wechselnd bewölkt
DE | FR
34
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
International
US-Wahlen 2016

Trump legt in Umfrage stark zu – und liegt jetzt vor Clinton

Trump legt in Umfrage stark zu – und liegt jetzt vor Clinton

25.07.2016, 14:1825.07.2016, 14:30
FILE - In this Thursday, July 21, 2016 file photo, Republican Presidential Candidate, Donald Trump, speaks during the final day of the Republican National Convention in Cleveland. One day after Trump  ...
Pole-Position: The Donald.
Bild: J. Scott Applewhite/AP/KEYSTONE

Donald Trump hat nach einer Umfrage stark vom Parteitag der Republikaner profitiert – trotz der Risse in der Partei, die dabei zutage traten.

Nach der von CNN in Auftrag gegebenen Erhebung käme der Präsidentschaftskandidat der Konservativen in einem direkten Vergleich mit Hillary Clinton auf 48 Prozent, wenn jetzt gewählt würde. Die Demokratin Clinton würde nur 45 Prozent erreichen.

Wer gewinnt: Trump oder Clinton?

Trump gewann damit sechs Prozentpunkte dazu. Es ist zwar üblich, dass der jeweilige Kandidat nach dem Parteitag, auf dem er offiziell nominiert wird, in Umfragen zulegt. Aber CNN hat nach eigenen Angaben zuletzt im Jahr 2000 einen derart grossen Zuwachs nach einer Convention ermittelt.

Jetzt sind allerdings die Demokraten an der Reihe. Sie halten bis Donnerstag ihren Parteitag in Philadelphia ab. Dort soll Clinton zur Präsidentschaftskandidatin gekürt werden. (sda/dpa)

Donald Trumps Vorfahren stammen aus Kallstadt, Deutschland

1 / 8
Donald Trumps Vorfahren stammen aus Kallstadt, Deutschland
quelle: epa/dpa / uwe anspach
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

US-Wahlen 2016

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

34 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
rolf.iller
25.07.2016 15:00registriert Juli 2014
Clinton, dass ist doch die von der Partei, wo gerade die Generalsekretärin gehen musste, weil die Parteiführung zugunsten Clinton beschissen hat
576
Melden
Zum Kommentar
avatar
ziellos
25.07.2016 15:16registriert Juli 2016
Für Murica (!) sind wohl beide Kandidaten scheisse...
Trump legt in Umfrage stark zu – und liegt jetzt vor Clinton
Für Murica (!) sind wohl beide Kandidaten scheisse...
5412
Melden
Zum Kommentar
avatar
ast1
25.07.2016 14:33registriert März 2014
💣 It's the End of the World as We Know It (And I Don't Feel Fine)
4710
Melden
Zum Kommentar
34
Schweizer Freiheitstrychler verging sich in Österreich an Buben – verurteilt

Ende März letzten Jahres geisterte ein Hilferuf durch die Kommunikationskanäle der Corona-Massnahmenkritiker: Darin suchte ein Österreicher nach einem jungen Schweizer, denn dieser war scheinbar vom Erdboden verschluckt worden. Das angehängte Foto zeigte einen «jungen Mann Anfang 20 im weissen Trychlerhemd sowie einen Wohnwagen mit Schweizer Kennzeichen».

Zur Story