International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
In this Saturday, Oct. 6, 2018 photo, emergency personnel respond to the scene of a deadly crash involving a limousine in Schoharie, N.Y. (WTEN via AP)

Ein Grossaufgebot der Rettungstruppen kümmerte sich um Verletzte in Schoharie.  Bild: AP/WTEN

Horror-Unfall in New York: Drei Schwestern unter den Toten

08.10.18, 11:08 08.10.18, 12:14


Im verheerendsten Strassenunfall der USA seit 2005 kamen 20 Menschen ums Leben. Am Samstagabend kollidierte eine Stretch-Limousine bei Schoharie im US-Bundesstaat New York mit einem leerstehenden SUV. Die Passagiere der Stretch-Limousine waren nicht, wie zuerst fälschlicherweise berichtet, Teil einer Hochzeits-, sondern einer Geburtstagsgesellschaft, wie die Associated Press berichtete.

Während die Polizei lediglich die Opferzahlen und die involvierten Fahrzeuge bestätigte, meldeten sich Angehörige der Opfer am Sonntag. Alle 18 Passagiere der Limousine wurden bei dem Zusammenstoss getötet, weitere zwei Passanten wurden erfasst und getötet.

Hier wird fälschlicherweise berichtet, dass es sich um eine Hochzeitsfeier handelte.

Angehörige berichteten, dass drei Schwestern gemeinsam den 30. Geburtstag der Jüngsten feierten. Sie seien mit Freunden unterwegs gewesen.

Friends of victims who died in Saturday's fatal limousine crash comfort each other after placing flowers at the intersection in Schoharie, N.Y., Sunday, Oct. 7, 2018. A limousine loaded with revelers headed to a 30th birthday party blew a stop sign at the end of a highway and slammed into an SUV parked outside a store, killing all people in the limo and a few pedestrians, officials and relatives of the victims said Sunday. (AP Photo/Hans Pennink)

Angehörige und Freunde trauern um die Opfer. Bild: AP/FR58980 AP

Laut Zeugen kam es zum Unfall, als das Fahrzeug mit überhöhter Geschwindigkeit über eine Kreuzung fuhr und dabei einen stillstehenden SUV rammte. Eine Ladenbesitzerin an der Kreuzung sagte zur «New York Times», dass es in der Vergangenheit bereits zu ähnlichen Unfällen kam, bei denen es aber glücklicherweise keine Verletzten gab.  

Der Fall wird derzeit von der Nationalen Behörde für Transportsicherhei untersucht. Eine Sprecherin der Behörde betonte, dass derzeit keine Aussagen über laufende Ermittlungen gemacht werden.

Zuletzt standen in den USA die Stretch-Limousinen immer wieder in der Kritik. Bemängelt wurde vor allem die Sicherheit. So fehle es an Notausgängen und Airbags. (jaw)

Aktuelle Polizeibilder

Eine optische Täuschung soll Raser stoppen

Video: srf

Das könnte dich auch interessieren:

Ist Trump nun ein Faschist oder nicht?

Die 7 schlimmsten Momente, die du an einer Prüfung erleben kannst

Die Grünen sind die unverbrauchten Linken

Norilsk – no fun. Das ist Russlands härteste Stadt

«In einer idealen Welt wären Solarien verboten»

Diese Nachricht lässt jede Playstation 4 sofort abstürzen – so schützt du dich

30 Millionen Facebook-Profile gehackt. User-Daten weg. So merkst du, ob du betroffen bist

Diese Inder löschen Pornos und Gräuel-Bilder aus dem Netz – und leiden dabei Höllenqualen

Warum Tabubrecher triumphieren und was die Schweiz damit zu tun hat

Swisscom erhöht Abopreise um 191%: So reagieren die Kunden auf den erzwungenen Abowechsel

Mit diesen 10 Tricks und Tipps holst du das Beste aus Spotify raus

Wir haben die Kantonsgrenzen neu gezogen – so sieht die Schweiz jetzt aus

Diese 7 Frauen hätten einen Nobelpreis verdient – nur eine könnte ihn noch bekommen

GoT-Star Natalie Dormer meint: «MeToo war absolut notwendig!»

Alpentourismus kämpft mit Gigantismus um Gäste: Kann das gut gehen?

Der Staat soll Stillpausen für berufstätige Mütter bezahlen

Wie AfD-Weidel mit falschen Schweizer Asylzahlen Hetze gegen Ausländer macht

Diese Tweets zeigen dir, was mit Menschen passiert, wenn sie zu lange keinen Sex haben 😂

Sorry, Bundesrat Berset, aber es ist Freitag und wir hatten nichts Besseres zu tun ...

«Einmal Betrüger, immer Betrüger» – 7 Leute erzählen von ihrem Beziehungsende

11 Schritte für mehr Nachhaltigkeit in deinem Alltag

präsentiert von

Du denkst, du kennst die Kommaregeln? Ha!

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Hurrikan «Michael» hinterlässt Zerstörung und viele Verletzte

Hurrikan «Michael» hat im US-Bundesstaat Florida zahlreiche Menschen verletzt und schwere Schäden angerichtet. «Es gibt unglaubliche Zerstörung», sagte Floridas Gouverneur Rick Scott am Donnerstagmorgen (Ortszeit) dem Sender CNN. «Wir haben viele Verletzte.»

CNN berichtete, in Florida sei bei dem Sturm ein Mann ums Leben gekommen, im benachbarten Bundesstaat Georgia sei ein Mädchen gestorben. Scott machte zunächst keine Angaben zu Toten, er sagte aber: «Meine grösste Sorge wäre der Verlust …

Artikel lesen