich Guterres bereits als Favorit für die Nachfolge von Ban Ki Moon herauskristallisiert. Dessen Amtszeit endet am 31. Dezember. (sda/ap)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

7 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
7
Präsidentenwahl auf Zypern wird bei Stichwahl entschieden

Bei der Präsidentenwahl in der kleinen EU-Inselrepublik Zypern wird es zu einer Stichwahl in einer Woche (12. Februar) kommen. Als Gewinner aus der ersten Runde am Sonntag ging nach Auszählung von fast allen Stimmen der frühere Aussenminister Nikos Christodoulidis (49) hervor. Dies teilte das Innenministerium am Abend mit. Der konservative ehemalige Chefdiplomat kommt demnach zunächst auf knapp 32 Prozent der Stimmen.

Zur Story