International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa07727652 Youths walk under large sprinklers on the National Mall during an excessive heat watch in Washington, DC, USA, 19 July 2019. An excessive heat watch has been issued for the weekend in Washington DC. Meanwhile, a dangerous heat wave will cause close to 200 million people in the US to experience temperatures at 90 degrees Fahrenheit (32.22 Celsius) or higher this weekend, 19-21 July.  EPA/MICHAEL REYNOLDS

Auch in Washington DC knackten die Temperaturen am Wochenende die 30 Grad-Marke. Bild: EPA

Temperaturrekorde bei Hitzewelle in den USA



Bei einer Hitzewelle in den USA sind am Wochenende mehrere Temperaturrekorde gebrochen worden. Der nationale Wetterdienst teilte mit, an sieben Orten seien historische Höchstwerte gemessen worden, unter anderem in Atlantic City und am New Yorker Flughafen JFK.

Viele Messstationen hätten Temperaturen zwischen 38 und über 43 Grad Celsius gemessen. Am heutigen Montag solle es allerdings wieder abkühlen.

Die Hitzewelle in den USA zog sich am Wochenende vom Mittleren Westen bis zur Atlantikküste. Am Samstag galten Hitzewarnungen für Gebiete, in denen 157 Millionen Menschen leben. Am Sonntag waren noch rund 95 Millionen Menschen betroffen. Medienberichten zufolge starben mindestens sechs Personen an den Folgen der Hitze.

New York richtete 500 öffentlich zugängliche klimatisierte Räume ein, sogenannte Abkühlzentren. Der für Sonntag geplante New York City Triathlon wurde wegen der Hitze abgesagt - zum ersten Mal seit seiner Gründung im Jahr 2001.

Der New Yorker Bürgermeister Bill de Blasio schrieb am Sonntag im Kurzbotschaftendienst Twitter, die Hitzewelle sei fast vorüber. In der Nacht auf Montag würden die Temperaturen zurückgehen. Er rief die Bewohner der Millionenmetropole auf, weiter ausreichend zu trinken und sich in kühlen Räumen aufzuhalten.

Der nationale Wetterdienst erklärte zudem, die «gefährliche Hitzewelle» werde am Montag enden. Dann müsse aber mit heftigen Regenfällen und Gewittern gerechnet werden. Es bestehe die Gefahr von Springfluten. (sda/afp)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Nicht mehr anzeigen

Das sind die 48 teuersten Fussball-Transfers der Welt

24 Tote bei mutmasslichem Brandanschlag auf Filmstudio

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

7
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
7Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Capslock 22.07.2019 10:19
    Highlight Highlight kein Wunder wenn Trump zeitweise etwas zu warm hat
    • Fernrohr 22.07.2019 21:06
      Highlight Highlight Was, zu warm!? Er dreht die Klimaanlage auf. Kein Problem...
  • Steimolo 22.07.2019 09:05
    Highlight Highlight Hitzewelle an einem Wochenende ?
  • murrayB 22.07.2019 07:11
    Highlight Highlight Gut, alles eine Definitionsfrage: Wenn über 30 Grad jeweils eine Hitzewelle bedeutet, dann gibt es reichlich viel zu melden für die Medien ; -)
    • Nik G. 22.07.2019 09:54
      Highlight Highlight Gelesen? 38- 43 Grad Celsius.....
    • Matrixx 22.07.2019 10:17
      Highlight Highlight "Viele Messstationen hätten Temperaturen zwischen 38 und über 43 Grad Celsius gemessen."

      Wer lesen kann ist klar im Vorteil.
    • karl_e 22.07.2019 10:34
      Highlight Highlight Kommt immer ein wenig auf den Breitengrad an, murray. 30° in Skandinavien oder in Grossbritannien ist im Fall nicht dasselbe wie 30° in Italien.

«Ich kann nicht atmen!»: Tod des Afro-Amerikaners in Minneapolis löst massive Proteste aus

Am Dienstag versammelten sich hunderte Menschen an dem Ort, wo der Afro-Amerikaner George Floyd von einem Polizisten während einer Verhaftung mit dem Knie erstickt wurde.

Wieder steht Amerika unter Schock, wieder wegen des gewaltsamen Tods eines Afro-Amerikaners. Am Dienstag versammelten sich riesige Menschenmengen an der Stelle, wo George Floyd einen Tag zuvor festgenommen worden war, um zu protestieren.

Was war passiert? Ein Polizist kniete bei der Verhaftung auf Floyds Nacken und ignorierte die flehenden Worte, er könne nicht atmen. Ganze sieben Minuten liess der Polizist nicht nach und ignorierte auch die lautstarken Einwände von eingreifenden Passanten. …

Artikel lesen
Link zum Artikel