International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Wahlkampfchef Lewandowski: Trumps Zerstörer

Fehler, Handgreiflichkeiten, Beschwerden: Wahlkampfmanager Corey Lewandowski wird für Donald Trump zunehmend zur Belastung. Wer ist der Mann, der die Kampagne in Unruhe stürzt?

Veit Medick, Washington



Campaign manager Corey Lewandowski (L) stands next to Republican U.S. presidential candidate Donald Trump  during a news conference in Palm Beach, Florida, in this file photo taken March 15, 2016.  Lewandowski was arrested in Florida on Tuesday and charged with simple battery for intentionally grabbing and bruising the arm of Michelle Fields, police records show.   REUTERS/Joe Skipper/Files

Corey Lewandowski, links, mit seinem Chef.
Bild: JOE SKIPPER/REUTERS

Ein Artikel von

Spiegel Online

Er versucht es jetzt selbst mit Interviews. Mal Zeitung, mal Website, mal Fernsehen. Corey Lewandowski, der eigentlich hinter den Kulissen seinen Platz hat, ist gerade auf vielen Kanälen. Er steht massiv in der Kritik. Aber ändern? Will er nichts.

«Alles ist gut», meint Lewandowski.

Natürlich ist nichts gut gerade. Donald Trumps Kampagne ist in ziemlicher Unordnung, vielleicht zum ersten Mal so richtig, seit er im Juni 2015 in das Rennen der Republikaner einstieg. Trump hat Wisconsin verloren. Sein Konkurrent Ted Cruz blüht auf. Die Nominierung wird zur Zitterpartie. Und da sind die Probleme mit Corey Lewandowski, seinem Wahlkampfchef, die mit allen anderen Schwierigkeiten so eng verwoben sind.

Kaum ein Tag vergeht, ohne dass Lewandowski in den Schlagzeilen ist. Mal geht es um eine Anklage wegen Körperverletzung. Mal um seinen Umgang mit seinen Mitarbeitern. Dann wieder um schwere strategische Fehler. Kürzlich holte Trump mit Paul Manafort einen Wahlkampf-Veteranen der Republikaner in sein Umfeld. Trump hat ihn nun noch einmal befördert. Er soll jetzt den Aufpasser für Lewandowski spielen. Aber wird das helfen?

Im System Trump ist Lewandowski wichtig und er scheint mächtiger als normale Wahlkampfchefs. Er hat sich sein eigenes Reich geschaffen. Lewandowski überwacht die Finanzen und die Organisation in den einzelnen Bundesstaaten. Interviews gehen über seinen Tisch, der 41-Jährige bestimmt, wo Trump auftritt und wo nicht.

«Flieg' hierher und übernimm'»

Was Trump im Grossen ist, ist Lewandowski im Kleinen: Ein Herrscher, der einstellt und feuert, wie es im passt. Wenn im Team jemand seine Ziele nicht erreicht, ist er rasch seinen Job los. Als Trump ein paar Wochen vor der Wahl in New Hampshire einen Auftritt in Concord hatte, entliess Lewandowski hinter der Bühne kurzerhand den Kampagnenchef des Bundesstaates. Aus dem Auto rief er anschliessend einen Vertrauten an: «Flieg' hierher und übernimm'.»

12 Dosen Red Bull trinke er täglich, schrieb das «Wall Street Journal». Wenn es auf Veranstaltungen unruhig wird, geht Lewandowski schon mal persönlich dazwischen. In Florida packte er eine Journalistin am Arm, in Arizona griff er einem Demonstranten an den Kragen. Knallhart, besessen, ruchlos. Andere Kandidaten hätten Lewandowski wohl längst entlassen. Trump gefällt's. «Ich rechne ihm dieses Temperament an», sagt er. Das Verhältnis der beiden ist bemerkenswert, denn bevor Trump Lewandowski im Dezember 2014 für ein Gehalt von einer Viertelmillion Dollar pro Jahr engagierte, kannten sie sich kaum.

