International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Im Sombrero: Bürgermeister von Sheffield verbannt Trump aus der Stadt



Der Bürgermeister der englischen Stadt Sheffield, Magid Magid, will nichts von Donald Trump wissen. Besonders nicht, wenn der amerikanische Präsident am 13. Juli Grossbritannien einen Besuch abstattet. Um dies zu verdeutlichen, setzte Magid einen Tweet ab, der sich wie eine Deklaration liest:

Ich, Magid Magid, Bürgermeister und erster Bürger dieser Stadt erkläre hiermit, dass Donald Trump nicht nur ein Nichtsnutz ist, sondern von nun an von der grossartigen Stadt Sheffield verbannt ist. Ausserdem erkläre ich den 13. Juli zum Mexiko-Solidaritätstag!

Um seine Haltung zu verdeutlichen, trug Magid an der letzten Ratssitzung einen Sombrero-Hut und ein T-Shirt, auf dem der Schriftzug «Donald Trump is a Wasteman» steht. Ausserdem lud er Tänzer ein, die während den Pausen zu traditioneller mexikanischer Musik tanzten.

(doz)

Magid Magid ist der jüngste Bürgermeister in ganz Grossbritannien

Das denken die Menschen in Südkorea über Trump

abspielen

Video: srf

Das könnte dich auch interessieren:

«Breaking Bad» kommt zurück – dazu die 10 besten Zitate von Jesse Pinkman

Link zum Artikel

Die Post lässt sich ein bisschen hacken – und macht sich zum Gespött der Hacker

Link zum Artikel

27 Sprüche, die zeigen, dass wir unbedingt auch Jahrbücher in den Schulen brauchen

Link zum Artikel

Diese Schweizerin trug 365 Tage lang dasselbe Kleid

Link zum Artikel

Hinter den Kulissen von «Game of Thrones» haben sich alle lieb. Hier 15 Beweis-Bilder!

Link zum Artikel

Zwangsschulfrei wegen Masern: Schon 12 Fälle an Steiner-Schule – warum das kein Zufall ist

Link zum Artikel

Sorry, aber wir müssen wieder über Trump und Faschismus reden

Link zum Artikel

Hier kommt ein Feel-Good-Dump für alle, die ein bisschen Aufmunterung gebrauchen können

Link zum Artikel

Und jetzt: Die fiesen Sex-Fails der watson-User! 🙈

Link zum Artikel

Ihr spinnt! Wieso trinkt ihr im Restaurant kein Leitungswasser?

Link zum Artikel

«Eine Hure zu sein, war oft top», sagt Virginie Despentes aus Erfahrung

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

12
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
12Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Tscheggsch? 06.07.2018 10:30
    Highlight Highlight Und das alles mit grünen Doc's an den Füssen, der Mann hat Stil, und Humor^^
  • Gar Manarnar 06.07.2018 08:06
    Highlight Highlight Absolute ledge!
  • zeromaster80 06.07.2018 07:23
    Highlight Highlight England kann sich ja anbieten die ganzen Migranten an der US-Südgrenze aufzunehmen. Auch für die Drogenschmuggler gibt es statt einer Mauer einen Tunnel nach England mit der Garantie unbehelligt auch weiter an den Rest Europas liefern zu dürfen. Da diese Migranten alle so toll sind sollte es England helfen den EU-Austritt zu überstehen.
  • LubiM 05.07.2018 21:38
    Highlight Highlight Bitte hört auf ihn Bürgermeister zu nennen!! Lord Mayor ist nicht Mayor. Klar wurde er gewählt (nicht vom Volk) ... aber er ist nicht Bürgermeister!
    • The IT Guy 06.07.2018 08:05
      Highlight Highlight Stimmt. Lord Mayor wird von Wikipedia zu 'Oberbürgermeister' übersetzt..
      Benutzer Bildabspielen
  • pun 05.07.2018 20:38
    Highlight Highlight What A Time To Be Alive...
  • AllknowingP 05.07.2018 19:16
    Highlight Highlight Gross !
  • Herbsli69 05.07.2018 16:53
    Highlight Highlight Guter Mann! Bin schon gespannt auf Doofnalds Reaktion...
  • Der Mann im Mond 05.07.2018 16:39
    Highlight Highlight Vermutlich ist es rechtlich nicht möglich DJT vom Besuch einer britischen Stadt abzuhalten. Es sollte jedoch möglich sein seine Leibgarde wegen Verstösse gegen geltende Gesetze zu verhaften. Ob er dann immer noch herumspazieren will, muss er selbst entscheiden.
  • Frank Morgan III 05.07.2018 16:31
    Highlight Highlight Macht es Sinn einen Kommentar über einen Artikel zu schreiben, der es nicht wert ist gelesen zu werden, weil er über ein Ereignis berichtet, welches keinen Beitrag wert ist?

  • Plöder 05.07.2018 16:02
    Highlight Highlight Ali G? Bist du es?
    • Gregor Hast 07.07.2018 14:54
      Highlight Highlight Ja, ja ich bin es!!!!

Der wahre Held von Trumps «State of the Union»-Rede ist Nancy Pelosis Kiefermuskel 😲

US-Präsident Donald Trump hielt gestern seine Rede zur Lage der Nation. Hinter ihm sass Demokratin Nancy Pelosi, die Sprecherin des US-Repräsentantenhauses. Wie sie heroisch versuchte, das Gesicht nicht zu verziehen, siehst du im Video.

(een)

Artikel lesen
Link zum Artikel