International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Trump-Anhänger schlägt bei einer Wahlkampf-Veranstaltung einen Schwarzen



Bei einer Wahlkampfveranstaltung des populistischen US-Geschäftsmanns Donald Trump hat ein weisser Anhänger des Republikaners einen Schwarzen niedergeschlagen. Der junge Mann hatte bei der Veranstaltung des umstrittenen Kandidaten demonstriert.

abspielen

Von der Szene gibt es mehrere Aufnahmen.
YouTube/Guardian Wires

Wie die Polizei in North Carolina dem örtlichen Fernsehsender Wral am Donnerstag sagte, wurde der 78-Jährige unter anderem wegen Körperverletzung angeklagt. Er hatte dem Demonstranten am Mittwochabend in Fayetteville mitten ins Gesicht geschlagen und gesagt, beim nächsten Mal «werden wir ihn wohl umbringen müssen».

Der Täter wurde erst am Donnerstag festgenommen, nachdem sich Videos des Vorfalls im Internet verbreiteten. Laut dem Fernsehsender CNN wurde er nach der Zahlung einer Kaution von 2500 Dollar wieder auf freien Fuss gesetzt.

Rakeem Jones lies on the ground while being removed by deputies from a Donald Trump rally in Fayetteville, North Carolina March 9, 2016, in a still image from video provided by Ronnie Rouse March 10, 2016.  Jones was assaulted during his eviction from the rally, and a man faces criminal charges in the altercation. REUTERS/Ronnie C/Handout via Reuters ATTENTION EDITORS - FOR EDITORIAL USE ONLY. NOT FOR SALE FOR MARKETING OR ADVERTISING CAMPAIGNS. THIS PICTURE WAS PROVIDED BY A THIRD PARTY. REUTERS IS UNABLE TO INDEPENDENTLY VERIFY THE AUTHENTICITY, CONTENT, LOCATION OR DATE OF THIS IMAGE. THIS PICTURE IS DISTRIBUTED EXACTLY AS RECEIVED BY REUTERS, AS A SERVICE TO CLIENTS      TPX IMAGES OF THE DAY

Rakeem Jones wird nach dem Angriff von Sicherheitsleuten weggebracht.
Bild: HANDOUT/REUTERS

Das Opfer, der 26-jährige Rakeem Jones, sagte der «Washington Post», der Schlag habe ihn völlig unvorbereitet getroffen. Jones befand sich in einer Gruppe von Demonstranten, die von Ordnern aus dem Saal geführt wurden, als der 78-Jährige zuschlug.

Trump erwähnte Gewalt

Rakeem sagte dem Blatt, sein Besuch der Wahlkampfveranstaltung sei «ein soziales Experiment» gewesen. Trump, Favorit im Rennen der Republikaner um die Präsidentschaftsbewerbung, sorgt immer wieder mit rassistischen und islamfeindlichen Aussagen für Empörung.

Laut der «New York Times» hatte Trump selbst auf derselben Veranstaltung gesagt, er würde die «guten, alten Zeiten» vermissen, als jemand, der sich aufgespielt habe, auf einer Trage rausgetragen worden wäre.

Eine Trump-Sprecherin sagte, solche Vorfälle seien zwar unglücklich, man habe aber keine Kontrolle über das Verhalten der Unterstützer. «Wir raten von jeglichem physischen Kontakt mit Protestierern ab», sagte sie der «New York Times». (kad/sda/afp/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

3
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Billy the Kid 11.03.2016 09:05
    Highlight Highlight Das "Dilemma" derjenigen, die immer keine guten Argumente auf Lager haben: Einem anderen ohne guten Grund in die Fresse schlagen "müssen" - vor allem wenn derjenige eine andere Hautfarbe / politische Gesinnung / Weltanschauung als man selber hat.
    Man sollte einen "Knigge" für angehende Faschisten / Rassisten schreiben. 1. Kauf dir ein Hirn, 2. Benimm dich nicht wie ein komplettes Arschloch, 3. Alles weitere folgt daraus.
  • Parmelin Anderson 11.03.2016 08:34
    Highlight Highlight Interessant, wie man weggeführt wird, wenn man als Demonstrant eine Faust im Gesicht hatte......

    *Siehe Bild oben*
  • pamayer 11.03.2016 06:53
    Highlight Highlight Trump hätte wohl selbst gerne zugeschlagen. "Solche Vorfälle seien zwar unglücklich, aber auch nicht wirklich schlimm, ganz im Gegenteil", wäre wohl die ehrliche medienmitteilung darauf gewesen.

Aktuelle Zahlen zum Coronavirus in der Schweiz und der internationale Vergleich

Die Corona-Pandemie wütet weiter. Die Neuansteckungen steigen auch in Schweizer Kantonen erneut. Hier findest du alle relevanten Statistiken und die aktuellen Corona-Fallzahlen von Corona-Data und dem BAG zur Schweiz sowie im internationalen Vergleich.

Das Coronavirus hält die Schweiz weiterhin in Atem. Die Zahl der Neuansteckung steigt in den unterschiedlichen Kantonen seit dem August wieder und viele sprechen bereits von einer zweiten Corona-Welle in Europa und in der Schweiz.

Damit du den Überblick über die sich stetig verändernde epidemiologische Lage behältst, zeigen wir dir hier alle relevanten Statistiken zu den Neuansteckungen, Positivitätsrate, Hospitalisierungen und Todesfällen in den Schweizer Kantonen sowie im internationalen …

Artikel lesen
Link zum Artikel