Sein eher unkonventioneller Lebenslauf mag für Trumps Interesse eine Rolle gespielt haben. Lewandowski, Vater von vier Kindern, studierte Politik, ging nach dem Uni-Abschluss nach Washington und arbeitete im Kongress. Er wurde festgenommen, als er versuchte, eine Waffe in ein Parlamentsgebäude zu schleusen. Wenig später zog es ihn nach New Hampshire, wo er lokale Republikaner im Wahlkampf beriet.

Er stieg aus und jobbte als Lobbyist in der Nahrungsmittelindustrie, machte einen Abschluss an einer Polizeiakademie, wurde Ordnungshüter auf Teilzeit. Er heuerte bei einer Kommunikationsfirma an und landete schliesslich wieder in New Hampshire, wo er in einer Lobbygruppe der schwerreichen Koch-Brüder die PR-Abteilung leitete.

Der strategische Fehler

Für Trump zu arbeiten, ist der Job seines Lebens. Sein Wahlkampfmotto steht auf einer Tafel in seinem Büro: «Lass Trump einfach Trump sein». Viele Termine, grosse Arenen, lange Fernsehinterviews – das ist die Strategie. Die Fehltritte des Milliardärs, ob im Ton oder inhaltlich, sieht Lewandowski nicht als Fehltritte, sondern als Ausweis von Trumps Authentizität. Die Kandidatur will Lewandowski dem Milliardär allein mit der Kraft seiner Persönlichkeit und seines Ruhms verschaffen. Genau das erweist sich mittlerweile als grosses Problem.

Was Lewandowski in all dem Trump-Fieber vernachlässigt zu haben scheint, ist die Arbeit im Kleinen, das «inside game», wie die Amerikaner es nennen. Kontakte zu den so wichtigen Delegierten, Treffen mit Parteitags-Strategen. All das, was Ted Cruz seit Monaten macht. Cruz will Trump auf dem Parteitag in Cleveland vom Thron stürzen. Sein Kalkül: Bleibt Trump unterhalb der Schwelle von 1237 Delegierten, könnte es eine Kampfabstimmung mit mehreren Wahlgängen geben, in denen die Delegierten nicht mehr an einen bestimmten Kandidaten gebunden sind. Der Texaner pflegt seit Monaten penibel sein Netzwerk um sicherzustellen, dass die Wahlmänner ihm beim Parteitag treu bleiben.

Auch Trump hat erkannt, wie entscheidend die Loyalität der Delegierten wird, wenn sie frei entscheiden können, auf wessen Seite sie sich schlagen. Um die Parteitagsstrategie soll sich nun Veteran Manafort kümmern. Als Entmachtung Lewandowskis will Trump den Schritt nicht verstanden wissen. Beide würden «eng zusammenarbeiten», liess er wissen.

Wahlkampf in den USA: Welche Promis unterstützen wen?

US-Wahlen 2016

Grotesk – Trump plauderte über die Kurven seiner Tochter

Link zum Artikel

Robert De Niros Hasstirade gegen Trump: «Ich möchte ihm eine reinhauen»

Link zum Artikel

Die bizarren Hintergründe des Schock-Videos, das Trump stürzen könnte

Link zum Artikel

Clintons sonderbare Nähe zur Wall Street – Wikileaks veröffentlicht Redeauszüge

Link zum Artikel

Trump hatte Recht: Veranstalter räumt Mikrofon-Panne bei TV-Debatte ein 

Link zum Artikel

Trump rutscht auf der «Forbes»-Liste ab – er ist doch nicht so reich

Link zum Artikel

Hacker-Magazin setzt «Kopfgeld» für Donald Trumps Steuererklärung aus

Link zum Artikel

Affären im US-Wahlkampf –  komm du nur, Donald!

