International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Beim Interview mit CNN wurde Dennis Rodman von seinen Emotionen überwältigt. Bild: screenshot twitter

Was macht eigentlich Rodman in Singapur? Und warum weint er während eines CNN-Interviews?

12.06.18, 05:51 12.06.18, 12:56


Ex-US-Basketballstar Dennis Rodman hat unter Tränen seine Freundschaft zum nordkoreanischen Machthaber Kim Jong Un und dessen Gipfel mit US-Präsident Donald Trump verteidigt: «Wir müssen die Türen öffnen und neu anfangen und diese Welt zu einem besseren Ort machen. Baby, das ist es», sagte Rodman in einem Live-Interview mit dem Sender CNN am Dienstag, das zeitgleich mit dem historischen Gipfel geführt wurde.

Auch Rodman hielt sich zu diesem Anlass in dem Stadtstaat in Südostasien auf. «Ich habe Morddrohungen bekommen», sagte der frühere Spitzensportler und brach in Tränen aus. «Ich konnte nicht mal nach Hause gehen … Ich musste mich 30 Tage lang verstecken», beschrieb er die Feindseligkeit, die er wegen seiner Freundschaft zu Kim erlebt habe.

Umfrage

Wer ist Gewinner des historischen Gipfels?

  • Abstimmen

3,818 Votes zu: Wer ist Gewinner des historischen Gipfels?

  • 5%Donald Trump
  • 71%Kim Jong Un
  • 24%Der Weltfriede

Für das Interview trug Rodman eine Kappe mit Trumps Wahlkampfslogan «Make America Great Again» sowie ein T-Shirt seines Kryptowährungssponsors.

Am Flughafen war Rodman noch «the cool guy». twitter

Der ehemalige Basketball-Champion ist mindestens fünf Mal nach Nordkorea gereist. Er bezeichnet Kim als «Freund fürs Leben». Im vergangenen Jahr hatte er Kim ein Exemplar von Trumps Bestseller «The Art of the Deal» von 1987 mitgebracht. Rodman reiste nun eigens zum Gipfel nach Singapur – ob er dort erneut mit Kim zusammentreffen würde, war aber unklar. (sda/afp/vom)

Der Handschlag, der in die Geschichte eingeht

Video: srf

Das könnte dich auch interessieren:

Ist Trump nun ein Faschist oder nicht?

Die 7 schlimmsten Momente, die du an einer Prüfung erleben kannst

Die Grünen sind die unverbrauchten Linken

Norilsk – no fun. Das ist Russlands härteste Stadt

«In einer idealen Welt wären Solarien verboten»

Diese Nachricht lässt jede Playstation 4 sofort abstürzen – so schützt du dich

30 Millionen Facebook-Profile gehackt. User-Daten weg. So merkst du, ob du betroffen bist

Diese Inder löschen Pornos und Gräuel-Bilder aus dem Netz – und leiden dabei Höllenqualen

Warum Tabubrecher triumphieren und was die Schweiz damit zu tun hat

Swisscom erhöht Abopreise um 191%: So reagieren die Kunden auf den erzwungenen Abowechsel

Mit diesen 10 Tricks und Tipps holst du das Beste aus Spotify raus

Wir haben die Kantonsgrenzen neu gezogen – so sieht die Schweiz jetzt aus

Diese 7 Frauen hätten einen Nobelpreis verdient – nur eine könnte ihn noch bekommen

GoT-Star Natalie Dormer meint: «MeToo war absolut notwendig!»

Alpentourismus kämpft mit Gigantismus um Gäste: Kann das gut gehen?

Der Staat soll Stillpausen für berufstätige Mütter bezahlen

Wie AfD-Weidel mit falschen Schweizer Asylzahlen Hetze gegen Ausländer macht

Diese Tweets zeigen dir, was mit Menschen passiert, wenn sie zu lange keinen Sex haben 😂

Sorry, Bundesrat Berset, aber es ist Freitag und wir hatten nichts Besseres zu tun ...

«Einmal Betrüger, immer Betrüger» – 7 Leute erzählen von ihrem Beziehungsende

11 Schritte für mehr Nachhaltigkeit in deinem Alltag

präsentiert von

Du denkst, du kennst die Kommaregeln? Ha!

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!

Abonniere unseren Daily Newsletter

8
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
8Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • rodman 12.06.2018 09:47
    Highlight Ich hoffe, das Treffen wird als Kim - Trump - Rodman - Gipfel in die Geschichtsbücher eingehen. Ob ich das Cryptosponsorshirt auch tragen soll, wenn ich als 3. im Bunde den Friedensnobelpreis tragen soll? Nur schon der Gedanke daran treibt mit die Tränen in die Augen...
    10 3 Melden
  • Cyberpunk 12.06.2018 09:28
    Highlight Rodman’s auftritt als bizarrer friedensberater kommt eher einem freakshow gleich.
    12 7 Melden
  • Gubbe 12.06.2018 09:13
    Highlight Ich weiss um Herrn Rodman als Sportler. Er sieht etwas wild aus, aber kann er deshalb nicht ein emotionaler Mensch sein. Ich hoffe jedenfalls, dass die zwei Landoberhäupter sich angenähert haben und zu friedlichen Lösungen gekommen sind. Und dabei bleiben!
    10 0 Melden
  • fcsg 12.06.2018 08:16
    Highlight Kryptowährungssponsor?! Was es nicht alles gibt...
    28 2 Melden
  • TheGoon 12.06.2018 08:04
    Highlight Er shillt Potcoin für seine Sponsoren.
    19 3 Melden
  • barbablabla 12.06.2018 08:00
    Highlight Das Treffen der Irren.
    40 9 Melden
  • Blitzableiter 12.06.2018 06:03
    Highlight Kommt mir vor, wie in einem schlechten Hollywood-Film. 😒
    107 12 Melden
    • Armend Shala 12.06.2018 07:52
      Highlight Gute gibts schon lange nicht mehr. REMAKE REMAKE REMAKE das ist alles was diese Studios noch bieten.
      18 7 Melden

Hurrikan «Michael» hinterlässt Zerstörung und viele Verletzte

Hurrikan «Michael» hat im US-Bundesstaat Florida zahlreiche Menschen verletzt und schwere Schäden angerichtet. «Es gibt unglaubliche Zerstörung», sagte Floridas Gouverneur Rick Scott am Donnerstagmorgen (Ortszeit) dem Sender CNN. «Wir haben viele Verletzte.»

CNN berichtete, in Florida sei bei dem Sturm ein Mann ums Leben gekommen, im benachbarten Bundesstaat Georgia sei ein Mädchen gestorben. Scott machte zunächst keine Angaben zu Toten, er sagte aber: «Meine grösste Sorge wäre der Verlust …

Artikel lesen