DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Er war der heimliche Star der Trump-Clinton-Debatte – nun ist sein Sweater ausverkauft



«Ken Bone, die letzte Hoffnung für Amerika»: So klingt es derzeit in den sozialen Medien. Wer ist der nette Mann im roten Sweater? Er stellte bei der letzten TV-Debatte zwischen den beiden Präsidentschaftskandidaten Hillary Clinton und Donald Trump eine Frage zur Energiepolitik. Damit stahl er den beiden eher unbeliebten Kandidaten ein wenig die Show. 

Die Frage von Ken Bone:

abspielen

Video: YouTube/BeatFilms

Durch seine nette Art war er wie ein Lichtblick in der «hässlichsten Debatte aller Zeiten». Auf Twitter und Facebook wird Ken nun gefeiert. Manche wollen ihn gar zum Präsidenten wählen.

«Ich habe mich entschieden. Ich wähle Kenneth Bone.»

Auch der rote Pullover des neuen Helden stösst auf positive Resonanz.

«Ich will, dass Ken Bone seinen wunderschönen roten Zopfmuster-Pullover um unsere gespaltene Nation legt. Nur seine Wärme kann uns jetzt noch retten.»

Nun kann sich der Hersteller des roten Pullovers freuen, denn das gute Stück ist mittlerweile ausverkauft. Auf Amazon häufen sich die positiven Bewertungen. «Wenn der Pullover gut genug für Ken Bone ist, ist er gut genug für mich. Ich nehme 50 davon, danke!», so ein mutmasslicher Käufer von 50 roten Pullovern.

Das könnte dich auch interessieren:

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Urteil gegen Ex-Polizist wegen Tötung George Floyds

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

30 Tweets, die unser Leben in der Corona-Pandemie auf den Punkt bringen

Wie gewohnt eine völlig subjektive Auswahl witziger (und leider auch nachdenklicher) Tweets, die unsere Gesellschaft in der Corona-Pandemie treffend beschreiben. Viel Vergnügen.

Hinweis für die geschätzten User und Userinnen: Wenn die Tweets in diesem Artikel nicht sofort angezeigt werden, klicke für unseren kompetenten IT-Support auf diesen Link, zähle wahlweise laut oder leise auf fünf und scrolle erst dann weiter.

Artikel lesen
Link zum Artikel