Link zum Artikel

Donald Trumps kreativer Umgang mit der Wahrheit: 5 krasse Lügen aus der TV-Debatte

Link zum Artikel

Clinton erringt Punktsieg gegen Trump: Die 16 wichtigsten Fragen und Antworten zur TV-Debatte

Link zum Artikel

Schlechter Verlierer: So versucht Trump seine Niederlage schönzureden

Link zum Artikel

Exklusiv! Donald J. Trump spricht mit watson

Link zum Artikel

Das erste TV-Duell ist vorbei: Darüber haben Trump und Clinton gestritten

Link zum Artikel

Aggressiv vs. gelassen: Hitzige erste TV-Debatte zwischen Trump und Clinton

Link zum Artikel

Es wird geblufft und provoziert: Vor dem TV-Duell Clinton vs. Trump liegen die Nerven blank

Link zum Artikel

Clinton in der Krise – wann explodiert die Zeitbombe Trump?

Link zum Artikel

Video zeigt Clintons Zusammenbruch – wie ihr der Schwächeanfall schaden kann

Link zum Artikel

«Was ist Aleppo?» Libertärer US-Präsidentschafts-Kandidat blamiert sich am TV bis auf die Knochen

Link zum Artikel

«Ein Sack von Kläglichen»: Clinton sorgt mit Attacken gegen Trump-Anhänger für Aufregung

Link zum Artikel

Donald Trump preist die Führungskraft von Kreml-Chef Putin

Link zum Artikel

Trump will Einreiseverbot für Muslime – Obama nominiert islamischen Richter für Bundesgericht

Link zum Artikel

«The Donald» im Aufwind – Trump überholt in Umfrage Clinton

Link zum Artikel

Genug von Trump und Hillary? Dieser dritte Kandidat hat ein Wörtchen mitzureden – obwohl er chancenlos ist

Link zum Artikel

Clinton erklärt sich: Weshalb sie ihre Erkrankung vorerst verschwiegen hat

Link zum Artikel

Hillary Clinton bricht Auftritt bei 9/11-Feier wegen Kreislaufproblemen ab

Link zum Artikel

Wahl in den USA: Drei Gründe, warum Clinton verlieren könnte

Link zum Artikel

Hillary Clinton gerät ins Wanken – jetzt muss sie in den Debatten glänzen

Link zum Artikel

Die Rechtsextremen entdecken die Comedy

Link zum Artikel

Pivot, bigot und alt-right: Diese drei Begriffe müsst Ihr kennen, wenn ihr die US-Wahlen verstehen wollt

Link zum Artikel

«Was habt ihr zu verlieren?» Trump wendet sich an alle Afro-Amerikaner – in einem Saal voller Weisser

Link zum Artikel

Clintons E-Mail-Affäre – Hillarys Mails und Bills Stiftung

Link zum Artikel

Bizarrer Waffen-Appell sorgt für neuen Ärger: Hat Trump wirklich zum Mord an Hillary Clinton aufgerufen?

Link zum Artikel

Seit 40 Jahren wird Hillary Clinton niedergemacht – der Grund ist stets derselbe: Sie hat keinen Penis 

Link zum Artikel

Obama warnt: Trump ist nicht imstande, «den Job zu machen»

Link zum Artikel

Meg Whitman, Milliardärin und Republikanerin, wechselt die Seite und stimmt für Clinton   

Link zum Artikel

Mutter von gefallenem US-Soldaten reagiert auf Attacke: «Trump hat einen schwarzen Charakter»

Link zum Artikel

Die Angestellten grosser Schweizer Firmen unterstützen Donald Trump

Link zum Artikel

«Hast du die Verfassung überhaupt gelesen?» – Dieser muslimische Vater fertigt Trump so richtig ab

Link zum Artikel

Clinton geht auf Trump los, mit allem was sie hat – und plötzlich liegen ihr alle zu Füssen

Link zum Artikel

US-Demokraten schreiben Geschichte: Hier kürt Sanders eine Frau zur Präsidentschaftskandidatin

