International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Die Amis leiden unter dem hitzigen Wahlkampf – und flüchten sich in politikfreie Zonen



Twitter und Facebook, Fernsehen und Radio: Die Amerikaner werden seit mehr als einem Jahr auf allen Kanälen mit Wahlkampf beschallt. Ein Paartherapeut sagt: Die Politik appelliert an das «Kleinkind-Gehirn». Viele können das Wahlgerede nicht mehr hören.

Auch First Lady Michelle Obama leidet. «Die Wahrheit ist, es schmerzt. Es schmerzt», sagte sie jüngst in einer emotionalen Rede mit Blick auf die frauenfeindlichen Aussagen von Präsidentschaftskandidat Donald Trump. Sie sei darüber «in ihrem Innersten erschüttert».

Die emotionale Rede der First Lady in voller Länge

abspielen

Video: YouTube/Reflect

Der US-Wahlkampf ähnelt von Tag zu Tag mehr einer Schlammschlacht. Drohungen, Beschimpfungen, verbale Schläge unter die Gürtellinie. Mittlerweile sehen das auch viele Amerikaner so, die an harte und kontroverse Debatten durchaus gewöhnt sind. Sie fühlen sich vom nicht enden wollenden Schlagabtausch angegriffen, verletzt und gestresst.

Ein Hotel in Boston bietet einem TV-Bericht von NBC zufolge genervten Besuchern inzwischen sogar «wahlfreie» Aufenthalte an. Das Arrangement, um der Wahl zu entkommen: Im Hotelzimmer werden keine Nachrichtensender angeboten und in den morgendlich bereitgelegten Zeitungen werden die Wahl-Nachrichten geschwärzt.

Viele sind angeekelt

Mehr als die Hälfte der US-Amerikaner (55 Prozent) sind vom Wahlkampf 2016 einer Umfrage des PEW-Instituts zufolge schlicht angeekelt. Auch die Amerikanische Psychologen-Vereinigung (APA) veröffentlichte jüngst Daten zum Stresslevel ihrer Landsleute.

Unten geht es weiter ... 

Von den 3500 erwachsenen US-Amerikanern, die für die jährliche APA-Umfrage im August befragt wurden, gaben 52 Prozent an, vom Wahltheater spürbar gestresst zu sein – Anhänger der Republikaner noch etwas mehr als die der Demokraten.

Vor allem ältere Amerikaner (ab 71 Jahre) und Millennials (18-37 Jahre) bringt der Wahlkampf demnach um die Seelenruhe. Unter den ethnischen Gruppen waren Hispanics am stärksten betroffen.

Ältere fürchten um Zukunft

«Wir wissen, dass ältere Erwachsene normalerweise geringere Stresslevel melden als jüngere Generationen. Deshalb ist es überraschend, dass es bei der Wahlfrage umgekehrt ist», sagte der Psychologe Vaile Wright, Mitglied des APA «America in Stress»-Teams.

Mögliche Gründe seien, dass die Älteren um die Zukunft ihrer Kinder und Enkel fürchteten – oder aber beunruhigt seien, weil altersaffine Themen wie Sozial- und Krankenversicherung oder steigende Medikamentenkosten kaum angesprochen würden.

Menschen, die intensiv soziale Medien nutzen, geht der Wahlkampf besonders negativ unter die Haut. Zu ihnen dürften auch viele Millennials zählen. «Wahlstress wird durch Streitigkeiten, Bilder und Videos in sozialen Medien verschärft, die Sorge und Frustration erhöhen», ergänzte APA-Geschäftsführerin Lynn Bufka.

«ZU VIEL I.N.F.O.R.M.A.T.I.O.N!!!»

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: giphy

«Wahlstress-Störung»

Der Washingtoner Paartherapeut Steve Sasny sieht selbst unter Lebenspartnern mittlerweile gestiegene Frust- und Stresslevel – und das nicht nur, wenn beide unterschiedliche politische Überzeugungen haben. Sasny spricht von einer «Wahlstress-Störung».

«Paare verlangen jetzt eher Bestätigung und Unterordnung voneinander als Versöhnung», beschreibt Sasny in einem Interview. «Unsere Politik appelliert derzeit eher an das »Kleinkindgehirn«, das selbstbezogen, intolerant, andere beschuldigend, vereinfachend ist und in Begriffen wie »Meins!« und »Nein!« denkt.»

Bild

bild: memegenerator

Es gehe nun darum, wieder das «Erwachsenengehirn» zu nutzen, das sich darauf ausrichte, Situationen zu verbessern, Komplexität zu würdigen und auch andere Perspektiven einnehmen zu können.

Dringende Ratschläge diverser Experten an ihre Landsleute – und auch allgemein für das Leben – lauten deshalb: Reduziert eure Online-Zeit. Vermeidet politische Diskussionen, die voraussichtlich im Streit enden. Verliert Positives und das grosse Ganze nicht aus dem Blick. Und geht wählen – um euch nicht machtlos zu fühlen. (gin/sda/dpa)

Das könnte dich auch interessieren:

«Dieses Land ist beinahe am Ende»: Grossbritannien wählt – und ist zerrissen

Link zum Artikel

Die grösste Überraschung bei «Jumanji 2»? Sie haben es nicht (ganz) verbockt!

Link zum Artikel

Die Grossen in der Champions League unter sich – jetzt haben sie, was sie immer wollten

Link zum Artikel

Wann ist krank wirklich krank?

