International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Und darum, liebe Kinder: Kekse im Auto immer schön aufessen, sonst kommt der Bär



Carrie Watts arbeitet als Hausmeisterin in Rabun County im US-Bundesstaat Georgia. Sie parkte ihr Auto wie jeden Tag direkt neben dem Haus, in dem sie arbeitet. Und wie jeden Tag liess sie auch die Scheibe des Autos etwas offen.

Das offene Fenster war jedoch eine willkommene Einladung für einen Bären. Wie Watts mit Schrecken feststellte, kaperte das Tier am helllichten Tag Kekse und Chips aus ihrem Auto. Ziemlich verängstigt filmte Watts die Szene. 

Watts' Versuche, den Bär mit Alarmsignalen des Autos zu verscheuchen, scheiterten. Der gefrässige Vierbeiner trottete erst nach zwei Stunden in den Wald zurück, als er von einem heranfahrenden Van erschreckt wurde. (ohe)

Diese Gurten-Festival-Besucher sind richtig sauer

Play Icon

Video: watson/Lya Saxer

Das könnte dich auch interessieren:

Wir wollen viel zu viel: Sexbots, die was fühlen und geklonte Mammuts

Link to Article

Sozialdetektive-Befürworter leaken Betrüger-Videos – laut Datenschützer ist das verboten

Link to Article

5 Hashtags, die viral gingen und tatsächlich etwas verändert haben

Link to Article

Lieber Arno, ich glaube leider, es ist wirklich an der Zeit zu gehen

Link to Article

27 Witze, die jeden Nerd zum Schmunzeln bringen

Link to Article

Vormarsch der Demokraten: Es gab doch eine «Blaue Welle» bei den Midterms

Link to Article

Mayotte – Europas zerrissenes Paradies am Ende der Welt

Link to Article

Ein junger Jude verliebt sich in eine Schickse – Orthodoxe fühlen sich im falschen Film

Link to Article

Hallo, Impfgegner – diese 7 Antworten zur Grippeimpfung sind speziell für euch

Link to Article

Die 11 schönsten Höhlen der Welt, in denen du dich vor der Fasnacht verstecken kannst

Link to Article

Die tiefe Spaltung der USA ist alarmierend – und ein Zeichen der Zeit

Link to Article

Wichtig: Eine Rangliste der 18 besten Drunk Foods aus aller Welt 🍺🍕🍻🍔🍺

Link to Article

Wie zwei Nerds die Welt eroberten – und ihre Ideale verrieten

Link to Article

Diese 10 Dinge kommen Ausländern als Erstes in den Sinn, wenn sie an die Schweiz denken

präsentiert vonBrand Logo
Link to Article

Eklat beim F1-Grand-Prix von Brasilien: Verstappen pöbelt Ocon nach dem Rennen an

Link to Article

Es ist Tag der schlechten Wortspiele oder wie wir vom Sport sagen: Heimspiel!

Link to Article
Alle Artikel anzeigen
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

Abonniere unseren Newsletter

3
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Don Quijote 13.07.2018 08:32
    Highlight Highlight Ach das lernt man in jedem National Park der USA. ALLES was riecht, raus aus dem Auto und ab in die Bear Boxes (Zahnpasta und Schwiegermutter inklusive). Bären haben einen bärenstarken (hihi!) Geruchssinn und kommen auch immer wieder dahin zurück, wos mal was zu erbeuten gab. Scheiben offen oder zu, der Bär wäre bei Cookies so oder so eingebrochen.
    1 0 Melden
  • Janis Joplin 13.07.2018 08:18
    Highlight Highlight Tja, wie man bei uns so schön (nicht ganz ernstgemeint) sagt:

    Die Frau ist kein Mensch (orig. ember = Mann / Mensch)
    Bier ist kein Alkohol
    Und der Bär ist kein Spielzeug.
    1 7 Melden
  • Carlitos Fauxpas 12.07.2018 23:11
    Highlight Highlight Bärenstarke Nascherei!
    3 0 Melden

Von wegen Tollwut! Dieser torkelnde Waschbär ist nur betrunken

Die Waschbären taumelten und torkelten – verängstigte Bewohner von Milton im US-Staat West Virginia befürchteten Tollwut und riefen die Polizei. Doch als die Beamten erschienen und einige der Tiere einfingen, entpuppte sich die Angelegenheit als Trunkenheit.

Die Tiere hatten gegorene Holzäpfel gegessen, die schon am Baum fermentiert waren. «Sie sind nun von den Holzäpfeln betrunken», zitierten die Medien am Mittwoch aus einer Mitteilung der Polizei an die Bevölkerung.

Die eingefangenen Tiere …

Artikel lesen
Link to Article