Link zum Artikel

Dieses clevere Cartoon beschreibt den Unterschied zwischen Clinton und Trump perfekt

Link zum Artikel

Hillary Clintons E-Mail-GAU: Die Spur führt zum russischen Geheimdienst

Link zum Artikel

Entfesselter Obama am Parteikongress: «Ja, sie kann es»

Link zum Artikel

Bernie Sanders: Die Rede seines Lebens

Link zum Artikel

Eklat in Cleveland: Beim Cruz-Auftritt hat sich Unglaubliches abgespielt

Link zum Artikel

Die Trump-Show in Cleveland beginnt mit Chaos und Peinlichkeiten

Link zum Artikel

Melania Trump hält ihre erste grosse Rede – und klaut mehrere Absätze von Michelle Obama

Link zum Artikel

Tennisbälle sind am Republikaner-Parteitag verboten – einmal dürft ihr raten, was erlaubt ist

Link zum Artikel

100 nackte Frauen gegen Donald Trump

Link zum Artikel

Präsident Trump? 11 Mythen zum US-Wahlkampf – und was von ihnen zu halten ist

Link zum Artikel

Warum ist Hillary Clinton eigentlich so unbeliebt? 7 Gründe und wie plausibel sie sind

Link zum Artikel

Das FBI stört die Obama-Hillary-Wahlkampf-Party

Link zum Artikel

Donald Trump: «Belgien ist eine wunderschöne Stadt»

Link zum Artikel

Umfragedesaster: Trump stürzt ab

Link zum Artikel

Hillary Clinton macht den Trump und feuert plötzlich aus allen Rohren

Link zum Artikel

Donald Trump und Wladimir Putin: Liebesgrüsse aus Moskau

Link zum Artikel

Für Trump gilt nach dem Orlando-Massaker: Muslim = verdächtig

Link zum Artikel

Der neue Wohlstands-Faschismus ist da – und auch die alte Unfähigkeit, dagegen anzukämpfen

Link zum Artikel

Aufgepasst, Mrs. Clinton – sonst hat es sich bald ausgelächelt. Denn die Amerikaner lieben Siegertypen wie Trump

Link zum Artikel

Nach Trump-Sieg treten prominente Republikaner aus und sagen #ImWithHer (ja, mit Hillary ...)

Link zum Artikel

Die drei Probleme der Hillary Clinton

Link zum Artikel

Cruz ist weg vom Fenster, Trump vor Riesen-Triumph: Jetzt beginnt der Kampf um Amerika

Link zum Artikel

John Boehner über Ted Cruz: «Er ist der leibhaftige Teufel»

Link zum Artikel

Trumps Rede zur Aussenpolitik: So! Oder so! Oder anders!

Link zum Artikel

Cruz stellt Fiorina als mögliche Vizepräsidentin vor – Sanders feuert hunderte Wahlkampfhelfer

Link zum Artikel

Trump triumphiert: Der Rüpel ist zurück

Link zum Artikel

Plötzlich war sein Haar weiss: Trumps Schwenk in die Mitte hat begonnen

Link zum Artikel

Worst of Donald Trump: Die irrsten Sprüche des künftigen (?) US-Präsidenten

Link zum Artikel

Donald Trump rettet die US-Medien – und was ist mit Roger Köppel bei uns?

Link zum Artikel

16 Jahre alte Folge: Wie die Simpsons den Trump-Wahnsinn vorhersahen

Link zum Artikel

Wie zwei Brüder die mächtigste Propaganda-Maschine der USA schufen – und Trump jetzt daran rüttelt

Link zum Artikel

Plötzlich präsidial: Donald Trump erfindet sich neu

Link zum Artikel

Du glaubst, am Ende wird schon alles gut und Trump verliert gegen Hillary? Hmm ...