Link zum Artikel

Eine Enttäuschung für Cassis und Rytz. Nun darf es nicht einfach so weitergehen

Link zum Artikel

So würde Online-Shopping im «Real Life» aussehen

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Die Generation Z bestimmt die grössten globalen Probleme – und es ist nicht nur das Klima

Link zum Artikel

Ta-ta-ta-taaaa: PICDUMP Nummer 300 ist da! 🎉

Link zum Artikel

SBB-Chef Ducrot ist der «Anti-Meyer» – aber mit einem dicken Tolggen im Reinheft

Link zum Artikel

Lehrer M. zur Pisa-Studie: «Schüler erzählen mir fast triumphierend, dass sie nicht lesen»

Link zum Artikel

Toiletgate im Weissen Haus: Wegen Trumps Klo-Tirade lacht das Internet Tränen

Link zum Artikel

Stell dir deine Pizza zusammen und wir sagen dir, ob du Gourmet oder Banause bist

Link zum Artikel

8 Zeichnungen des ersten Terrorhäftlings, die zeigen, wie die Amerikaner folterten

Link zum Artikel

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

«Dieses Land ist beinahe am Ende»: Grossbritannien wählt – und ist zerrissen

67
Link zum Artikel

Die grösste Überraschung bei «Jumanji 2»? Sie haben es nicht (ganz) verbockt!

5
Link zum Artikel

Die Grossen in der Champions League unter sich – jetzt haben sie, was sie immer wollten

52
Link zum Artikel

Wann ist krank wirklich krank?

105
Link zum Artikel

Eine Enttäuschung für Cassis und Rytz. Nun darf es nicht einfach so weitergehen

105
Link zum Artikel

So würde Online-Shopping im «Real Life» aussehen

10
Link zum Artikel

Die Generation Z bestimmt die grössten globalen Probleme – und es ist nicht nur das Klima

28
Link zum Artikel

Ta-ta-ta-taaaa: PICDUMP Nummer 300 ist da! 🎉

180
Link zum Artikel

SBB-Chef Ducrot ist der «Anti-Meyer» – aber mit einem dicken Tolggen im Reinheft

52
Link zum Artikel

Lehrer M. zur Pisa-Studie: «Schüler erzählen mir fast triumphierend, dass sie nicht lesen»

157
Link zum Artikel

Toiletgate im Weissen Haus: Wegen Trumps Klo-Tirade lacht das Internet Tränen

48
Link zum Artikel

Stell dir deine Pizza zusammen und wir sagen dir, ob du Gourmet oder Banause bist

158
Link zum Artikel

8 Zeichnungen des ersten Terrorhäftlings, die zeigen, wie die Amerikaner folterten

229
Link zum Artikel

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

103
Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

22
Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

62
Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

33
Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

15
Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

6
Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

31
Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

0
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

«Dieses Land ist beinahe am Ende»: Grossbritannien wählt – und ist zerrissen

67
Link zum Artikel

Die grösste Überraschung bei «Jumanji 2»? Sie haben es nicht (ganz) verbockt!

5
Link zum Artikel

Die Grossen in der Champions League unter sich – jetzt haben sie, was sie immer wollten

52
Link zum Artikel

Wann ist krank wirklich krank?

105
Link zum Artikel

Eine Enttäuschung für Cassis und Rytz. Nun darf es nicht einfach so weitergehen

105
Link zum Artikel

So würde Online-Shopping im «Real Life» aussehen

10
Link zum Artikel

Die Generation Z bestimmt die grössten globalen Probleme – und es ist nicht nur das Klima

28
Link zum Artikel

Ta-ta-ta-taaaa: PICDUMP Nummer 300 ist da! 🎉

180
Link zum Artikel

SBB-Chef Ducrot ist der «Anti-Meyer» – aber mit einem dicken Tolggen im Reinheft

52
Link zum Artikel

Lehrer M. zur Pisa-Studie: «Schüler erzählen mir fast triumphierend, dass sie nicht lesen»

157
Link zum Artikel

Toiletgate im Weissen Haus: Wegen Trumps Klo-Tirade lacht das Internet Tränen

48
Link zum Artikel

Stell dir deine Pizza zusammen und wir sagen dir, ob du Gourmet oder Banause bist

158
Link zum Artikel

8 Zeichnungen des ersten Terrorhäftlings, die zeigen, wie die Amerikaner folterten

229
Link zum Artikel

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

103
Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

22
Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

62
Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

33
Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

15
Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

6
Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

31
Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

0
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

2
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Azoth 24.10.2016 11:07
    Highlight Highlight Ich verstehe das ganze TamTam um die US-Wahlen auch nicht. Über ein Jahr lang nichts neues, Demokraten hier, Republikaner da... Eine Wahl ist das nicht. Da fehlen die Alternativen (damit meine ich nicht explizit AfD und Co.), die Vielfalt belebt die Politlandschaft.
  • Tim Oswald Piotrowski 24.10.2016 10:09
    Highlight Highlight Krank ist aber das es Menschen in der Schweiz gibt die sich durch den Amerikanischen Polit "wirr-warr" gestress fühlen. Also insbesondere solche welche auch sonst nichts mit Politik zu tun haben....

Greta Thunberg zur «Person of the Year» gekürt

Die schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg wurde vom US-amerikanischen «Time»-Magazin zur Person des Jahres gekürt. Damit ist sie die jüngste Person, die je mit diesem Titel gewürdigt wurde.

Zur Begründung erklärte das US-Nachrichtenmagazin am Mittwoch, der 16-Jährigen sei es gelungen, «Sorgen über den Planeten in eine weltweite Bewegung zu verwandeln, die einen globalen Wandel verlangt».

Edward Felsenthal, CEO und Chefredaktor des «Time»-Magazins, schrieb zu der Entscheidung auf Twitter:

Thunberg …

Artikel lesen
Link zum Artikel