Link zum Artikel

Ex-Kandidat Romney wettert: «Trump ist ein Aufschneider und ein Betrüger» – dessen Konter folgt sogleich

Link zum Artikel

Warum Trumps Kandidatur noch nicht sicher ist

Link zum Artikel

Donald Trump: Ku Klux Klan? Kenne ich nicht

Link zum Artikel

Republikaner-Debatte: Alle gegen Trump (und dieser versichert uns, dass seine Penisgrösse der Norm entspricht)

Link zum Artikel

US-Wahlen: Trump bezeichnet Irak-Krieg als «dicken, fetten Fehler»

Link zum Artikel

Ein «politisches Erdbeben im Wahlkampf»: Der oberste US-Richter Antonin Scalia ist gestorben 

Link zum Artikel

Donald Trump – das Comeback des Hetzers

Link zum Artikel

Hillary Clinton hat drei gewaltige Probleme – und eine Chance

Link zum Artikel

Junge Frauen verschmähen Hillary Clinton – weil «die Jungs bei Bernie sind»?

Link zum Artikel

Wir sind mitten in den US-Vorwahlen und du verstehst nur Bahnhof? Dann schau dir dieses Video an

Link zum Artikel

Marco Rubio: Der wahre Sieger von Iowa

Link zum Artikel

Hillary Clinton im 50:50-Glück: Münzwurf sichert der Demokratin knappen Vorsprung

Link zum Artikel

Opa Underdogs Triumph – Bernie Sanders' zäher Kampf gegen das Establishment und Hillary Clinton

Link zum Artikel

Donald Trump macht Ted Cruz salonfähig – das macht ihn so gefährlich

Link zum Artikel

Donald Trump öffnet (erst jetzt) sein Portemonnaie: «Wir werden 2 Millionen Dollar pro Woche in den Wahlkampf stecken»

Link zum Artikel

Die wirklich gefährliche Revolution findet in den USA statt – und Ted Cruz ist ihr «Robespierre»

Link zum Artikel

«Ich bin ein wütender, alter, reicher Mann!» – Wer hat's gesagt? Trump oder Burns?

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Fotograf schiesst DAS Foto der Notre-Dame und muss sich nun gegen Fake-Vorwürfe wehren

Link zum Artikel

Das grösste Verdienst von Tesla sind nicht die eigenen Autos

Link zum Artikel

Schluss mit Lügen! So lässt sich die ganze Welt allein mit grüner Energie versorgen

Link zum Artikel

Vergiss Tinder! Hier erfährst du, welches Potenzial deine Fassade hat 😉

Link zum Artikel

17 katastrophale Tinder-Chats, die definitiv niemanden antörnen

Link zum Artikel

Vermisst und wieder aufgetaucht – 9 Fälle von Kindern, die verschwunden waren

Link zum Artikel

Mit diesen 21 Fakten kannst du beim kommenden «Game of Thrones»-Marathon angeben

Link zum Artikel

«SRF Deville» verkündet Pfadi-Putsch in Liechtenstein – diese finden's gar nicht lustig

Link zum Artikel

Brauchen wir einen Green New Deal, um eine Rezession zu vermeiden?

Link zum Artikel

Wie rechte Ideologen den Brand von Notre-Dame für ihre Zwecke instrumentalisieren

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Das ist das beste Pressefoto 2018 – auch die anderen Ausgezeichneten sind richtig stark

Das Foto eines weinenden Flüchtlingskindes an der Grenze der USA ist das Weltpresse-Foto des Jahres 2018. US-Fotograf John Moore gewann damit den renommierten «World Press Photo»-Wettbewerb.

Das gab die Jury am Donnerstagabend in Amsterdam bekannt. Moore hatte die Szene im US-Staat Texas im Juni 2018 festgehalten: Eine junge Frau aus Honduras, die in den USA Asyl beantragen wollte, war gemeinsam mit ihrer kleinen Tochter an der Grenze aufgegriffen worden. Während das Mädchen weinte, wurde die …

Artikel lesen
Link zum Artikel